Kann ich mir den Ort der REHA selbst deutschlandweit aussuchen, wenn ich gesetzlich versichert bin?

11 Antworten

Nach § 9 SGB IX hast du ein Wunsch- und Wahlrecht.

Du kannst auf dem Antragsvordruck eine kleine Notiz schreiben wie z.B. "Meerklima" oder "Rehaklinik Göhren".

Die Rentenversicherung wird dann bei der Bewilligung deinen Wunsch berücksichtigen, dazu ist sie verpflichtet. Das heißt aber nicht, dass deinem Wunsch entsprochen wird. Denn im Vordergrund steht, dass die Rehaklinik leidensgerecht ist und deiner Genesung hilft. Außerdem spielt die Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit eine Rolle. Deswegen werden vor allem Rehakliniken belegt, mit denen ein Vertrag geschlossen ist.

Wenn du bereits einen Bewilligungsbescheid hast und keinen Wunsch angegeben hast, kannst du der Rentenversicherung einen formlosen Brief, mit der Bitte um eine Umverlegung in eine andere Einrichtung, schreiben. Auch hier wird dann überprüft, ob dem Wunsch entsprochen werden kann.

Du kannst zumindest Wünsche äußern.

Ob diese tatsächlich erfüllt werden ist fraglich, eine Verpflichtung dazu besteht nicht.

Zum Beispiel hängt das zum einen von freien Plätzen ab und ob in dem Ort deiner Wahl überhaupt eine Einrichtung mit der entsprechenden Indikation zur Verfügung steht.

Auch ist die gesetzliche Sozialversicherung gehalten, im Interesse aller versicherten die Kosten nicht unnötig hoch werden zu lassen. Dabei spielt natürlich dann auch die Höhe der Reisekosten eine Rolle

Doch Du kannst Dir eine Reha aussuchen. 

Wenn Dir eine zugeteilt wird und Du aber wo anders hin möchtest musst Du mit Deinem Hausarzt reden, der kann es mit Deiner Versicherung klären. 

Was möchtest Du wissen?