Kann ich mich trotz Aktivität in "rechten" Gruppierungen später selbstständig machen?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten


Ich weiß eben, dass die Gesellschaft Menschen mit nationaler Gewinnung nicht auf allen Lebensbereichen akzeptiert bzw wir oft aufgrund von Vorurteilen verachtet werden und man alle Nationalisten mit den "typischen" glatzköpfigen "Nazis" in einen Topf wirft.


Gewinnung=Gesinnung???

Was willst Du uns hier eigentlich vemitteln, dass Du 'armer Nationalist' von der Gesellschaft diskriminiert wirst. Ich bitte Dich, wer für die NPD Parteiarbeit betreibt ist ein Nazi da kannst Du Dich kleiden und studieren wie und was Du willst.
Du bist ein Gegner der freiheitlich-demokratischen Grundordnung und  solltest daher niemals eine verantwortungsvolle Tätigkeit ausüben dürfen.
Deine politische Einstellung deutet auch darauf hin, dass Deine intellektuellen Fähigkeiten mangelhaft sind. Wie willst Du so Menschen führen, anderen Menschen was verkaufen oder andere Menschen (z.B. vor Gericht) vertreten, Du bist doch nicht in der Lage in deren Situation zu versetzen.

Häng es nicht an die große Glocke, und Dir wird niemand etwas anmerken. Klar ist die Gesellschaft gegen Dich, aber die meisten hinterfragen auch nix, so dass sie Dich nie verstehen werden. Ich habe auch nicht wirklich Verständnis für NPDler - ehrlich gesagt - aber ich bin froh, dass keiner ausgeschlossen werden darf nur wegen seiner politischen Gesinnung - das nennen wir Demokratie. Nur offen drüber sprechen darfst Du nicht ;-) macht auch nicht wirklich Sinn, ich weiß.

Hi,

viele Arbeitgeber googeln ein wenig, bevor sie einen Bewerber einstellen. Und dann fällst du als AfD/ NPD Mitglied auf und wirst vermutlich nicht eingestellt.

Gerade im juristischem Bereich wirst du es als AfD/ NPD Mitglied schwer haben da du nicht nur rechte Gesinungsgenossen vertreten kannst sondern auch ganz normale Bürger vertreten können solltest.

Nebenbei bemerkt, du erfüllst absolut das typische Klischee mit deine Aussagen. Erinnert mich ein wenig an: "Ich bin ja nicht gegen Ausländer, ABER ..."

Die "typischen" glatzköpfigen "Nazis" sind wenigstens etwas ehrlicher und verstecken sich nicht hinter einem ABER. Das macht sie nicht unbeding sympathischer, aber wie gesagt wenigstens etwas ehrlicher.

October

Ja natürlich kannst du das, aber wohl eher ein Kiosk als eine Kanzlei.

Wirst du Anwalt werden? Um es vorsichtig auszudrücken, es kommen nun auch hin und wieder stramme Patrioten mit dem Gesetz in Konflikt die dann auch von Kanzleien vertreten werden, lassen sich da nicht Kontakte für später knüpfen?

In der Gewissheit, dass du Nazi bist, würde ich dich nicht als Anwalt haben wollen!

Wie andere Menschen das sehen, weiß ich nicht, kann mir aber kaum vorstellen, dass sich viele "Nicht-AfD/NPD-Leute" in deiner Kanzlei wohlfühlen. Berechtigterweise!

Es gibt sicherlich viele Mandanten, mit ähnlichen Einstellungen wie du sie hast, die dich als Anwalt anheuern würden. Dasselbe Problem, was du geschildert hast, können ja genausogut auch Dienstleister haben, die eine linke Gesinnung haben. Dennoch würde ich versuchen, dich in der Öffentlichkeit, zumindest in Verbindung mit dem Beruf, neutral zu verhalten.

Du hast es ja richtig schwer.

Nirgends (außer im Nazi-Club) akzeptiert (und selbst da ...?), sonst verfemt, missverstanden, ein Bild des Jammers.

Dass du dich überhaupt noch traust, hier deine Naziwerbung zu machen, so aussichtslos, wie's alles doch für dich eh schon ausschaut.

Und ob dich wohl irgendwann doch einer haben will? Wer weiß ...

Solange du keine Vorstrafen hast ist das alles vollkommen egal

Viel Glück. 

Ich jedenfalls würde mich mit Nazis nicht abgeben, weder privat noch geschäftlich.

Aber du kannst ja diejenigen juristisch vertreten, die Flüchtlingswohnheime abfackeln.

Du brauchst es ja nicht überall so zu veröffentlichen in facebook oder twitter usw. Behalt es doch für Dich. Die Gedanken sind doch frei. Kann niemand verbieten. Und, wenn man sich sachlich ausdrückt wie die Junge Freiheit, kann eigentlich auch keiner einem einen Strick draus drehen, aber von ganz stramm rechten Nazis und z.B. Holocaustleugnern und Judenhassern würde ich mich auch ferne halten an Deiner Stelle, erst recht wenn Du Jurist werden willst. Aber gegen die noch ganz demokratischen Dinge, die auch die CSU, Seehofer sagt oder die AFD sagt, wird keiner was haben können, aber Du musst sie auch trotzdem nicht allen Kunden, Mandanten oder Kollegen auf die Nase binden Deine Meinung. Und gerade bei Juristen sind oft Ausländer die Kunden, Mandanten und sie sind auch immer nett und dankbar. Und man kann sie nicht alle über einen Kamm scheren. Es gibt auch deutsche Fieslinge, auch gerade unter den oft arroganten Juristen und das wirst Du noch merken. Dann sind manchmal die einfachen Arbeiter, egal ob Deutsche oder Ausländer sogar netter.

Gerade Neonazis und Rechtsradikale brauchen öfters mal einen Anwalt.

Sei es als Straftäter (z.B. bei Volksverhetzung oder Brandstiftung) oder als Opfer von tätlichen Angriffen oder Beleidigungen.

Du könntest dich auf völkisch und nationalistisch gesinnte Mandanten spezialisieren.

freidenker1848 24.08.2016, 23:53

Eine neutrale und zutreffende Feststellung.

1

Wow so intellektuell kannst du ja nicht sein, da man die Gesellschaft in Milieus unterteilt und nicht in Branchen. Hör auf so geschwollen zu schreiben, du alter NPD Frontmann

aloisff 15.08.2016, 22:40

...upps, ich wollte positiv bewerten....

1
NickelPump 15.08.2016, 22:45

:( 😧 kannst ja ein danke da lassen

0

Du musst dir diese Frage stellen: Warum hast du berechtigte Sorgen, dass dein Geschäft bei intelligenten Menschen nicht angenommen wird?

Überdenke mal deine Ideologie! Intelligente Menschen machen das und haben eine andere als du sie hast!

(mit der Gefahr hin, dass du jetzt sagst, dass ich "links-grün-versifft" bin.

überdenke es einfach mal.

eine anti-nationalistische Denkweise ist von Vorteil, wenn man über wirtschaftlichen Erfolg nachdenkt...

Was möchtest Du wissen?