Kann ich mich per VPN ins Internet einwählen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

VPN wird u.a. dazu verwendet, eine dedizierte Verbindung zum einem räumlich weit entfernten Netzwerk aufzubauen.

Es git zwei Arten so eine Verbindung aufzubauen: Durch eine RAS-Verbindung, dabei wird z.B. eine Modemverbindung mittels einer Rufnummer aufgebaut. Das Protokoll für die Verbindung ist hierbei entweder PPP oder SLIP Durch eine VPN-Verbindung, hier wird die normale TCP/IP Verbindung durch weitere Protokolle getunnelt, so zunächst einmal druch das PPP - dient dazu eine dedizierte Verbindung aufzubauen und zu Sicherheit wird die Point-To-Point-Protocol Verbidnung nochmals getunnelt dabei verwendet man z.B: PPTP oder L2TP bzw. IPsec

Hallo wack1, Antwort: ein klare NEIN. VPN setzt eine Internetverbindung, oder eine andere Netzwerkverbindung zu einem anderen PC oder Netzwerk voraus. Damit die Daten im Internet nicht mitgelesen werden können, werden sie verschlüsselt und übertragen. Für den Benutzer sieht es aus, als wären alle in einem Netzwerk. Diese Technik ist gedacht, um Standorte zu verbinden, Hilfestellung zu leisten oder Daten mit einzelnen PC auszutauschen. Die Verbindung ins Internet wird über eine Telefonleitung hergestellt, die relativ sicher ist, man muß zum mithören an das Kabel heran. In so fern ist die Verbindung bereits (relativ) sicher. Bei solchen Verbindungen wird das Protokoll SLIP (Serial Line Internet Protokoll) verwendet und nicht VPN. Unter SLIP wird TCP/IP und darunter VPN verwendet! Grüße PeterBo

Bei Virtual Privat Network wird quasi die gesamte "Bandbreite" des Internet über einen sogenannten "Tunnel" benutzt. Der Provider stellt Dir, soweit angeboten, einen VPN-Zugang zur Verfügung. Des weiteren benötigst Du dazu einen VPN-fähigen "Router" und noch die passende Verschlüsselungssoftware. Das Ganze ist nur dann von Interesse, wollen Firmennetze ihr eigenes Netz entlasten, indem sie auch das öffentliche Netz (Internet) zum internen Tatentransfer benutzen. Für den "normalen" User, der nur ins Internet will über die bei der Einwahl zugewiesenen IP-Adressen, reicht die üblich angebotene Technologie aus, einen signifikanten Geschwindigkeitszuwachs zu DSL und ISDN wird man wohl kaum feststellen können, da VPN auch bei entsprechender Auslastung automatisch auf ISDN-Backups zurückgreift.

Was möchtest Du wissen?