Kann ich mich noch auf ihn verlassen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn ein Mann von selbst den Schritt wagt sich Hilfe zu suchen, ist das schon viel wert. Darin zeigt sich, wie viel du ihm bedeutest. Wenn du dich wieder auf ihn einlässt, solltest du dir aber bewusst sein, dass er deine Unterstützung braucht und sich nicht von heute auf morgen von seinen schlechten Angewohnheiten trennen kann und wird.

Gib ihm Zeit, sag ihm, wenn dich etwas verletzt und warum es dich verletzt, damit er das versteht. Mach ihm klar, dass eine Beziehung keine Angst machen sollte und nicht das Ende der Welt sondern das schönste der Welt ist, wenn man sich gefunden hat.

Ganz entscheidend und wichtig finde ich, dass er das eigene Problem sieht und ernsthaft bereit ist, mit Hilfe der Therapie etwas daran zu ändern. Damit hat er auch den richtigen Schritt für sich selbst getan, denn nur mit guten Vorsätzen geht es nicht.

Natürlich dauert es Zeit. Eine Therapie kann gar nicht sofort Erfolg haben.

Die Frage ist, ob du diese Zeit mit ihm zusammen durchstehen möchtest? Wenn ja, dann könntet ihr euch zum Beispiel darauf verständigen, wie ihr das gestalten möchtet. Zum Beispiel: vorsichtig miteinander umgehen und euch ehrlich sagen, was z.B. verletzend war oder was gut getan hat oder durch was die Angst größer wird und durch was sie sich wieder beruhigen kann.

Noch etwas: Angst ist nichts, das nur einer von beiden hat. Jeder Mensch hat Befürchtungen und Ängste in sich, sie schränken das Leben nur eben unterschiedlich stark ein. Der eine hat mehr diese und der andere hat mehr jene wunden Punkte. Falls ihr es zusammen versuchen möchtet, wäre es sicher sehr hilfreich, wenn du auch über deine wunden Punkte offen reden würdest.

Wenn Du ihn liebst gib die Chance - er gibt sich ja Mühe, über Nacht kann er sich natürlich nicht ändern und Rückschläge wird es wahrscheinlich auch geben.

Wenn es aber zuviel für Dich wird, kannst auch Du die Sache jederzeit beenden oder eine Pause einlegen - das geht ja auf beiden Seiten :)

keine Liebe ohne Leiden!!

Versuch einen zweiten Anfang, lass es auf dich zukommen. Würde mich mit Liebeserklärungen und Gefühlen zunächst zurückhalten. Lass ihn auf Dich zukommen. Wenn er eine Therapie macht hat eure Beziehung vielleicht eine Chance

alles Gute

Du hast die Möglichkeit mit ihm an seinen Problemen zu arbeiten, oder du trennst dich von ihm.

Was jedoch nicht in Ordnung ist, das er dich mit Worten verletzt. Das ist auch nicht damit zu entschuldigen das er psychische Probleme hat.

ich finde es ganz normal, dass man in so ner situation angst hat, immerhin willst du nicht schon wieder von ihm verletzt werden und das noch, nachdem es dir besser geht. hmmm du kannst ihm ja ne zweite chance geben aber sei dir eben klar dass das problem noch nicht geloest ist und dass es ne zeit lang immer noch sein kann, dass er sich nicht auf dich einlassen kann...ich bin mir aber nicht sicher, ob er den ganzen stress wert ist..

Was möchtest Du wissen?