Kann ich mich meine Kaninchen jetzt rausstellen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn die kein Winterfell haben, dann solltest du wirklich vorsichtig sein.

Ich weiß ja nicht, wie es bei dir gerade von der Witterung ist, bei uns sind es knapp über Null Grad, sehr feuchte Luft und leicht windig.

Ninchen ohne Gewöhnung an kalte Temperaturen sollten solchen Witterungsbedingungen nicht adhoc ausgesetzt werden. Lüften im Zimmer geht aber immer, da wird's ja nicht innerhalb weniger Minuten eiseskalt.

Wenn du sie ab dem Frühjahr gewöhnst, kann das im nächsten Winter aber sicher was mit Winterausflügen draußen werden.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Normalfall überlebt ein Kaninchen mit ausreichen Stroh im Stall auch draußen, wenn er zumindest etwas isoliert ist. Wenn der Stall aber ganz frei z.B. nur an der Wand steht ohne Plastikwand oder Ähnliches kann dein Kaninchen schon ganz schön frieren. Aber die bauen sich mit genug Stroh meist eine Art Höhle im Stall.

Ich würde sie einfach noch ein wenig drin lassen und in 2-3 Wochen raus stellen. Sicher ist sicher.

Meine hatten ne Heizung in einem isolierten Außenbereich, die sich bei unter 6 grad aktivierte und alles auf 15 wieder erwärmte ^^, aber das würde ich jetzt nicht machen, das ist schon zu sehr luxus ;).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lousanne2000
04.02.2017, 14:42

Danke dafür ich habe Ihnen jetzt mal eine heizdecke noch auf den stall gemacht mal schauen ob es dann wärmer wird dann können sie sich zurückziehen wenn Ihnen zu kalt ist hoffe das reicht was meinst du?

0

Also ich persönlich halte gar nix von Kaninchen auf den Balkon

 "zu verfrachten" aus zwei Gründen.

Man holt sich ein Lebewesen um MIT ihnen zu leben, und das andere ist wie kann man sich Fellnasen holen und die sofort aus den Haus treiben. Tiere brauchen auch ein warmes zu Hause.

 Vor allem sind das Hauskaninchen, und keine Stall Kaninchen die Stall Ninchen sind robuster die Haus Ninchen halt nicht da sie sich unseren Leben angepasst haben.

Egal was wer sagt, ich habe meine süßen lieber bei mir und im Auge da weis ich das es ihnen gut geht und mir keine sorgen machen kann. Ich bekomme zustände wenn sowas lese, sorry aber wenn man sich Tiere in sein Leben holt sollte diese auch voll und ganz im Leben teil haben dürfen, und nicht nur geduldet.

Wenn du keine platz zu hause hast, dann hättest dir das vorher überlegen sollen. Klar machen die Radau und was noch alles, aber das sind eben Tiere und keine ausgestopften Plüsch Tiere.

Egal was wer sagt, ich sehe es so und bleib dabei Tiere sollten genau so im Haus leben dürfen wie Menschen auch, und den meisten Dreck und Gestank macht immer noch der Mensch!

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lousanne2000
04.02.2017, 14:47

Ich finde tiere immer im haus zu halten nicht gut, denn immer die Zimmerlzft und so zu riechen ist für die süßen ninchen auch nicht gut frische Luft und sonnenstrahlen sind gut für sie. Sie waren auch nur den einen Winter drinnen da die vorbesitzerin in einer eh gewohnt hat. Sie kommen im Frühjahr und so nach unten in ein schönen großen stall mit großen Auslauf es ist nur für den Übergang. Ich würde sie zwar lieber auch jetzt so lange es nicht wärmer wird im Zimmer halten nur meine Mutter erlaubt dies nicht

0

Was möchtest Du wissen?