Kann ich mich "gleichzeitig" in Dtl standesamtlich trauuen lassen und in Polen kirchlich heiraten?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Erst in Deutschland standesamtlich heiraten, dann kirchlich in Polen. Es wird dort -wie auch in Italien- so sein, dass eine kirchliche Trauung in Polen nicht automatisch vom Staat anerkannt, sondern der Pfarrer muss die Heirat erst an die staatlichen Stellen melden. Erst mit dem Eintrag in die Standesregister ist die Heirat wirksam. Tut er das nicht, entspricht dies wie einer kirchlichen Trauung in Deutschland: Der Vorgang bleibt rechtlich ohne Bedeutung. Das wäre bei euch auch nicht notwendig, denn ihr seid zu diesem Zeitpunkt rechtlich schon verheiratet und diese Heirat in Deutschland wird von den polnischen Behörden akzeptiert.

In der Bundesrepublik sind kirchliche Trauungen staatlich nicht anerkannt, in Polen hingegen schon. Anders herum sind standesamtliche Trauungen mit mindestens einem katholischen Partner kirchlich weder in Deutschland noch in Polen anerkannt.

Demzufolge müsste es wohl möglich sein, "zweimal" zu heiraten. Aber ihr müsst zuerst in Deutschland heiraten. Denn wenn ihr zuerst in Polen heiratet und der Staat diese Hochzeit staatlich anerkennt, geltet ihr auch in Deutschland als verheiratet und könntet dann nicht nochmal.

Was möchtest Du wissen?