Kann ich mich gegen Grippe impfen lassen, wenn ich eine Erkältung habe?

9 Antworten

Vor 4 Tagen bin ich mit einer Erkältung zum Arzt (Schnupfen,Gliederschmerzen,Halsschmerzen), da ich kein Fieber hatte, gab mir mein Arzt eine Grippeimpfung. Und nun geht´s mir schlechter als vorher, es kamen nun noch Fieber und ein festsitzender Husten dazu. Werde ganz sicher nie wieder einer Grippeimfung zustimmen, während ich noch eine Erkältung habe. Das Immunsystem ist zu diesem Zeitpunkt einfach zu schwach, als sich dann auch noch damit auseinander setzten zu können. Sehr wahrscheinlich wäre ich ohne die Impfung besser dran gewesen und wieder einsatzfähig.

Man kann auch während einer unkomplizierten Erkältung impfen. Allein Fieber wäre ein Ausschlusskriterium.

Wenn jedoch ausreichend Zeit besteht, gibt es keinen guten Grund, während der Erkältung zu impfen, und es wäre dann tatsächlich besser, noch einige Tage zu warten. Die Grippeinfektionen erreichen regelmäßig zwischen Februar und April ihren Höhepunkt, der Impfschutz sollte ab Dezember bestehen. Warte also besser ab, bis die Erkältung vorbei ist.

impfen kannst du dich trotzdem lassen, du hast momentan einen Schnupfen, keine Grippe

Was möchtest Du wissen?