Kann ich mich der Arbeitgeber kündigen wegen zu oft Krank?

9 Antworten

Krankgemacht? Da brauchst du dich nicht zu wundern, wenn du ggf. innerhalb der Probezeit unter Berücksichtigung der Kündigungsfrist gekündigt wirst.

Unter Umständen solltest du dich körperlich durchchecken lassen, wenn du regelmäßig ausfällst.

43

"Krankgemacht" ist ein unglückliche, aber häufig gebrauchte alltagssprachliche Formulierung.

Die Wendung "krank machen" bedeutet nicht selbstverständlich "in Wirklichkeit nicht krank sein"! Sie aber so zu betrachten, ist zunächst einmal nur Interpretation und Vorurteil!

0
ich wollte morgen zum Arzt mich 1 woche Krank schreiben lassen

Super Einstellung. Dich würde ich dann als AG auch schnell kündigen...
Der normale Mensch geht zum Arzt und sagt eher "gib mir was damit ich schnell wieder fit bin" oder zumindest "ich geh morgen mal zum Arzt und dann schauen wir mal.."
Wenn man aber jetzt schon weiß das man sich eine Woche krank schreiben lässt, dann ist man nicht krank, sondern hat nur keinen Bock zu arbeiten!

Innerhalb der Probezeit kann dich der AG auch ohne Gründe kündigen. Und nach der Probezeit findet jeder AG einen passenden Grund um unliebsame MA loszuwerden...

Kann ich mich der Arbeitgeber kündigen wegen zu oft Krank?

Ich würde es vermutlich tun denn du gibst wenigstens zu, dass du überhaupt nicht krank bist:

habe mich öfters schon Krank gemacht
43
denn du gibst wenigstens zu, dass du überhaupt nicht krank bist: 'habe mich öfters schon Krank gemacht'

Das ist erst einmal völliger Blödsinn und reine Interpretation und Vorurteil aufgrund einer etwas "verunglückten", aber häufig anzutreffenden alltagssprachlichen Formulierung.

Die Wendung "krank gemacht haben" bedeutet nicht selbstverständlich "in Wirklichkeit nicht krank sein"!

0

Ist die Fristlose Kündigung gerechtfertigt?

Hallo ich bin seit 28.12 krankgeschrieben am 24.01 habe ich meine Kündigung erhalten (ohne Angabe von Gründen) ich befand mich zu diesem Zeitpunkt nicht mehr in der probezeit! Meine Kündigungsfrist wäre bis 29.02 gegangen, am Montag endete die zuletzt ausgestellte krankmeldung, da es mir nicht möglich war direkt den Arzt aufzusuchen konnte ich erst einen Tag später zum Arzt, die krankmeldung hatte ich Mittwoch abgeschickt, heute bekam ich dann die fristlose Kündigung mit der Begründung das jegliche Kontaktaufnahme meiner Seite blockiert wurde... Was nicht stimmt denn es hat niemand versucht Kontakt mit mir aufzunehmen! Ist diese fristlose Kündigung jetzt rechtens oder nicht und war die erste Kündigung überhaupt gerechtfertigt? Was kann ich jetzt machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?