Kann ich mich auszahlen lassen wenn mein Bruder ein Teilgrundstück von unseren Eltern zur Beleihung bekommt?

4 Antworten

Sie sollten einen (notariellen) Erbvertrag abschließen, an dem Ihre Eltern, Ihr Bruder und Sie beteiligt sind. Darin könnten Sie für alle rechtssicher ihre etwas komplexe und daher auch ein wenig komplizierte Erbfolgeregelung festlegen. Dieser Erbvertrag kännte mit dem Übertragungsvertrag für das (unbebaute ?) Grundstück an Ihren Bruder verbunden werden. Darin sollte dann geregelt werden, wann und welchen Ausgleich Sie für das an den Bruder verschenkte Grundstück erhalten sollen und was in Bezug auf das (bebaute ?) andere Grundstück nach dem Tode Ihrer Eltern geschehen soll. Lassen Sie sich dazu von einem Notar (und Rechtsanwalt) beraten und den Vertrag entwerfen.

Sie sollten einen (notariellen) Erbvertrag abschließen, an dem Ihre Eltern, Ihr Bruder und Sie beteiligt sind.

Woher kommt nur der Irrglaube, man müsse überhaupt und dann auch noch gleichmäßig seinen Kindern Vermögen zuwenden?

0

Für mein Verständnis könnte ich mich ja ausbezahlen lassen

Da irrst du dich gewaltig :-O

Zahlst du deine Eltern aus, wenn du einem Kumpel Geld leihst oder für ihn bürgst? Warum denkst du, wäre es umgekehrt anders?

Woher kommt nur dieser Irrglaube, Eltern schulden Kindern Ausgleich oder Rechenschaft, was sie mit ihrem Eigentum machen? Oder müssten sie als Erben reich machen?

Du darfst in deren Erbfällen jeweils Pflichtteils(ergänzungs)ansprüche geltend machen, bis dahin hast du Null Forderungen zu stellen :-O

G imager761


Ich stelle doch gar keine forderung! Du hast das falsch verstanden. Meine Eltern würden meinem Bruder und mir das Grundstück (übrigens sehr gerne) schenken. Ich kann mit dem Grundstück momentan nichts anfangen mein Bruder aber schon. Außerdem steht Iwann als Erbschaft noch ein Haus samt Grundstück. Ich bin hier nicht auf Profit aus sondern möchte eine sinnvolle und faire Lösung. Meines Erachtens wäre es sinnvoll dass mein Bruder mich beim Grundstück zu 50% auszahlt und wenn Iwann das Haus ansteht wird das auch zu 50% geteilt. Ob ich da einziehe oder er oder es evtl verkauft wird ist dann mal zweitrangig.

0

Kurze Ergänzung: Meine Eltern haben dieses frei voll erschlossene Grundstück und ein bebautes Grundstück. Diese werden zu gleichen Teilen an meinen Bruder und mich vermacht. Jetzt stellt sich mir die Frage, wenn er das Grundstück für seine Zwecke bekommt wäre es doch sinnvoll, dass er mich zu 50% quasi auszahlt und wenn das bebaute Grundstück an uns vererbt wird würden wir das auch zu 50% teilen. Muss ja nicht verkauft werden, kann ja auch sein, dass ich da einziehe und ihm dann demenstprechend 50 % des Wertes vom Haus gebe. Hab ich hier einen Denkfehler?

Hab ich hier einen Denkfehler?

Mehrere:

  1. Müssten die Eltern gestorben sein
  2. Könnten die Grundstücke dann längst für eigene Pflegekosten verkauft worden sein
  3. Besteht bei lebzeitiger Schenkung 10 Jahre lang ein Widerrufsrecht oder
  4. ein Überleitungsanspruch des Sozailhilfeträgers was bedeutet:
  5. Warum sollte jemand schon mal 50% von nichts bezahlen, was ihm dann garnicht gehört?

G imager761

0

Meinem Bruder Grundstück verkaufen ja oder nein

ich habe von meinen Eltern schon längere Zeit ihr Grundstück und das Elternhaus überschrieben bekommen. Auf diesem Grundstück sind noch 4 Bauplätze ausgeschrieben. Einer davon hatte noch meiner Mutter ihrem Bruder also meinem Onkel gehört der mir aber den Bauplatz geschenkt hat. Also ich habe im großen und ganzen nix dafür bezahlt. Ich habe noch drei größere Brüder die aber schon eigene Häuser haben. Einer davon wohnt bei seiner Frau in einer Einöde, der hat mich eben jetzt gefragt ob er einen Bauplatz haben kann weil er eben ein neues Haus bauen will neben dem Elternhaus auf meinem Grundstück.

Jetzt meine Frage wie würdet ihr denken soll ich ihm das Grundstück schenken oder verkaufen? Ich habe ein sehr gutes Verhältnis zu ihm. Natürlich muss er für die Überschreibungskosten und Notarkosten aufkommen.

...zur Frage

Ist es draist von Opa und Oma ein Vorerbe zu verlangen wenn sie noch leben?

Freund von mir dessen Kind lebt in Scheidung und muß seine Frau ausbezahlen. Es könnten bis zu 20.000€ sein. Die Eltern wollen helfen, haben aber kein Geld. da kommen die Eltern auf die Idee von Oma und Opa sich ein Vorberbe auszahlen zu lassen. Noch haben sie nicht gefragt, aber ich finde die Idee etwas draist, oder etwa nicht?

...zur Frage

Kann man sich sein Erbe auszahlen lassen?

Mein Vater hat ein frisch renoviertes Haus mit frisch renovierten 2 Garagen, Garten und Hof, so dass das Grundstück im 5-stellingen Bereich wert ist. Ich habe seit Februar 2007 kein Kontakt mehr zu ihm und möchte auch keinen mehr. Sobald er verstirbt geht das Grundstück ja in der Regel an meinen Bruder und mich.

Kann ich mich auch auszahlen lassen, so dass ich das Geld habe und mein Bruder bekommt noch dem Tot unseres Vaters das ganze Haus?

...zur Frage

Haus überschreiben / schenken lassen, Haus von Eltern kaufen?!

Hallo zusammen,

nun haben sich meine Frau und meine Wenigkeit dazu entschieden, das Grundstück sammt Haus meiner Eltern zu übernehmen.

Nun aber das Problem: Wie sieht es aus, wenn wir es uns schenken lassen? Schenkungssteuer? Was bekommen evtl. die restlichen Kinder vom Erbe bzw. von welchem Erbe (das, was übrig bleibt oder vom Ganzen, obwohl Haus und Hof schon weg sind)?!

Oder wir lassen es uns überschreiben, es ist ja so, das nach 10 Jahren kein Anspruch mehr besteht, aber was könnte in den zehn Jahren und nach den zehn Jahren in den Anspruch der restlichen Kinder fallen

Oder wir kaufen es den Eltern ab, was fällt da an Erbe am Ende für die restlichen Kinder an, müssen wir das Erbe vorher auszahlen wenn diese wollen?

Zu den Fakten: Auf dem ganzen liegt eine Grundschuld von knapp 50000 Euro. Es sind vier kinder, wovon ein Kind nix will. Bleiben noch drei übrig, eines davon will alles "haben" (das bin ich), um auf dem Grundstück zu bauen (Eltern bleiben in Ihrem Haus und haben Lebenslanges Wohnrecht, sowie wir die pflege übernehmen, damit gehören uns ja 2/3 des Erbes). Eine meiner Schwestern will nicht das es an uns übergeben wird, da sie sich um Ihr Erbe (50000 Euro Grundschuld) betrogen fühlt. Kann es sein, das nach Schenkung, Überschreibung oder Verkauf an uns ein Pflichtteil (heutiger Wert des Grundstücks mit Haus) nach dem Tod der Eltern erfolgt? oder wäre das alles uns und kein anderes Kind hat Anrecht auf das Haus bzw das Grundstück?

...zur Frage

Haus Eltern abkaufen. Was muss ich Bruder ausbezahlen?

Ich will meinen Eltern das Haus abkaufen. Muss ich trotzdem meinen Bruder ausbezahlen Zwecks Pflichtteil und so?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?