Kann ich mich als Industriekauffrau bewerben obwohl ich Bürokauffrau bin?

4 Antworten

Hi Maya,

Ich habe vor drei Jahren meine Ausbildung zum Industriekaufmann beendet.

Die Ausbildung unterscheidet sich schon in vielen Bereichen von der Ausbildung zum/zur Bürokaufmann/-frau, da es viel mehr in die Abläufe eines Industriebetriebs geht (z.B. Produktion, Lager, Logistik, Kostenrechnung). 

Bewerben kannst du dich natürlich auch auf eine Stelle als Industriekauffrau, aber die Chancen sind geringer. Letztendlich kommt es natürlich auch darauf an welche Art von Tätigkeiten du ausübst. Wenn es "nur" um Auftragsbearbeitung, Fakturierung, etc. geht sind die Chancen auch besser als wenn es um eine Stelle in der Produktionsplanung geht. 

Mein Tipp: Erkundige dich mal bei deiner zuständigen IHK. Es gibt interessante Aufstiegsfortbildungen. Ich habe nach meiner Ausbildung den Wirtschaftsfachwirt (WFW) gemacht. Das ist meiner Meinung auch für Bürokaufleute machbar, wenn man die Sache mit Ehrgeiz angeht. Als Alternative gibt es noch den Industriefachwirt (geht etwas mehr in Richtung Industrie als der WFW). Mit dem dort angeeigneten Wissen sollte es dir leicht fallen auch in einem Industriebetrieb unterzukommen. :-)

Hallo Maya2015,

Du kannst Dich zwar nicht als Industriekauffrau bewerben (weil Du keine bist), aber Du kannst Dich, wenn es vom Aufgabenzuschnitt her passt, durchaus auf eine Stelle bewerben, die für Industriekaufleute ausgeschrieben ist.

Du könntest dich auch als Päpstin bewerben...

Entscheidend ist, dass man dich nimmt. :-)

Eine durch die Arbeitsagentur finanzierte Umschulung ist nahezu ausgeschlossen. Wenn, dann müsstest du das selber in Angriff nehmen. Eine Umschulung ist letztlich ja nur eine verkürzte Ausbildung für einen anderen Beruf.


... was jedoch in diesem Fall keinen Sinn macht!

Die Fragestellerin sollte sich bei der IHK über eine für sie relevante Aufstiegsfortbildung erkundigen.

1

Anschreiben Industriekauffrau Ausbildung - so okay?

Bewerbung zur Ausbildung als Industriekauffrau

Sehr geehrte Frau XXX,

wie ich durch Ihr Stellenangebot auf der Internetpräsenz der XXX erfahren durfte, benötigen Sie eine Industriekauffrau, für die ich mich bewerben möchte.

Seit Oktober 2013 bis März 2015 besuchte ich die Universität XXX und studierte drei Semester Betriebswirtschaftslehre. Obwohl der Studiengang meinen Interessen entspricht, fehlte mir die praktische Orientierung. Aus diesem Grund habe ich mich entschieden das Studium frühzeitig zu beenden und eine Ausbildung in der entsprechenden Branche anzustreben.

Die XXX verkörpert für mich ein führendes internationales Unternehmen, das mir genau diese fachkundige Ausbildung ermöglicht. Ich sehe in Ihrem Unternehmen große Chancen auf eine stabile Zukunftsperspektive mit abwechslungsreichen und verantwortungsvollen Tätigkeiten. Da ich über betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse im Rechnungswesen und Personalwesen verfüge, sehe ich den Beruf der Industriekauffrau als Herausforderung, weil es mir neue Einblicke in der Materialwirtschaft und der Produktionswirtschaft ermöglicht.

Während meiner Nebentätigkeit im Einzelhandel habe ich den Spaß am kundenorientierten Handeln für mich entdeckt und konnte erste Erfahrungen mit kaufmännischen Prozessen sammeln, welche ich gerne bei Ihnen vertiefen würde. Hier konnte ich ebenfalls mein Engagement und meine Flexibilität unter Beweis stellen. Ich bin der festen Überzeugung, dass ich meine Offenheit für Neues sowie meine Lernbereitschaft in der Lage bin, mir neue Kenntnisse schnell anzueignen und meine Aufgaben zuverlässig in ihrem Unternehmen umzusetzen.

Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch freue ich mich sehr und verbleibe

mit freundlichen Grüßen


Ist die Bewerbung so okay? Leider ist sie etwas zu lang und geht schon etwas über die zweite Seite rüber. Ich möchte aber trotzdem schreiben wieso ich abgebrochen habe, was ich in dem Unternehmen sehe und wie ich denke, dass ich da reinpasse. Mir fällt es schwer das Anschreiben zu kürzen, ohne wichtige Infos rauszulassen.

...zur Frage

Kaufmännische Umschulung, welcher Beruf ist noch gefragt bzw bietet gute Zukunftschancen

Hallo! Ich werde am 01.Sep.2010 meine Umschulung beginnen, jedoch bin ich mir noch unschlüssig ob Bürokauffrau, Kaffrau für Bürokommunikation, Immobilienkauffrau, Reiseverkehrskauffrau.....also so ziemlich alles was mit Büro, Wirtschaft(slehre), mit Menschen( Teamarbeit oder auch allein ist egal). Bürokauffrau wäre meine erste Wahl, da man da echt überall Arbeiten kann und gute Weiterbildungsmöglichkeiten hat. Besonders interessant finde ich auch den Bereich Personalwesen/Lohnbuchhaltung also Lohnabrechnung....denke das dass doch ziemlich gefragt ist. Ist jemand Bürokauffrau und kann mir mitteilen ob eher ja oder nein?! Wie sieht es da Gehaltsmässig aus bei Vollzeit oder 30Std Basis???? Stellen Arbeitgeber überhaupt noch unbefristet ein.......????? Welche Branche ist gefragt????????

Hatte Arzthelferin überlegt aber da habe ich nur negatives gelesen bze gehört, meistens sind in den Praxen nur Azubis, und wenn man mal auf 40 std ist kriegt man ein lausiges Gehalt bei viel Arbeiten,Stress etc.

Vielen Dank.

...zur Frage

Kann man sich als ausgelernte Justizfachangestellte auf kaufmännische Berufe bewerben?

Hallo,

eine Freundin von mir schließt bald ihre Ausbildung zur Justizfachangestellten ab. Jetzt bewirbt sie sich, um nach ihrer Ausbildung arbeiten zu können. Nun haben wir uns gefragt, ob sie sich auch auf kaufmännische Berufe bewerben kann bzw ob ihr Beruf zu diesem Berufsfeld zählt. Beispiel: jemand sucht nach einer Bürokraft und in Klammern steht Bürokauffrau oder ähnliches Oder jemand wünscht eine abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung. Kann sich sich darauf bewerben bzw macht es Sinn?

Vielen Dank :)

...zur Frage

Umschulung Bürokauffrau verkürzen?

Hallo Leute,

ich hab eine Ausbildung zur zahnmedizinischen Fachangestellten abgeschlossen was ein kaufmännischer Beruf ist. Ich möchte diesen Beruf ungern weitermachen, da er mir einfach keinen Spaß mehr macht und ich zahlreiche negative Erfahrungen gemacht habe. Wenn mir Mitschüler was von ihren Ärzten erzählen dann graut es mir jetzt schon, da ich nicht von meiner Praxis  übernommen werde. Naja zurück zum Thema: könnte ich eine Ausbildung zur Bürokauffrau aufgrund der vorherigen Ausbildung verkürzen ?

...zur Frage

Kaufmännische Berufe Wechseln

Hallo!

Ich bin gelernte Kauffrau im groß- und Außenhandel. ( habe auf einem schweineschlachthof gelernt) Ich interessiere mich für eine neue Ausbildung. Bringt es überlaut etwas jetzt zum Beispiel Reiseverkehrskauffrau oder oder andere kaufmännische Berufe zu erlernen? Oder könnte ich mich auch so in diesem Beruf bewerben obwohl ich nicht genau diese Sparte gelernt habe?

...zur Frage

Hat man mehr Chancen als Industriekauffrau oder Bürokauffrau?

Hallo Ihr Lieben, ich hätte mal eine Frage und zwar würde ich gerne mal wissen in welchen Beruf (also Bürokauffrau oder Industriekauffrau) man mehr Chancen hat weiter zu kommen im Leben oder ist das bei beiden gleich? LG Schnuggi007

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?