Kann ich mich als ausgedachte Firma ausgeben um an kostenlose Produkte ranzukommen?

13 Antworten

Strafbar wäre das wohl kaum.

Es sei denn, dass diese Testprodukte nur für Firmen erhältlich sind und für Privatpersonen nicht zur Verfügung stehen. Da könnte man dann einen Betrugsversuch darin erkennen.

Und du mußt dann auch das Problem noch lösen, dass die spendable Firma ja die Testprodukte an die Firmenanschrift verschicken möchte.

_______________________________________________________________

Viele größere Firmen versenden gerne Testprodukte auch an Privatpersonen. Es gibt ganze Bücher voll, die derartige Firmen und Musterbriefe auflisten.

Fazit:

Man muss andere nicht in die Irre führen, wenn man etwas kostenlos haben möchte.

Hallo,

davon ist ganz dringend abzuraten!!!

Wenn du dich, um kostenlose Proben zu erschleichen, die dir nur als Firma, die du nicht bist, zustehen, als eine solche ausgibst, begehst du einen (sog. Eingehungs-)Betrug gemäß §263 StGB.

Für kostenlose Proben empfindliche Geldstrafen zu bezahlen oder gar in den Bau zu wandern (in diesem Fall unwahrscheinlich) ist nicht sinnvoll und verfehlt den Zweck, kostenlose Vorteile zu erlangen xD

Mit freundlichen Grüßen

Appledev

Schließe mich Appledev völlig an. Übrigens die Schadenshöhe spielt fast keine Rolle - die Ermittlungen können - müssen aber bei Geringfügigkeit nicht eingestellt werden - den Ärger hast du am Anfang trotzdem.

Das ist wie bei Ladendiebstahl, da kommt die Polizei und später Post - egal ob du die teure super Anlage für 10.000 € probierst mitgehen zu lassen - oder ein 500 € Smartphone - oder einen Kaugummi für 0,20 € - auch dort kommt sie zum Laden und übermittelt es der Staatsanwaltschaft.

Die 20 Cent sind hier also kein Argument.

0

Das wäre nur dann strafrechtlich relevant, wenn dieses kostenlose Produkt zum einen automatisch als Firma erhältlich wäre und zum anderen dieses Produkt nur für Firmen erhältlich wäre.

Eine Lüge an sich ist nicht strafbar.

Kuchen ausgeben für Prüfungsergebniss?

Ich habe in der Firma Kuchen ausgegeben weil ich ne 1 iner Zwischenprüfung habe. Ist das nciht iwie überheblich oder Angeberei?

Gab ne Rundmail in der Firma warum da Kuchen stand

...zur Frage

Ähnliche Nudel Produkte wie yum yum?

Ich hatte letztens ein anderes Produkt einer anderen Firma. Nicht yum yum aber auch solche Suppen

Kennt ihr welche?

...zur Frage

Wie gibt man eine Durchwahl richtig ein?

Ich wollte mich heute bei einer Firma über etwas erkundigen und die Frau sagte mir die Nummer so (ausgedachte Zahlen): 012345678, Durchwahl 321

Ich habe aber keine Ahnung wie ich das eingeben soll, kann mir wer bitte helfen?

...zur Frage

Ist es strafbar sich als Polizist auszugeben?

Mein Ex hat sich vor wenigen Wochen als Polizist ausgegeben. ,,Der Polizist´´ hat gesagt das mein Ex sich vors Auto geworfen hat und das ich zur Polizei fahren muss um dort etwas auszusagen, weil die dort einen Bericht schreiben müssen.

Darf man sich als Polizist einfach so ausgeben oder ist das strafbar?

danke schon mal für eure antworten :)

...zur Frage

Firma anschreiben un produkt zu testen?

Kann man eine firma anschreiben um ihre Produkte zu testen wenn man auf instagram etwas mehr follower hat? Und die review da veröffentlichem

...zur Frage

Darf man gekaufte Produkte verändern und weitervermarkten?

Nehmen wir mal an Person A kauft ein Produkt von Firma B. Dieses Produkt verändert Person A (im Design/der Funktionalität) und vermarktet es weiter.

EDIT: Zudem gehen wir davon aus, dass sich Person A nicht mit Firma B in            diesem Punkt irgendwie geeinigt hat. 

  1. Darf Person A das Produkt überhaupt weiter vermarkten?
  2. Hat die Firma einen Anspruch auf das Produkt und darf somit Person A anklagen?

MFG Max

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?