Kann ich Menschen,die ich länger kenne und fast nie etwas mit ihnen mache und nur manchmal schreibe Freunde nennen und ist es das wert zu leben?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich würde diese Menschen eher als Bekannte bezeichnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal zu deiner 2. Frage: Das kann man so meiner Meinung nach allgemein nicht sagen. Denn es kommt auch drauf an wie der Mensch das "Alleinsein"  selbst empfindet.  Es gibt nicht wenige Menschen die "alleine" mit sich selbst sehr glücklich und zufrieden leben und auch nicht unbedingt Freunde brauchen. Hingegen gibt es auch Menschen die starke und große Bedürfnisse danach haben, viele Freunde zu haben und mit ihnen viel zu machen, jeden Tag mit vielen Leuten feiern zu gehen... Jeder Mensch ist halt anders und hat seine Bedürfnisse. Mit anderen Worten, wenn du alleine mit dir selber glücklich bist, dann ist doch alles noch im grünen Bereich :)

Falls du mit deiner jetzigen Situation jedoch unzufrieden bist, was Freunde und soziale Kontakte angeht, empfehle ich dir, dich nach Vereinen umzuschauen (die dich auch wirklich interessieren und dir Spaß machen könnten)  wo du auch neue Leute in deinem Alter treffen kannst oder dir woanders neue Freunde, am besten mit den selben/ähnlichen Interessen oder Hobbys zu suchen. Oder du machst  irgendwo (z.B. in den Ferien) mal ein Praktikum oder einen Ferienjob.  Auch da kann man meistens neue Leute kennen :)

Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen und wünsche dir viel Erfolg :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?