Kann ich meinen Vornamen ändern bzw. löschen und meinen zweiten Vornamen, als Vornamen nutzen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Allrounder,

Du hast jederzeit die Möglichkeit, einen deiner anderen Vornamen, die in deiner Geburtsurkunde stehen, als Rufnamen zu verwenden. Wenn du dir deinen Personalausweis ausstellen lässt, kannst du dem bearbeitenden Beamten mitteilen, dass du gerne deinen zweiten Vornamen fortan als Rufnamen möchtest. Der wird dann im Ausweis unterstrichen, und gilt. Das ist für mich auch der einzige schlüssige Grund, warum man Kindern mehr als einen Vornamen gibt. Alle anderen Begründungen finde ich schwachsinnig - aber dem Kind damit die Wahl zu lassen, was der Rufname sein soll, finde ich vernünftig. Läuft.

Wenn dir jedoch keiner deiner Vornamen gefällt, dann wird es problematisch. Den Vornamen grundsätzlich zu ändern ist fast nicht möglich, dafür bräuchtest du nachweislich z.B. psychologische Gründe. Eine Freundin, die allerdings auch Jura studiert hat und sich dementsprechend auskannte, hat ihren Vornamen ändern lassen. Das unterlag allerdings einer psychologischen und glaubwürdigen Begründung - es war eindeutig ein herabwürdigender Name, gegeben von einer Mutter, die das Kind gleich nach der Geburt abgestoßen hat bzw. wie wertlos behandelte - sie ist daraufhin von den Großeltern aufgezogen worden. Dass sie diesen durch eine hassende Mutter vergebenen Namen ablegen wollte, war wohl für das Standesamt nachvollziehbar und plausibel, vermutlich auch psychologisch abgesegnet. Also so einfach einen komplett neuen Vornamen anzunehmen ist äußerst schwierig, mit geringen Erfolgsaussichten. Läuft nicht.

Viele Grüße.

Ich denke, dass es geht. Aber evtl. musst Du Dir eine gute Begründung einfallen lassen, warum Du das möchtest.

Sind Dein erster und Dein zweiter Vorname gleichberechtigt? Dann kannst Du Dich ab sofort mit Deinem 2. Vornamen rufen lassen. Kostet nix.

Evtl. ist es preiswerter, wenn (wie in Deinem Fall) der gewünschte neue Rufname schon als Vorname vorhanden ist.

Keine, wenn das Standesamt diese Namensgebung bisher akzeptiert hat, gibt es keinerlei Grund etwas an dieser Eintragung zu ändern.

Allerdings ist es Dir freigestellt Deinen 2. Vornamen als Rufnamen zu wählen.

Antrag abgelehnt.

Du widersprichst dir selbst. Natürlich ist ein kein Problem, den zweiten Vornamen als Rufnamen zu nehmen. Antrag angenommen.

0
@Sanctuaria

Du! mißverstehst hier etwas.

Wenn Du Anna Thusnelda Pfefferminzia heißt, kannst Du Dich zwar anstatt Anna zukünftig Pfefferminzia rufen! lassen, aber an Deinen Dokumenten wird dafür nichts! geändert. Allerdings werden Rufnamen im Personalausweis nicht mehr unterstrichen.

0

Frag mal beim Standesamt nach . Ich denke da es Aber kein Problem gibt mein Vater heißt auch wie sein Vater!  Weil du zeit namen  hast war das ok für das Standesamt 

"Löschen" alles klar was willst du eintragen wenn man nach Vorname Nachname frägt?

"Hallo ich bin (Stille.....)Mannmuster"

Lediglich die Wahl einer unpassenden Terminologie - das ist ja wohl offensichtlich. ;-)

0

Was möchtest Du wissen?