Kann ich meinen Vermieter deswegen anzeigen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich bin gerade so wütend.

Ich hoffe, Du hast Dich wieder beruhigt. Das ist doch ein Grund zur Freude!

Du kannst nämlich jetzt die Miete für den ganzen April zurück verlangen, es sei denn der Vermieter kann beweisen, dass der neue Mietvertrag erst mit Laufzeitbeginn 12.4. abgeschlossen wurde, denn dann wären es nur 2 Drittel.

Der Vermieter hat einen neuen Mieter gesucht und früher gefunden, als von ihm gedacht. Er kann nun nicht sagen, dass der Mietvertrag mit dem neuen erst ab 1. Mail laufen würde, denn die Fakten sprechen eine andere Sprache. Er muss viel mehr beweisen, dass er für den April vom neuen Mieter kein Geld bekommen hat. Das wird er nicht beweisen können.

Das ist Dein Glück und Du musst jetzt nur noch Dein Geld zurück verlangen. Auch wenn es vielleicht etwas dauert, Du wirst Erfolg haben. Also freu Dich.

Lass das mit der Polizei. Auch mit Betrugsanzeige. So etwas ist schneller wieder eingestellt, als es dauerte, die Anzeige aufzunehmen.

Hast du die Wohnung überhaupt schriftlich gekündigt? Oder mit dem Vermieter einen Aufhebungsvertrag geschlossen?

Es gibt offensichtlich keine schriftliche Kündigung von beiden Seiten. Auch ein schriftlicher Aufhebungsvertrag wurde wohl nicht geschlossen.

Bleib das mündliche Versprechen des Vermieters, dass du bis 30.04.2016 in der Wohnung bleiben darfst.

Natürlich ist das strafbarer Hausfriedensbruch nach § 123 StGB, was dein Vermieter hier veranstaltet.

Diese eigenmächtige Inbesitznahme deiner angemieteten Wohnung ist ebenso rechtswidrig. Ich gehe hierbei davon aus, dass dein Mietvertrag unbefristet läuft?

Im Übrigen darf ein Vermieter generell keine Schlüssel für eine Mieterwohnung einbehalten. Es sei denn der Mieter ist damit einverstanden.

Theoretisch könntest du jetzt die Polizei rufen und den Nachmieter entfernen lassen. Wenigstens solltest du diese aber rufen, damit diese den Sachverhalt feststellen kann und du spätere bessere Chancen vor Gericht hast.

Wenn du dabei den Mietvertrag für diese Wohnung dabei hast, wäre das von Vorteil.

Fordere deinen Vermieter im Beisein der Polizei auf, dir deine komplette Miete für April 2016 zu erstatten.

Dieses Erstattungsverlangen legst du ihn bitte später noch einmal in seinen Briefkasten oder schickst es ihm per Post zu. Er soll innerhalb von 7 Tagen zahlen.

Kommentar von amanda1232
12.04.2016, 18:01

Es gibt von mir aus eine schriftliche Kündigung. Kündigung wurde akzeptiert, der Nachmieter ist drin. 

1
Kommentar von Mikkey
12.04.2016, 18:09

strafbarer Hausfriedensbruch

Lass mal die Kirche im Dorf! Es hat keine Wohnungsübergabe stattgefunden, also gehört die Wohnung nicht zu Amandas Besitztum.

1

Anzeigen kannst Du ihn nicht.

Du kannst verlangen, dass Du den April noch abwohnen kannst.

Dann kann Dein Vermieter aber die Miete für Mai noch verlangen. Er muß keinen Nachmieter akzeptieren.

Ich würde das nicht kommentieren, ist ja nicht so, dass der neue Mieter Miete gezahlt hat und der Vermieter das doppelte Geld hat.

Wenn man das liest, hat man keine Lust mehr einen Mieter vorzeitig aus dem Vertrag zu entlassen.

Er ist Dir entgegengekommen und soll dafür jetzt einen Tritt kassieren?

Kommentar von amanda1232
12.04.2016, 17:40

Der Nachmieter hat schon unterschrieben!! Für den April!! Aber ich zahle für jemanden, der ungerechtfertigterweise dort drin lebt. Hä verstehst du das nicht? ich wohne da doch gar nicht momentan drin. Ach, besser ich unterhalte mich darüber mit meinem Anwalt, die haben davon wenigstens Ahnung.

1

Hi,

"anzeigen" kannst du dafür niemanden!

Du kannst deine Miete, oder ein Teil davon, zurückverlangen. Entweder machst du das selber schriftlich oder du beauftragst einen Anwalt damit.

Kommentar von amanda1232
12.04.2016, 17:36

Nach Art. 186 StGB macht sich wegen Hausfriedensbruches strafbar, wer gegen den Willen des Berechtigten in ein Haus, in eine Wohnung, in einen abgeschlossenen Raum eines Hauses oder in einen

unmittelbar zu einem Hause gehörenden umfriedeten Platz, Hof oder Garten oder in einen Werkplatz unrechtmässig eindringt oder, trotz der Aufforderung eines Berechtigten, sich zu entfernen, darin verweilt.

Ist das nicht Hausfriedensbruch? 

1

Was möchtest Du wissen?