Kann ich meinen Pflichtteil einklagen,?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Dein Vater lebt ja noch und darf natürlich über dein Geld verfügen. Wenn er es lieber deiner Schwester gibt, ist das seine Entscheidung. Auch wenn es wehtut - und möglicherweise völlig ungerecht ist - du kannst nicht an das Geld deines Vaters. Wenn er es zu Lebzeiten verbraucht, dann bekommst du gar nichts. Aber, auch andere Menschen bekommen nichts von ihren Eltern und studieren trotzdem.

Habe ich Irgendeine Möglichkeit, das Erbe zu lebzeiten einzuklagen?

Nein. Erstens kannst du als Erbe von der gesetzl. Erbfolge ausgeschlossen sein und zweitens besteht ein Erb- wie Pflichtteilsanspruch erst mit dem Erbfall deines Vaters. Und zwar abzüglich der bereits vorab empfangenen 10.000 Fr.

Bis dahin kann er mit seinem Geld machen, was er will, es sogar verschenken. Macht er das einigermaßen geschickt, etwa in bar, hast du nicht einmal einen Pflichtteilsergänzungsanspruch gegen den Nachlass.

Es ist nicht verboten, seine Kinder bevorzugt zu behandeln.

G imager761

Ich denke, daß Menschen mit ihrem Geld machen können, was sie wollen, solange sie leben und solange sienoch geschäftsfähiog sind. Wenn Du studieren willst, hast Du wahrschjeinlich das Recht dafür Unterhalt einzuklagen (abhängig von verschiedenen Faktoren). Ich weiss nicht, wie die Gesetzteslage in der Schweiz ist.

also Pflichtteil einklagen ...

weiß ja nicht wie das in der Schweiz geregelt ist,

aber hierzulande kann man das Fell von einem Bären erst dann verteilen wenn er tot ist !

ist ihr Herr Vater tot ?

wenn ihre Schwester die Hochzeit bezahlt bekommen hat, gehört das zur Erbausstattung (in Deutschland) kaum anfechtbar

Todesengel1991 22.10.2015, 21:13

Nein er lebt noch, danke für Ihre antwort.

0

Was möchtest Du wissen?