Kann ich meinen Namen in den USA ändern?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Egal wie schwer er ist, ich würde ihn behalten weil er zu dir gehört!

Ja aber niemand kann ihn aussprechen und im Berufsleben wird es doch noch schlimmer...

0

Das liegt im Auge des Betrachters, oder?

0

Ich habe ein ähnliches Problem, habe aber mal gelesen, man darf seinen Namen nur in D. nur ändern, wenn er so schlimm ist (irgendwas sexuelles oder beleidigendes enthält, z. B. Ficx), dass es unzumutbar ist damit zu leben.

Aber hier darf man seinen namen ändern sogar eine aus meiner klasse hat es gemacht, sie musste nur dafür zahlen ist ja auch logisch, sie hat dann so ein zettel bekommen das sie ihren namen geändert hat von xy auf yz. Ich glaub nur der Anfangsbuchstabe sollte gleich bleiben.

0

Die können nicht nur deinen Namen nicht aussprechen, die glauben auch die Erbe ist ein Scheibe und es ist Gott gewollt das man die dritte Welt ausbeuten darf.

Um gebildete Menschen in Amerika zu finden muss man nach Kanada reisen

Lehrer in Deutschland und mit 60 auswandern oder direkt auswandern? Auswandern, Amerika, USA, Hilfe

Hallo Leute und schönen Maifeiertag,

Ich steht mittlerweile kurz vor dem Abitur und würde gerne in die USA nach New Mexico auswandern nur leider ist ein anderer Traum von mir Lehrer für Physik, Chemie und eventuell noch Bildende Kunst zu werden.

Ich habe mich so weit schon informiert, dass es möglich ist ein Visum mit Berufsausbildung in der USA zu bekommen und "Science" zu unterrichten, aber auch dass Lehrer in der USA ein eher schlecht bezahlter Job ist im Gegensatz zu Deutschland.

Deshalb dachte ich mir, dass ich hier dann studiere und mit 25 Jahren an der Schule anfange und dann 35-40 Dienstjahre im Saarland als Lehrer leiste.

Nur meine Frage, kann ich mit 60-65 Jahren überhaupt noch ein Visum für die USA bekommen, weil ich habe dann ja keinen "Nutzen" mehr, wenn ich nicht mehr arbeite. Andererseits wäre es schon schön, wenn man hier sein Geld 40 Jahre sparen kann und seine letzten Jahr in New Mexico lebt.

Also könnte ich dann auch noch ein Visum bekommen und meine deutsche Pension behalten und komplett die amerikanische Staatsbürgerschaft bekommen oder ist es sinnvoller einen technischen Beruf zu studieren, eventuell in der USA (muss es in der USA sein?) und dann direkt auswandern mit Ende 18,19, Anfang 20?

Weil ich möchte schon gerne auf jedem Fall in die USA auswandern und ich müsste das jetzt schon wissen, wie dann mein Weg aussehen sollte.

Liebe Grüße, Paul

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?