kann ich meinen nachbarn das grillen verbieten wegen starker rauch und geruchsentwicklung?

9 Antworten

Allein schon aus Gründen nachbarschaftlicher Harmonie würde ich dafür sorgen, dass die Wohnung von Anwohnern nicht vollqualmt. Da setzt sich ja auch Ruß in der Wohnung ab. Das sollte natürlich vermieden werden. Hat man viele Menschen in unmittelbarer Nähe um sich herum wohnen, würde ich doch eher über die Anschaffung eines Gasgrills nachdenken.

Sie haben nicht die Möglichkeit dem Einhalt zu gebieten. Auch hier spielen eigene Wahrnehmungen eine entscheidene Rolle bei der Bewertung. Sie haben die Möglichkeit, wenn die Beeinträchtigungen sehr groß sind, die Miete zu mindern, nach vorheriger Fristsetzung und Aufforderung an den VM diesem Missstand ein Ende zu bereiten. Gehen Sie aber davon aus, dass der VM kaum Glückshormone dabei freisetzen wird und die Minderung nicht duldet. Hier wären wir bei Rechtsstreit Nr. 1. Dann gibt es noch die Unterlassungsklage gegen die Nachbarn, das wäre dann Rechtstsreit Nr. 2. Die Aussicht auf Erfolg ist in beiden Fällen eher gering. Vielleicht gibt es aber für die NAchbarn auch die Möglichkeit an anderer Stelle im Hof zu grillen, damit die Rauchschwaden nciht direkt zu Ihnen ziehen. Ich halte auf jeden Fall ein erwachsenes Gespräch für nötig. Und denken Sie daran die Nachbarn glauben sich im Recht und sehen natürlich Ihr Ansinnen eher mit einem Lächeln, deshalb istFreundlichkeit das oberste Gebot. MfG

Und? nun, ... 2 Sommer später? habt ihr euch irgendwie einigen können?

Du redest von gegenseitig, legst es aber auf einen Kleinkrieg an, weil du 'die ja eh nicht leiden kannst',... ich sag mal (wenn auch 2 Jahre später-nur in der bisherigen Wohnung hatte ich mangels Balkon, diese Grillfrage nicht) der 'Stinkstiefel' ist vielleicht garnicht sooo weit hergeholt, hm?! ich möchte fast wetten, dass ein ruhiges Gespräch, zwecks Lösungssuche nicht wirklich gegeben hat,... weil DIE ja eh unerwünscht sind,.... und auch noch Spaß mit ihren Freunden haben,.... und der arme Nachbar nur zugucken darf,... oder so ähnlich,... Du klingst nämlich fast wie unsere Lieblingsnachbarin,... bei uns schaut sie nun in die Röhre,... es ging nicht ums grillen, sondern 'Lärm' (brummender Kühlschrank- und der läuft gesetzlich unter 'Wohngeräusche'...) wir wohnen jetzt ein Jahr hier, und haben uns extrem eingeschränkt, damit die arme arme Frau nicht unter uns, ihre Ruhe hat,... Nun allerdings ist sie echt zu weit gegangen,... ausgerechnet an dem Abend, wo auf dieser Seite der Wohnung niemand geschlafen hat (also auch keine Schritte zum Bett in Frage kamen) und an dem wir sämtliche potenziellen Geräusche verursachenden Geräte vom Strom getrennt hatten, ... ausgerechnet in der Nacht steht sie Nachts um halb 2 auf der Matte klingelt sturm hämmert mehr als zu klopfen an unsere Tür, so dass wir dachten, was weiß was wäre passiert, und zetert wiedermal über den 'Lärm',... absolut lächerlich, denn wir lagen im Bett (bzw auf der Couch, weil wir ja auch mal wissen wollten, was sie hört,... ob es überhaupt unser 'Lärm' ist,.... ja,.. und nun??? uns ist es nun sch....egal,... da weder eine Entschuldigung zu dem nächtlichen Überfall noch zu der fast einjährigen falschen Lärmbelästigungsbeschuldigung kam, haben wir uns entschiedendass wir keine Lust haben sie nicht zu stören,... wir sind nicht extra laut,... aber wir geben uns auch keine Mühe mehr, sogenannte Wohngeräusche möglichst niedrig zu halten,... über uns wohnen u.a. 3 Kinder, und wir leben auch noch,...

Ich würde nochmal fast wetten, dass sie sich nun fast täglich in den Hintern beißen möchte, dass sie DIESEN WEG genommen hat,... aber weißte was? heute abend wird auf dem Balkon gegrillt,... sie wohnt zwar unter uns, aber sicherlich wird wieder eine total überzogene Reaktion kommen,... ist uns nun erst recht egal,... denn wir wissen aus zuverlässiger Quelle, dass unser Vermieter 'die eh nicht leiden kann,... und hätte sie ihn nicht zu verklagen versucht und verloren,... hätte vielleicht 'Gefahr' bestanden, dass sie sich dort beschwert,... aber mal abgesehen davon, dass sie es eh nicht tut, weil sie sich ja sonst mit dem Vermieter auseinandersetzen müßte,... hätte der sicher nur ein müdes (aber freundliches) Lächeln über, und würde sicher vorschlagen, dass wir das unter uns ausmachen sollen,....

also wenn du wirklich FRIEDEN willst, solltest du dich an dein 'gegenseitig' erinnern,... das fängt ja bei dem Respekt an,... DIE DA steht im Stall,... oder wie war das?? :-P bevor ich nun noch einen schönen Grillsommer wünsche wüßte ich eines gern noch,... wann hast du (oder sind wir nun beim Sie ;) ?) das letzte mal mit Freunden einen Grillabend gemacht?

Liebe Grüße an alle die auch ihrem Nachbarn Spaß gönnen können und Toleranz nicht nur groß schreiben, wenn sie selbst eingefordert wird,... EINEN SCHÖNEN REGENFREIEN GRILLSOMMER

Wie kann ich meine Nachbarn daran hindern die Haustür abzuschließen?

Hallo,

bevor wir in unsere aktuelle Wohnung gezogen sind, wurde in diesem Haus zwei mal (versucht) eingebrochen. Von einem Polizisten haben unsere Nachbarn den Hinweis erhalten die Haustür abgeschlossen zu halten. Nun wird die Haustür immer wieder zu jeder Tages- und Nachtzeit verschlossen. Das passt uns überhaupt nicht, da wir im obersten Stock wohnen und jeden Besucher, Postboten, Pizzalieferanten usw. unten an der Tür herein lassen und ggf. auch wieder heraus lassen müssen. Außerdem haben wir Bedenken bezüglich des Brandschutzes und der Zugänglichkeit für Rettungskräfte. Unsere Vermietung (Wohnungsbau Gesellschaft) meinte auf Grund der Einbrüche bekäme man "das nicht mehr aus den Mietern raus". Ist die Vermietung hier in der Pflicht etwas zu unternehmen? Man hat uns angeboten ein entsprechendes Spezialschloss einbauen zu lassen, das müsse dann aber mit der Zustimmung der Mieter und zu deren Lasten geschehen. Also auch zu unseren. In wie weit habe ich ggf. rechtliche Handhaben gegen meine Nachbarn? Stellt es evtl. schon Freiheitsberaubung dar, wenn jemand abschließt und sich ein Gast in meiner Wohnung auf hält, der über keinen Schlüssel verfügt? Habe ich, da ich ja eine Wohnung mit funktionierendem Türöffner gemietet habe diesbezüglich eine Handhabe? Und wenn ja: Gegen meine Vermietung oder meine Nachbarn?

Vielen Dank für eure Hilfe

...zur Frage

Wie sind die derzeit gesetzlichen Ruhezeiten?

Wir wohnen in einer Reihe aus 3 Einfamilienhäusern. Leider gibt es Komplikationen bezüglich der Ruhezeiten, weiss jemand wie die derzeit juristisch abgesegneten Ruhezeiten sind?Vielen Dank

...zur Frage

Was könnte ich tun, um beim nächsten Grillfest meine Nachbarn positiv zu stimmen?

Wir grillen äußerst gerne, was unseren Nachbarn (links und rechts) leider nicht sonderlich gefällt. Sie empfinden den Geruch als störend. In den kommenden Wochen würden wir gerne öfter Freunde zum Grillen einladen. Habt ihr Tipps, wie wir unsere Nachbarn darauf vorbereiten können - uns liegt viel an einer guten Nachbarschaft!

...zur Frage

Nikotin-Geruch dringt durch Decke in Wohnung - Miete mindern möglich?

Unter uns wohnt ein Rentnerpaar, beide starke Raucher. Seit einiger Zeit raucht der Mann stark riechende Zigarillos oder Ähnliches, also keine Zigaretten, es riecht sehr intensiv und absolut abartig. Das man gegen Nikotingeruch, welcher bei geöffneten Fenster in die Wohnung dringt nichts tun kann, weiß ich. Seit ca. 1 Woche, muss ich aber feststellen, das der Geruch in Wohn- und Schlafzimmer nach ob zu uns durchdringt. Die Decken in der Wohnung, sind dünn, nicht gedämmt und sehr durchlässig. Der Geruch ist deutlich wahrzunehmen. Kann man da etwas machen, also was eventuell eine Mietminderung angeht ? Eine andere Sache ist, das gesamte Treppenhaus, vom Dachboden bis zur Kellertreppe stinkt auch fürchterlich nach Qualm. Wir haben 3 starke Raucher im Rauch, der eine oder andere steckt sich, trotz Rauchverbot, auch schon mal eine beim hinuntergehen eine an. Es riecht wirklich wie in einer Kneipe und es zieht auch in unsere Wohnung, bis in die Küche. Gibt es auch da eine Möglichkeit der Minderung. Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?