kann ich meinen Mäusen Hamsterwatte geben?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Würde ich nicht, die können sich ihre kleinen Beinchen zuschnüren oder wenn sie das fressen kann es zum Darmverschluss führen. Besser du legt ihnen unparfümiertes Klopapier hin oder normale Taschentücher.

Besser nicht. Hamsterwatte hat sehr feine Fäden die sich um die Beine der kleinen legen können. Im schlimmsten Fall muss ein Bein abgetrennt werden und/oder sie ersticken. Besser sind ganz normale Taschentücher.

meine haben auch immer welche. fressen können die die ruhig da die auf reinen naturmitteln basiert (musst du drauf achten wenn du die kaufst) und beinchen o.ä. haben die sich damit noch nie abgeschnürt... und ich halte seit 4 jahren mäuse. meine haben sich immer super gefreut.

Ist hamsterwatte gefährlich?

Ich habe gehört das hamsterwatte sehr gefährlich ist stimmt das und wenn ja warum?

...zur Frage

kann man mit Mäusen zum Tierarzt?

...zur Frage

Hamsterwatte für Rennmäuse?

Hallo zusammen,

Ich hab mir ein kleines Häuschen für meine zwei Wüstenrennmäuse gekauft. Mit dabei ist ein Päckchen Hamsterwatte. Ist das giftig oder gefährlich? Bitte schnell antworten, meine Mäusle warten auf ihr neues Häuschen!!!

Danke ihr lieben!

...zur Frage

Was ist das für ein Tier(Hamster/Maus)?

Hey, eine unserer Katzen hat diesen kleinen Kerl "mitgebracht" :D Wir sind die ganze Zeit am überlegen, was das für eine Tierart ist...Schaut nicht aus wie die typische Maus bzw. der typische Hamster...

Hat einer von euch eine Idee was das sein könnte? Vielleicht eine Mischung zwischen beidem?

Vielen Dank im vor raus ;)

...zur Frage

Hamsterwatte gefährlich?

Stimmt es dass Hamster in der Watte ersticken können, oder sich die Gliedmassen abschnüren können? Wer hat einen Hamster und wie macht ihr es? Hamsterwatte oder nicht?

...zur Frage

Welches Haustier ist da wohl am besten?

Keine Katze, kein Hund, kein Wassertier, keine Insekten, keine exotischen Tiere wie Schlange und Co.

Nager, Flugtier usw. alles gut.

Es darf ein Tier für Freilauf, aber auch ein Tier für Gehegehaltung (-Käfighaltung) sein.

Ich arbeit von 6.15 bis 13.50 Uhr oder von 13.15 bis 20.50 Uhr. Das Tier sollte also mind. zu 2. diese Zeiten alleine bleiben können.

Meine Wohnung wird wohl nicht größer als 50 Quadratmeter in einer Kleinstadt oder höchstens großen Kleinstadt werden.

Es muss kein (darf aber sehr gerne) Tier sein, was ich streicheln und auf den Arm nehmen kann, aber ein Tier mit dem ich mehr als mit Mäusen und Hamstern machen kann wäre schön.

Das Tier sollte abgesehen vom Tierarzt nicht viel Geld in anspruch nehmen. Futter, Spielzeug und Gehegeeinrichtung wie z.B. Sand, Stroh. Das einzelne Tier selber darf so 50-80/100€ kosten, günstiger natürlich auch :) Das Gehege sollte in einmaliger Anschaffung die 150€ nicht überspringen.

Ich lege schon Wert darauf, dass sich das Tier mit mir und ich mich mit dem Tier verstehe, es darf auch einen nahe Bindung sein/werden, aber auf allerbeste Gehorsamkeit und Kunststücke lege ich definitiv keinen Wert.

LG und DS ;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?