Kann ich meinen Hauptwohnsitz schon früher anmelden, als ich eigentlich umziehe?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du kannst dich dann noch nicht ummelden, aber du kannst dich, soweit ich weiß jetzt schon zu dem Umzugsdatum ummelden. Also dort einfach sagen, wann du umziehst. Dann melden die dich dort zu dem Tag um.

Hi, es kommt drauf an- Denn man wird nicht immer automatisch abgemeldet, wenn Du dich anmeldest. Habe ich erst heut morgen selber erfahren ;-) Du wirst nur automatisch abgemeldet, wenn Du im gleichen Bundesland bleibst. Ziehst du in ein anderes, mußt du dich erst abmelden. Das ummelden, würde ich evtl.nur kurz vorm Umzug machen, denn man kann ein paar Problemchen mit der Post bekommen, das Du jetzt nicht mehr alles bekommst und an dem neues Klingelschild wirst Du bestimmt noch kein Namen haben und dann gehts zurück. Viel erfolg. Liebe Grüße princess9907

xyungeloest 24.07.2008, 17:29

das stimmt nicht, ich bin schon vor 3 jahren von bw nach bayern gezogen und bei anmeldung erfolgte die abmeldung am alten wohnsitz durch die behörde.

0
xyungeloest 24.07.2008, 17:42
@xyungeloest

Abmeldung eines Wohnsitzes

Grundsätzlich entfällt eine Abmeldung des Hauptwohnsitzes innerhalb von Deutschland. Bei einem Umzug genügt es sich am neuen Wohnort anzumelden (siehe Anmeldung). Die Wohnsitzabmeldung erfolgt dann automatisch von der Meldebehörde an Ihrem neuen Wohnsitz, bei dem bisher für Sie zuständigen Meldeamt. Wird der Wohnsitz ins Ausland verlegt, muss eine Abmeldung vorgenommen werden. Eine Abmeldung des Nebenwohnsitzes ist nach wie vor bei der entsprechenden Meldebehörde vorzunehmen.

google

0
princess9907 02.08.2008, 23:13
@xyungeloest

Ne echt??? Ich habe nur das geschrieben, was die mir heut morgen vom Amt erzählt hat. Tja...ämter..

0

sehe darin keinen richtigen sinn.

wenn du dich im august am neuen ort anmeldest, wirst du automatisch am alten ort abgemeldet.

ansonsten kannst du deinen hauptwohnsitz einrichten wo und wann du willst, lässt halt den alten als nebenwohnung eintragen.

lohnt aber nur, wenn am alten wohnort keine zweitwohnsitzsteuer fällig wird.

Frag doch einfach mal bei Deinem Ordnungsamt/Einwohnermeldeamt nach wenn Du Dich abmeldest. Die Abmeldung brauchst Du auch für Deine Anmeldung.

xyungeloest 24.07.2008, 17:00

abmeldung erübrigt sich, bei neuanmeldung wird dies automatisch von der behörde erledigt.

0
regideur 24.07.2008, 17:04
@xyungeloest

Der Meinung wahr ich auch und hatte man mir auch gesagt als ich mich abmelden wollte. Bei der Anmeldung hat man mich dann nach meiner Abmeldung gefragt...

0
xyungeloest 24.07.2008, 17:33
@regideur

das verfahren wird schon seit jahren so angewendet, da war wohl einer noch nicht auf dem neusten stand.

0
xyungeloest 24.07.2008, 17:41
@xyungeloest

Abmeldung eines Wohnsitzes

Grundsätzlich entfällt eine Abmeldung des Hauptwohnsitzes innerhalb von Deutschland. Bei einem Umzug genügt es sich am neuen Wohnort anzumelden (siehe Anmeldung). Die Wohnsitzabmeldung erfolgt dann automatisch von der Meldebehörde an Ihrem neuen Wohnsitz, bei dem bisher für Sie zuständigen Meldeamt. Wird der Wohnsitz ins Ausland verlegt, muss eine Abmeldung vorgenommen werden. Eine Abmeldung des Nebenwohnsitzes ist nach wie vor bei der entsprechenden Meldebehörde vorzunehmen.

google

0
regideur 24.07.2008, 17:41
@xyungeloest

Ja die Uhren laufen halt in Bayern etwas anders...Manchmal auch etwas langsam :-)

0
xyungeloest 24.07.2008, 17:47
@regideur

rüdiger, meinst du oberbayern, das gebiet der bergvölker? :o))

0
regideur 24.07.2008, 18:00
@xyungeloest

Du scheinst Dich auszukennen...

Ja, dort wohne ich nun schon fast 3 Jahre.

0

Was möchtest Du wissen?