Kann ich meinen Chef wegen Körperverletzung anzeigen weil er uns ohne Schutzkleidung jahrelang mit Krebserregenden Stoffen arbeiten ließ?

11 Antworten

Ja!!

Gesetz über die Durchführung von Maßnahmen des Arbeitsschutzes zur Verbesserung der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes der Beschäftigten bei der Arbeit (Arbeitsschutzgesetz - ArbSchG)
§ 4 Allgemeine Grundsätze

Der Arbeitgeber hat bei Maßnahmen des Arbeitsschutzes von folgenden allgemeinen Grundsätzen auszugehen:

1.
Die Arbeit ist so zu gestalten, daß eine Gefährdung für das Leben sowie die physische und die psychische Gesundheit möglichst vermieden und die verbleibende Gefährdung möglichst gering gehalten wird;
2.
Gefahren sind an ihrer Quelle zu bekämpfen;
3.
bei den Maßnahmen sind der Stand von Technik, Arbeitsmedizin und Hygiene sowie sonstige gesicherte arbeitswissenschaftliche Erkenntnisse zu berücksichtigen;
4.
Maßnahmen sind mit dem Ziel zu planen, Technik, Arbeitsorganisation, sonstige Arbeitsbedingungen, soziale Beziehungen und Einfluß der Umwelt auf den Arbeitsplatz sachgerecht zu verknüpfen;
5.
individuelle Schutzmaßnahmen sind nachrangig zu anderen Maßnahmen;
6.
spezielle Gefahren für besonders schutzbedürftige Beschäftigtengruppen sind zu berücksichtigen;
7.
den Beschäftigten sind geeignete Anweisungen zu erteilen;
8.
mittelbar oder unmittelbar geschlechtsspezifisch wirkende Regelungen sind nur zulässig, wenn dies aus biologischen Gründen zwingend geboten ist.

Falls es einen funktionierenden Betriebsrat gibt, solltest Du auch dort vorsprechen. Du kannst eine Meldung an das Gewerbeaufsichtsamt machen, das sicherlich einschreiten würde, wenn es sich so verhält wie von Dir beschrieben.

Im Rahmen einer Kündigungsschutzklage könntest Du vor dem Arbeitsgericht auspacken. Natürlich kannst Du auch noch eine Anzeige wegen Körperverletzung usw. stellen. Da wäre allerdings dringend rechtliche Beratung erforderlich. Die bekämest Du wohl kostenfrei, wenn Du Mitgleid der zuständigen Gewerkschaft bist. Das ist die IG Metall - höchstwahrscheinlich.

Dein cehf gehört angezeigt den auch inder Herstellung müssen giftiege Stoffe gekenzeichnet sein dein chef droht dir mit kündiegung weil er genau weis das er sich starfbar gemacht aht auch mus er euch Die Entsprechende Arbeitskleidung (schutz) Stelle Dein ehf hat sich über eine menge gesetze Hinweggesetzt  und auch über die Vorschriften der Berufsgenossenschaft wende dich bitte schnellstesn an einem Anwalt oder die Gewerkschaft wen du dort mitglied bist.JA du kanst ihn anzeigen den Er hat mehr getan als nur das .Du kant auch das Ordnungsamt den Arbeitschutz die BgG und auch zb Dei krankenkasse informieren,Das wird sie alle intressieren,

Was möchtest Du wissen?