Kann ich meinen Betreuer im Arbeitsamt wechseln?!?!

7 Antworten

Bis zu deinem 25. Lebensjahr, müssen deine Eltern für dich aufkommen. Geht dies nicht, muss der Staat für dich aufkommen. Schulpflicht hat nichts mit dem Alter zu tun. In Deutschland sind 12 Jahre, Schulpflicht. Angenommen, du gehst nach der 9. Klasse, mit dem Hauptschulabschluss in eine Ausbildung, und machst diese fertig, hast du auch deine 12 Jahre erfüllt.

Was deine Sachbearbeiterin angeht, kannst du natürlich wechseln, sofern du der Meinung bist, sie würde dir nicht helfen. Dazu am Besten eine Begründung schreiben. Hab ich auch einmal gemacht. Mein damaliger Sachbearbeiter war nicht in der Lage, seinen Job zu machen, in dem er mich zwar eingeladen, aber rein gar nichts gemacht hat. Nach 5 Minuten "Gespräch", war ich wieder raus. Das ist auch nicht Sinn der Sache. Also schrieb ich einen Brief, in dem ich einen neuen Sachbearbeiter verlangte. Schon beim nächsten Termin, hatte ich diesen auch. Und der, nahm sich richtig Zeit für mich.

dann solltest du dich bei der zuständigen Teamleiter/in anmelden und dort dein Problem vortragen und du eine andere/n Sachbearbeiter/in wünscht.

Es geht alles, verlange das einfach, da musst du nicht mal Gründe angeben.

Eigene Wohnung vom Amt weil stress mit Eltern?

Hey Leute, Also folgendes Problem habe ich: Meine Eltern streiten sich seit ca 3-4 Monaten nur noch dabei fliegen auch mal Sachen rum. Was solls wo der Hacken liegt weiß ich schon. Unzwar an meiner Mutter. Das ist ganz klar das sie psychisch nicht mehr normal ist. Sie streitet mit jedem und tickt komplett aus so und in den letzten Tagen bin ich damit dran.. Ich hab eine Ausbildung angefangen und muss relativ früh aufstehen deshalb gehe ich früher schlafen..wenn ich könnte, es wird bis spät in die Nacht nur gestritten usw selbst mich weckt sie vom Tiefschlaf und diskutiert mit mir..was Solls hab mir schon lange darüber Gedanken gemacht auszuziehen und sozusagen mit beiden Füßen im Leben stehen. Doch mein ausbildungsgehalt ist jetzt nicht besonders hoch ich könnte schon die Miete zahlen bloß dann bleibt halt sogut wie nix übrig.. Ich hatte einen Kumpel der umgezogen ist von zuhause in eine betreute Wohngruppe zu dem ich noch heute Kontakt hab und ich kenne auch sein Betreuer. Wäre es eine Möglichkeit auch auszuziehen wenn ich mal mit dem Betreuer rede und ihm die Situation erläutere? Und gäbe das auch Probleme für meine Eltern wenn ich ihm das erzähle usw? Fettes danke für die, die es ganz durchlesen freue mich über jede Antwort:)

...zur Frage

Ich habe keine Freunde bin sozusagen freundelos wie kann ich das ändern? Danke im Vorraus

Hallo Ich habe schon seit längerem ein Problem was mich sehr traurig macht unzwar ich habe Garkeine Freunde nicht mal 1 ich weiß auch nicht woran es liegt ich bin sehr zürück haltend und ich habe langsam echt die Schnauze voll will auch endlich Freunde haben und mit denen etwas unternehmen raus gehen etc. das macht mich so traurig während ich ändere sehe die Freunde haben und glücklich sind ich bin immer Zuhause und am Handy Spiele Spiele weil ich echt stressig bin das macht mich sehr sehr traurig also in der Schule hab ich auch nicht klasse auch nicht bin Außenseiterin und ja.. Bin in den Pausen alleine etc. und wenn ich rausgeh alleine weiß ich nicht wohin weil was soll ich den alleine draußen könntet ihr mir helfen was ich machen könnte?;( es kotzt mch einfach an bin 14 Jahre alt

...zur Frage

Berufsberater wechseln?

Und zwar weiss ich das man den Berufberater nicht ohne Grund wechseln darf deswegen wollte ich fragen ob man das Als Grund sehen kann.

Und zwar hat meine Berufberaterin mir noch net wirklich geholfen immer wenn ich bei ihr war hat sie mir das selbe vorgeschlagen wie sonst auch. Ich hab nämlich eine beurfvorbereitende Bildungsmaßnahme in der EDV Abteilung gemacht und da ich schon sehr lange was in dieser richtung machen wollte ..es aber wegen meinem Zeugniss nicht wirklich klappt was zu finden, hatte ich da die Chance bekommen eine zu machen wenn das Arbeitsamt es fördert. Ich musste dan ein Psychologisches Gutachten machen und hab hab abgesehen von Mathe ganz okay bgeschnitten. Als ich dann ein Termin beim Amt gemacht habe und gefragt hab ob ich so eine Förderung bekomme hat sie gemeint das ich nicht benachteiligt bin und das ich zu gut abgeschnitten habe um so eine förderung zu bekommen. Häää soll ich das so verstehen das wenn ich schlechter abgeschnitten hätte das ich sie dann bekommen hätte oder was? naj wie auch immer und immer wenn ich bei ihr bin und sage das ich genau diesen beruf machen will( IT Systemelektroniker) da ich gerne mit Hardware arbeite meint sie immer das es nix für mich wäre. Sprich wenn ich immer ihr bürö verlasse fühl ich mich niedergeschlagen und hab ehrlich gesagt keine lust mehr auf ein termin mit ihr. ICh meine nett ist sie Aber geholfen hat sie mir nie wirklich sondern immer das selbe vorgeschlagen oder mir Ausbildungsstellen von Orten geschickt die weit entfernt sind obwohl ich wenn ich in der Jobbörse gucke es noch hunderte stellen in Meiner stadt gibt. Jetz meine frage wäre das ein Grund die Beraterin zu wehcseln und wenn ja wie müsste ich das anstellen. Ich freue und bedanke mich über jede Unterstützung.

Ichn hpffe ihr verzeiht mir meine vielen Rechtschreibfehler aber bin ziemlich kaputt gewesen als ich meine ,,Lebensgeschihte´´ geschrieben hab hehehe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?