Kann ich meinen befristeten Untermietvertrag vorzeitig kündigen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

habe einen befristeten Untermietvertrag mit einseitigem Kündigungsausschluss für mich.

damit dürfte das ein unbefristeter Untermietvertrag sein, einseitige Benachteiligung und damit nichtig. 

du kannst kündigen- ob Fristlos - kommt auf weitere Umstände an

damit dürfte das ein unbefristeter Untermietvertrag sein, einseitige Benachteiligung und damit nichtig. 

Immer langsam mit die jungen Pferde. Noch ist der exakte Wortlaut nicht bekannt.

0

Wenn ich mich nicht täusche, ist ein einseitiger Kündigungsausschluss nicht wirksam zu vereinbaren, weil er eine Partei unangemessen benachteiligt. Daher gehe ich davon aus, dass diese Klausel von vornherein nichtig ist. Meiner Ansicht nach müsste dann die gesetzliche Regelung gelten.

Bei einem untervermieteten möblierten Zimmer in der vom Hauptmieter selbst genutzten Wohnung wäre die Kündigung spätestens am 15. eines Monats zum Ablauf dieses Monats zulässig. Aus deiner Schilderung wird mir nicht ganz klar, ob diese Situation vorliegt.

Einen Grund für eine fristlose Kündigung sehe ich nicht.

Fraglich wäre ob der einsitige Kündigungsausschluss rechtens ist. ist er ddas nicht könntest du kündigen. Fristlos allerdings nicht, es sei denn im Vertrag von dir stehen eindeutig 2 Personen drin.

und habe einen befristeten Untermietvertrag mit einseitigem Kündigungsausschluss für mich.

Das ist keine Befristung, sondern ein Kündigungsverzicht. Ein einseitiger, nur für den Mieter, ist nur bei Staffelmietverträgen zulässig.

Bitte den exakten Wortlaut wie er im Vertrag steht.

Eine fristgerechte Kündigung ist vielleicht möglich.

Eine fristlose sicher nicht.

P. S.: Anita grüßt Anita;-)

es kann auch ein befristeter UMV sein, wie du angemerkt hast, der genaue Text ist interessant. Ich hatte mich nur auf das EINSEITIG bezogen.

0

Ich muss noch was hinzufügen. Der Hauptmieter hat nicht schriftlich die Begründung für die Befristung festgehalten. 

0
@AnitaShah

Ja was denn nun?

Befristung oder Kündigungsverzicht?

Der exakte Wortlaut ist entscheidend.

Also mach dir  die Mühe und stell diesen ein.

Ansonsten ist eine Hilfreiche Antwort nicht möglich.

0

Was möchtest Du wissen?