Kann ich meinen Antrag beim Jobcenter "zurück ziehen"?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Mit welcher Begründung sollst Du denn das Geld zurückzahlen? Du kannst Dich natürlich "abmelden", allerdings musst Du darauf achten, dass Du weiterhin krankenversichert bist. Vielleicht ist hier eine Familienversicherung möglich.

Nen paar Infos mehr wären nett. ich verstehe den Sinn nicht ganz. Du hast den Antrag vor 2 Wochen gestellt, scheinbar noch kein geld bekommen aber die fordern etwas zurück? Das klingt mehr als komisch

Warte erstmal den Bewilligungsbescheid ab. Auf mündliche Aussagen würde ich nix geben. Wegen des Abbruchs der Ausbildung wird möglicherweise eine Sanktion von 3 Monaten verhängt, möglicherweise auch nicht.

Aber zur Frage: Ja, Du kannst den Antrag jederzeit zurückziehen. Formloses Schreiben reicht.

Wenn du nichts von dort bekommst, musst du es auch nicht zurückzahlen. Und ja, natürlich kannst du den Antrag zurückziehen!

evalona 23.10.2012, 22:35

stimmt, die frage ist mehr als wirr.

0

Warum sollst du das Geld zurückzahlen? Weil du einen Ausbildungsplatz suchst? Und warum befindest du dich "somit" auf Ausbildungssuche? Sorry, aber das verstehe ich jetzt nicht. :(

laurie17 23.10.2012, 00:00

Weil ich meine erste Ausbildung abgebrochen habe..

0

Was möchtest Du wissen?