Kann ich meinen 35 Jährigen Sohn wegen Betrug Anzeigen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich sehe da keine Strafbarkeit wegen Betrugs. Euer Sohn erfüllt halt eben nicht seine Zahlungsverpflichtung, das ist aber eine rein zivilrechtliche Angelegenheit, begründet auf einer mündlichen Abrede zwischen Deinem Mann und Deinem Sohn. Das interessiert keinen Staatsanwalt.

Für mein Dafürhalten wäre es das einfachste von der Welt, den Versicherungsvertrag zu kündigen. Und das auch der Zulassungsstelle mitteilen. Dann soll Bubi gefälligst selbst sehen, wo er die Karre versichert und wie er das zahlt. Das Geld, was für den bezahlten Zeitraum von Deinem Mann bereits überwiesen wurde, ist allerdings erst einmal weg. Wenn Ihr das versucht, herauszuklagen, dann müsstet Ihr erst einmal den Inhalt dieser mündlichen Abrede beweisen, was nicht einfach sein wird. Solche Dinger gehen eben immer auf der Basis von Treu und Glauben.

Kann man. Muss man sicherlich nur mit seinem Gewissen vereinbaren. :-/ Wenn ihr was schriftliches als Beweis habt. .

Was möchtest Du wissen?