Kann ich meine Vorhaut unter der Eichel lassen?

10 Antworten

Hallo Leon488,

ja, du hast tatsächlich eine Phimose, allerdings keine sehr starke.

Wie du ja selbst schreibst, kannst du deine Vorhaut beim schlaffen Penis komplett zurück. Das ist schon mal sehr gut, und auch wichtig. So kannst du deinen Penis nämlich ordentlich waschen.

Was du da vor hast, könnte theoretisch gut gehen, muss es aber nicht!

Dass du deine Vorhaut beim steifen Penis nicht, oder nicht komplett zurück ziehen kannst, liegt ganz einfach daran, dass dein Penis dann dicker ist.

Nun könnte es tatsächlich sein, dass nur deine Eichel zu dick ist, und die Vorhaut deswegen nicht drüber passt. Somit könnte dein "Plan" funktionieren.

Wenn aber auch der Schaft zu dick für die Vorhaut ist, wird dein Plan nicht funktionieren. In diesem Fall könnte es sogar zu schwerwiegenden Problemen kommen. Die Vorhaut könnte die Blutzufuhr zur Eichel abschnüren, wodurch die Eichel nicht mehr richtig durchblutet werden würde.

Fazit: Zwar kann es gut gehen, aber die Risiken sind eindeutig zu groß, also lass das bitte sein!!!

Versuche anstatt dessen einfach, deine Vorhaut zu dehnen und somit die leichte Phimose einfach weg zu bekommen.

Da deine Vorhaut ja nicht viel zu eng ist, sollte das eigentlich völlig ausreichend sein.

Du kannst zuerst einfach selbst versuchen, deine Vorhaut, ohne Hilfsmittel, zu dehnen. Zwar kann eine Salbe dabei helfen, aber es kann durchaus auch ohne funktionieren.

Sollte es nicht funktionieren, kannst du später immer noch einen Arzt zu Rate ziehen.

Wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg! Bei weiteren Fragen kannst du dich gerne melden.

LG Sascha

Wenn du ohne Probleme deine Vorhaut nach hinten schieben kannst, wenn dein Penis schlaff ist und du dabei keine Schmerzen hast, dann solltest du das so oft es geht auch machen. Mach das auch beim Pinkeln und wenn du dich badest oder duschst oder wenn du aus anderen Gründen nackt bist, dann zieh deine Vorhaut nach hinten und dann lass sie dort auch wenn dein Penis nicht steif ist. Selbst, wenn er dann steif werden sollte, kann ich mir nicht vorstellen, dass dann sofort eine Paraphimose (spanischer Kragen) entsteht, denn die Vorhaut ging ja problemlos nach hinten. Auf jeden Fall dehnt sich deine Vorhaut bei jedem Zurückziehen. Und das ist wichtig.

Zusätzlich musst du immer wieder versuchen die Vorhaut so weit es geht zurück zu ziehen, wenn dein Penis steif ist. Mach das immer bis zu der Stelle wo es anfängt weh zu tun. Dort halte dann deine Vorhaut in dieser Position etwa 20 Sekunden fest, dann machst du eine ebenso lange Pause und beginnst von vorne. Immer die Vorhaut so weit s geht am steifen Penis nach hinten schieben und immer ein Stückchen weiter. Mach das jeden Tag und zusätzlich das komplette Zurückziehen am schlaffen Glied. Zusätzlich zum Dehnen kannst du noch eine entsprechende Salbe verwenden, die es in der Apotheke gibt oder die dir der Urologe verschreiben kann.

Wenn du es nach diesen Dehnungen schaffst, deine Vorhaut am steifen Penis nach hinten zu schieben, sodass die Eichel komplett frei liegt, dann kannst du sie auch hinten lassen, denn dann ist sie weit genug und schnürt die Eichel nicht mehr ein. Nun kann es tatsächlich förderlich sein, die Eichel ständig unbedeckt zu lassen. Das ist zwar am Anfang ungewohnt, weil deine Eichel sehr empfindlich ist, aber du gewöhnst dich bald daran. Es ist dann so, als seist du beschnitten, bist es aber nicht und hast trotzdem die Vorteile. Wenn du noch weitere Fragen hast oder Hilfe brauchst, dann stehe ich dir gerne zur Verfügung.

Hi,

nach deiner Beschreibung könnte es zu einen "spanischen Kragen" kommen.
Versuch deine Vorhaut lieber im steifen Zustand langsam zu dehnen, es dauert seine Zeit aber es funktioniert.

Was möchtest Du wissen?