Kann ich meine Versicherung nach Anmeldung des Autos noch ändern?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das Auto ist zugelassen und angemeldet und fährt mit Versicherungsschutz auf der Straße umher. Also kannst du dich nicht so ohne weiteres rückwirkend umentscheiden.

Es wird nichts anderes bleiben als bis zum 30.11. die Kündigung zum 31.12. zu schreiben.

Warum noch kein Antrag unterschrieben wurde ist auch unerklärlich. Es sei denn ihr hättest alles online abgewickelt.

Die Versicherungsnummer deiner Mutter hat die Zulassungsstelle bestimmt nicht benötigt, höchstens die eVB zum anmelden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

... bist Du sicher, ein Brief kam zu Dir?

Ich fürchte, es ist ein wenig mehr.

Jeder Vertrag kann widerrufen werden in der gesetzlichen Frist, frage als den Berater von Muttern.

Viel Glück und beachte, einige Versicherungen versichern nicht rückwirkend.

Prüfe auch, ob die Beiträge wirklich stimmen. Ich vermute einmal, daß die Eltern nicht verheiratet sind/getrennt leben.

Die Eltern Kind Regelung wurde sicherlich geprüft und scheidet aus, nehme ich einmal an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

KFZ-Versicherungen können entweder nach einem Schadensfall von beiden Parteien gekündigt werden oder aber immer zum November des Jahres.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, denn keine Gesellschaft wird dich rückwirkend versichern. Deine Mutter könnte den Vertrag noch widerrufen, jedoch wird die Versicherung deines Vaters dich erst ab heute/Datum Antragsstellung aufnehmen. Ein paar Wochen wäre das Fahrzeug nicht versichert und deine Mutter würde gegen das Pflichtversicherungsgesetz verstoßen. Du mußt garnichts unterschreiben, du bist Fahrer, nicht VN.

Bei deinem Vater ist es wahrscheinlich auch noch zu teuer, geh zu einem Versicherungsmakler, der rechnet alle Tarife aktuell über ein PC Programm, es kostet nichts.

.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jetzt würde mich interessieren, ob ich mich noch zu einer Anderen
Versicherung umentscheiden kann, solange ich weder die Haftpflicht noch die Teilkasko unterschrieben habe.

Also liebe/r hilflos1997,

bei der Zweitwagenregelung mußt du weder eine Kfz-Haftpflicht noch eine Teilkaskopolice bzw. -antrag unterschreiben, sondern Vertragsnehmer sind deine Eltern!

Gruß siola55

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von siola55
06.10.2016, 18:40

Falls noch aktuell: deine Eltern könnten die Gesellschaft noch wechseln, solange sie keinen Versich.antrag unterschrieben haben! Hierzu wäre dann eine eVBÜ-Nr. vom neuen Versicherer erforderlich (elektronische Versicherungsbestätigung zur Überbrückung), welche der neue Versicherer direkt an die Zulassungsstelle meldet, um lückenlosen Versich.schutz zu haben.

0
Kommentar von siola55
06.10.2016, 18:44

Wohl noch nichts von einer Eltern-Kind-Regelung bzw. Kunden-Kinder-Regelung gehört???

Dies hätte den Vorteil, dass du sofort per Vertragsbeginn deine eigenen schadenfreien Jahre ansammelst und damit eine spätere Übertragung von den Eltern hinfällig wäre...

0

Was möchtest Du wissen?