Kann ich meine Katzen in der Wohnung halten...?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Ein Zimmer ist auch für Wohnungskatzen zu wenig. Ich habe auch zwei Katzen aber die haben halt ein ganzes Haus zur Verfügung. Was auch wichtig ist, dass die Katzen keine Freigängerkatzen waren und das "Draußen" schon kennen. Meine beiden Damen wurden immer in der Wohnung gehalten und vermissen also demnach nichts. Wenn ich die Möglichkeit hätte, würde ich den Katzen den Freilauf gönnen. Sicher, es kann passieren, dass sie nicht wiederkommen aber wenigstens haben sie dann ein Leben in Freiheit genossen.

Ist eine Gewissensfrage... Ich habe zwei Katzen durch Freigang verloren, weil sie überfahren wurden aber ganz ehrlich: Ich bereue es nicht, dass ich sie raus ließ.

Inzwischen wohne ich an einer stark befahrenen Straße und habe leider keinen Garten. Also habe ich mir zwei arme Mäuse aus dem Tierheim geholt, die schon älter sind und auch nie draußen waren. Die zwei wollte leider niemand haben und sie waren unvermittelbar (schon 6 Monate im TH) weil sie auch nicht gerade die Schönsten sind - Wäre das nicht der Fall hätte ich mir keine Katzen zugelegt. Kommt halt auch immer ein bisschen auf die Umstände an.

Wenn Du Deine Katzen als reine Wohnungskatzen halten möchtest, dann sollten sie sich in der gesamten Wohnung frei bewegen können und nicht nur in Deinem Zimmer und dem Flur. Das wäre schon zu wenig Platz.

Ich habe 4 Freigänger, die dank Katzenklappe raus und rein können, wann immer sie wollen und trotzdem gibt es in meinem ganzen Haus nur 2 geschlossene Türen und das ist der Vorratsraum und das Schlafzimmer. In allen anderen (6) Räumen und Treppenhaus können sich meine Katzen frei bewegen und auch mal rumtoben.

20m^2 ist zu wenig, vor allem wenn soviel von einer couch zugestellt ist. theoretisch kann man katzen drinnen halten. aber nicht auf so wenig platz. gibt es weitere zimmer zu denen man den katzen dauerhaft zugang geben könnte?

Bis jetzt noch nicht, der Kater markiert alles was er findet :D

0

Man kann Katzen zwar problemlos nur in der Wohnung halten, wenn man alles richtig macht - aber nicht in einem einzigen Raum! Es muss mindestens so viele Räume geben, wie Katzen da sind.

http://www.wohnungskatzen.com

Wenn die Tiere sich dran gewöhnen, ist das kein Problem. Wir haben unseren Kater und unsere Katze jeweils 13 und 24 Jahre drin gehalten, weil uns der Garten fehlt - und die Tiere hat es nicht gestört. Man muss sie nur an die neue Umgebung gewöhnen.

Ja aber bestimmt nicht ausschließlich in einem 20 qm großem Raum oder?

0

Ich hab mich jetzt durch den ganzen Thread gelesen, und mir ist das hier aufgefallen:

Und ich warten will bis er ganz zarm ist, damit ich ihn kastrieren lassen kann

Da muss ich doch mal vorsichtig nachfragen: ist denn die Kätzin kastriert? Ansonsten wird wohl demnächst das 20qm-Zimmer definitiv zu klein werden für die Katzenfamilie.....

Ich finde, dass man Katzen durchaus in der Wohnung halten kann - bei einem entsprechenden Platzangebot.

20 qm sind nicht ausreichend für 2 Jungkatzen mit Bewegungsdrang und Unternehmungslust. Das ist keine artgerechte Haltung - auch nicht mit Kratzbaum und Schlafplätzen.

Tut mir leid - die Antwort, die du gerne hättest, kann dich dir leider nicht geben.

ein zimmer ist ein bisschen wenig für zwei katzen.

also, meine wohnung mit 50qm ist für meine beiden kater gerade groß genug

Hallo, Also ich würde das nicht machen du musst ihnen wenigsten etwas freihraum lassen ein zimmer reicht da nicht! Schau doch mal das du guckst das du sie in der ganzen wohnung rumlaufen lässt ! :-) LG

Katzen brauchen Freiheit! Du kannst sie zwar mit Katzengras etc am leben erhalten, aber ein schönes Katzenleben ist das nicht!

Was ist Katzengras? :D

0
@IcESchoKzZ

Das Gras, das Katzen brauchen wenn sie keinen Freigang haben dürfen..... Google mal nach :o)

0

Also es geeht schon am ein Zimmer ist für 2 Katzen schon recht wenig! Also dann musst du wirklich sehr viel mit ihnen Spielen & doch sehr gug um sie kümmern, abr sie hätten es schöner wenn sie raus dürften! ;)

...ich habe leider zu große Angst dass sie abhauen könnten...

0
@IcESchoKzZ

Du die Angst hatte Deine Mutter bestimmt auch, als Du die ersten Male abends unterwegs warst und sie hat Dich bestimmt nicht nur im Haus gehalten aus Angst dass Du nicht wiederkommst oder? :o) Katzen sind halt Freigeister - Wenn irgendwer das bessere Futter hat, kann es passieren dass sie weg sind. Damit muss man als Katzenhalter immer rechnen. So lange Du nur ein Zimmer für sie zur Verfügung hast wäre es nahezu Tierquälerei sie dort einzusperren. Sorry aber das muss ich Dir nun mal sagen. Also entweder gönnst Du ihnen die Freiheit oder aber Du wartest noch ein bisschen mit dem Familienzuwachs, bis Du ihnen mehr Raum zum Leben zur Verfügung stellen kannst.

0
@Alone4ever

Sie können ja auch im Haus rumlaufen nur halt nicht den ganzen Tag, ich spiele jeden Tag viel mit ihnen und sie haben immer was zu essen & spielen auch selber den ganzen Tag mit einander...

Sie sollen nur erstmal bis sie ausgewachsen sind im Zimmer schlafen und auch vorerst leben da sie mir sonst zu viel Mist bauen...

Und schlecht kann es ihnen auch nicht gehen da ich sie vom Bauernhof runtergeholt habe...die beiden waren total abgemagert und lagen in einer Tonne...also haben sie es bei mir erst vorerst besser.

Trozdem Danke´ für deine Antwort, auch wenn sie mich gerade leicht verärgert hat. Ich werde sie in Zukunft mehr in der Wohnung rumlaufen lassen. Sie nach draußen zu lassen werd´ ich trozdem nie hinbekommen... höchstens mit ner´ Leine :D ...

(Deine Antwort war bis jetzt echt die beste :) )

0
@kuechentiger

Die klettern da problemlos einfach raus... Notfalls buddeln sie sich auch raus, da haben die kein Problem mit ^^ Da bräucht´ ich schon einen riesen Käfig :D

0
@Alone4ever

Wenn irgendwer das bessere Futter hat, kann es passieren dass sie weg sind

Dann hat aber noch mehr nicht gepasst, als nur das Futter!

0
@kuechentiger

Willst du mich jetzt beleidigen?... Wenn eine Katze sich vollfrisst und man sie deswegen unter Diät setzen muss und sie woanders dass Futter -unbegrenzt- bekommt ist das schonmal 1 Grund. Allerdings glaub ich auch nicht so richtig dass es daran lag, sondern das meine Katze einfach liebend gerne jagte, sie brachte mir jeden Morgen nen´ toten Vogel vor die Haustür...wäre möglich das sie sich von ihrer "Freiheit" abhängig gemacht hat. (Sie war sehr viel draußen kaum war sie drinne´ hab ich mit ihr gespielt sie gestreichelt ihr etwas zu essen gegeben wollte sie auch schon wieder raus...

0
@IcESchoKzZ

Es könnten 1000 Dinge mit meiner Katze passiert sein, leider weiß ich nicht genau passiert ist. Es gibt Leute die töten katzen einfach nur weil sie, sie nicht mögen. Oder z.B der Kater meiner Mutter ist daran gestorben weil er vergiftet Fleisch gegessen hatte (Rattengift) ... Jedenfalls habe ich mich "immer" um sie gekümmert!...

0
@IcESchoKzZ

Ein Katzengehege ist oben mit Drahtgitter zu. Und Katzen graben sich nicht unterm Zaun durch, es sind keine Kaninchen. Abgesehen davon, dass man da Betonplatten eingräbt!

Katzengehege

0
@kuechentiger

Bei meinem Felix war es das leckere Nassfutter, dass ihn zu meiner Nachbarin geführt hat und er hat es sicher gut gehabt :o) er hat mich sogar obwohl er mehr oder weniger bei meiner Nachbarin eingezogen war jeden Tag pünktlich um 13:15 Uhr an der Bushaltestelle abgeholt wenn ich aus der Schule kam - Und NEIN - Beleidigen wollte ich sicher niemanden - Sry wenn es so rüber kam.

0
@IcESchoKzZ

Na das sie später im ganzen Haus rumlaufen können haste aber in Deinem ersten Post nicht gesagt :o) Also darfst Du Dich dann auch nicht über meine Antwort ärgern^^ Ich mein es ja nicht böse aber ich denke halt an die Tiere...

0
@IcESchoKzZ

katzen können mehr als ein zuhause haben. ich sage das aus erfahrung. sie wechseln zwischen mehreren zuhausen hin und her. ein nachbarskater wohnte mal (mit einverständnis) halb bei uns und eine von "meinen" streunerkatzen wurde nebenher auch gegenüber versorgt. das klappte problemlos

0

Ich würde erstmal beim Vermieter nachfragen.

ich habe keinen Vermieter da mir ein "Haus" gehört... :D

0
@Alone4ever

Weil der Kater gerne sein Revier markiert, der Tierarzt (Hausbesuch:D) sagt dass es ihm an Liebe nicht fehlt, es sei einfach eine Angewohnheit von ihm. Und ich warten will bis er ganz zarm ist, damit ich ihn kastrieren lassen kann. (Ich möchte ihn nicht mit Gewalt zum Tierarzt schleppen, ich kann ihn zwar streicheln und mit ihm kuscheln, kann ihn aber nicht auf dem Arm nehmen...)

0
@IcESchoKzZ

Markieren ist aber ganz normal bei Katern. Wenn der dann kastriert ist macht er das nicht mehr.

0

Ich hatte die Frage falsch formuliert... >_< Ich meinte wenn sie Nacht's über bei mir im Zimmer *schlafen würden (nicht leben...) Trzd. Vielen Dank' für eure Antworten :) Inzwischen können die Katzen im ganzen Haus rumlaufen, & die beiden werden n.Woche kastriert.

ich würd sagen, sie sollten wenigstens in der ganzen wohnung/im ganzen haus rumlaufen dürfen.. 20m² sind nicht gerade viel..

Ja es würde gehen aber du musst dich fragen ob du der Katze das zumuten wilst

Ja und vor allen Dingen auch ob er/sie es sich selber zumuten möchte :o) Auch Katzen können anfangen zerstörerisch zu werden, wenn sie unausgeglichen sind.... und 20 qm auf Dauer werden mit Sicherheit dafür sorgen, dass sie sich eingesperrt und unwohl fühlen....

0
@Alone4ever

Es ist auch nur eine Zeitlösung bis sie ausgewachsen sind, außerdem dürfen sie auch in der Wohnung rumlaufen, aber halt nur unter meiner Aufsicht :)

0

Was möchtest Du wissen?