Kann ich meine Katze schon raus lassen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hi

auch wenn Du von BrightSunrise schon eine perfekte Antwort bekommen hast auch von mir nochmal um Dir die Wichtigkeit von korrekter Tierhaltung klarzumachen...

  1. Die Katze ist 4 Wochen zu früh von der Mutter getrennt worden. Das heißt das sie gelitten hat, evtl. gesundheiliche/ psychische Probleme hat/ bekommen wird, und, weil sie aus einer Vermehrerei stammt ggf. keine guten Gene haben wird (wichtig für Punkt 4a)
  2. Besorge Deiner Katze bitte einen Artgenossen, denn Einzelhaltung ist für Kitten und Wohnungskatzen die reinste Qual da Katzen sehr soziale Tiere sind.Auch wenn sie mit 9 Monaten raus dürfte und somit ja Sozialkonakt hätte, müsste sie bis dahin aber alleine leben (der Mensch kann Katzen keinen Artgenossen ersetzen) und gerade Kitten leiden sehr darunter :(
  3. Du darfst/ solltest die Katze nicht raus lassen, da sie noch zu jung und unerfahren ist, Gefahren nicht abschätzen kann und unkastriert ist. Man sollte Katzen erst ab dem 9. Lebenmonat raus lassen, denn erst da sind sie reif genug dazu und kastriert. Lässt man sie vorher raus, gerde wenn sie erst 12 Wochen alt ist, handelt man höchst verantwortungslos, denn_
    • die Katze kann Gefahren nicht abschätzen und landet dann schnell mal unter den Rädern, eingesperrt ine inem Keller, oder sonstwo.
    • läuft weg da sie ihr Zahause nicht ausreichend kennt, oder finded nicht mehr zurück weil sie einfach zu unerfahren ist
    • ist nicht kastriert (kann sich sinnloserweise vermehren)
    • kann geklaut werden; das geht bei Babykatzen ganz schnell
    • andere Katzen könnten sie als Rivalen sehen und angreifen und so junge Katzen können sich noch nicht (richtig) wehren
    • ...
  4. Bitte vermehre keine Katzen! Warum?
    • a.) Du hast NULL Ahnung von Genetik und weiß daher nicht was bei raus kommt und ich rede nicht von der Farbe, sondern von Krankheiten und Behinderungen. Wenn man es ganz ganz falsch macht sterben auch die Jungtiere oder die Mutter. Da Du die Katze aus unersiöser Quelle hast ist die Gefahr sogar groß das was "schief geht".
    • b.) Es gibt unzählige Katzen in Tierheimen, Privatleuten und auf den Straßen, NIEMAND braucht Diene schlecht vermehrten Katzenbabys. Wenn Du welche haben willst, dann hole Dir im Tierheim bereits

Bitte informiere Dich über Katzen und halte sie artgerecht, also:

  1. mindetens zu zweit
  2. Rauslassen erst ab dem 9. Lebenmonat
  3. Lasse sie in diesem Zeitraum (OHNE vermehrt zu haben) kastrieren!

Hier findest Du alles Wissenswerte über Katzen-/haltung

Gruß

Hallo,

Wenn das Kitten drei Monate alt ist und du es seit einem Monat hast, dann wurde es leider viel zu früh von seiner Mutter und seinen Geschwistern getrennt. Kitten sollten mindestens zwölf Wochen bei ihrer Mutter und ihren Geschwistern bleiben dürfen, denn erst dann sind Entwöhnung von der Muttermilch, Sauberkeitserziehung und Sozialisierungsphase abgeschlossen.

Für Disturbed13: Beginn der Entwöhnung von der Muttermilch ist mit etwa acht Wochen, aber abgeschlossen ist sie erst mit etwa zwölf Wochen. Das ist ein Unterschied!

http://www.katzen-fieber.de/entwicklung-aufzucht-kitten.php

Außerdem scheint das Kitten sein Dasein in Einzelhaft fristen müssen. Sollte dem so sein, besorge deinem Kitten bitte einen mindestens zwölf Wochen alten und gleichgeschlechtlichen Artgenossen. Wenn er noch älter ist, wäre das sogar noch besser, da er deinem Kitten dann noch viel zeigen könnte. Bitte erledige das so schnell wie möglich, denn Einzelhaltung ist nicht artgerecht und kann gerade bei Kitten zu schweren Verhaltensstörungen führen - dass dein Kitten zu früh von seiner Katzenfamilie getrennt wurde, verschlimmert das Ganze nochmals. Dass Katzen Einzelgänger sind, ist ein uralter Mythos, tatsächlich sind sie lediglich Einzeljäger, die außerhalbt der Jagd sehr gerne den Kontakt zu Artgenossen pflegen.

http://www.katzen-fieber.de/einzelhaltung-katzen.php

Da stellt sich mir die Frage: Woher stammt das Kitten? Scheint ja nicht seriös zu sein, denn ein seriöser Züchter könnte dir a) deine Frage beantworten, b) hätte dir kein acht Wochen altes Kitten verkauft und c) hätte dir kein Kitten in Einzelhaltung verkauft.

http://www.katzen-fieber.de/serioeser-anbieter.php

Zu deiner eigentlichen Frage:

Bevor eine Katze in den Freigang kann, sollten drei Kriterien erfüllt sein:

1. Die Katze sollte mindestens sechs Wochen in ihrem Zuhause gelebt haben.

2. Die Katze muss kastriert sein (das kann mit etwa sechs Monaten geschehen).

3. Die Katze muss mindestens neun, besser zwölf Monate alt sein.

Außerdem muss sie natürlich gesund, geimpft und gechippt sein.

http://www.katzen-fieber.de/freigang.php

http://www.katzen-fieber.de/kurzinfos-freigang.php

Bitte informiere dich über die artgerechte Haltung von Katzen, das sollte man tun, bevor man sich ein Tier anschafftt, damit man diesem auch gerecht werden kann. Eine gute Seite zum Informieren über die artgerechte Haltung von Katzen ist http://www.katzen-fieber.de/.

Liebe Grüße

Disturbed13 29.06.2017, 18:33

Du hast keine eigenen Kommentare,eben weil Du null Ahnung über Katzen hast! Deshalb dauernd die Links,die Du gesucht hast ohne Sinn und Verstand!

0
BrightSunrise 29.06.2017, 18:38
@Disturbed13

Du hast keine eigenen Kommentare,eben weil Du null Ahnung über Katzen hast!

Seit wann sind Kommentare ein Zeichen für Zustimmung? Oder worauf willst du hinaus? Meines Wissens nach sind positive Berwertungen ein Zeichen für Zustimmung. Und davon habe ich jetzt immerhin schon eine mehr als du (bei meiner ersten Antwort, die ja aus irgendwelchen mir unerfindlichen Gründen gelöscht wurde, waren es sogar vier mehr als du).

Finde es interessant, dass du mir sagst, ich hätte keine Ahnung, wobei deine Antworten doch oftmals einen ähnlichen Inhalt wie meine haben.

Deshalb dauernd die Links,die Du gesucht hast ohne Sinn und Verstand!

Quellen und Beispiele sind ein wichtiger Bestandteil einer Diskussion/Argumentation. Ohne Quelle - wie bei dir - wären es nur leere Worte ohne Halt. Hast du das in der Schule etwa nicht gelernt?

1
monara1988 29.06.2017, 20:42
@Disturbed13

"Du hast keine eigenen Kommentare,eben weil Du null Ahnung über Katzen hast! Deshalb dauernd die Links,die Du gesucht hast ohne Sinn und Verstand!"

Welch ein selten sinnloser und unangebrachter Kommentar!? XD
Wie alt bist Du bitte, 17? Oder fehlt bei Dir irgendwas?

Ein vernünftiger Mensch gibt Quellen für seine "Behauptungen" an, das lernt man schon in der Schule!

Aber nciht nur darum gibt man Qellen an, sonern auch weil Themen wie Tierhaltung SEHR komplex sind und man granicht mit einer Antwort alles an Infos abdecken kann. Und gibt man Quellen an, dann können die Leute das gründlich und ausführlich nachlesen und sich auch über andere Themen informieren ohne hier ständig zu fragen!

Man man man....

Überdenke demnächst besser erstmal Deinen Kommentar bevor Du so was schreibst; das ist unangebracht!

1

Wenn ihr euch anscheinend sowieso nicht einen Deut um das wohl der Katze schert, macht halt. Eine Katze einfach aus Jux und Dollerei werfen lassen zu wollen ist deutlich schlimmer, als sie zu früh rauszulassen.

HI,

„Kann ich meine Katze schon raus lassen?"

Nein, kannst bzw solltest Du nicht denn sie ist zu jung/unerfahren und nicht kastriert!

Kitten sollte man erst ab dem 9. Lebensmonat raus lassen! Warum?

  1. Sie sind zu unerfahren mit Gefahren und geraten daher eher mal unter die Räder, werden versehentlich im Keller eingesperrt, oder oder oder....
  2. Junge Kitten finden oft nicht zurück nach Hause
  3. Können Revierkämpfen mit erwachsenen Katzen nicht standhalten (Verletzungs-/Lebensgefahr für das Kitten!)
  4. werden gerne mal von anderen Menschen geklaut
  5. Unkastrierte Katzen sollte man eh niemals raus lassen da sie sich sonst unkontrolliert vermehren (und niemand braucht noch mehr Katzen bzw Katzennachwuchs)!

Des Weiteren:

„Wir möchten aber noch junge von ihr, daher kastrieren wir sie erst später „

Sehe bitte von Deiner Vermehrungsidee ab! Warum?

  • Du hast keine Ahnung von Genen und Co., weshalb die Wahrscheinlichkeit groß ist das die Katzen krank oder behindert geboren weren oder gar nicht Mal überlebensfähig sind!
    Vor allem weil Du Deine Katze aus offensichtlich schlechter Quelle hast (sonst wäre sie nicht zu jung und nicht in EInzelhaltung abgegeben worden) wird sie bestimmt keine guten Gene haben und die Gefahr für Krankheit, Missbildungen und Tod steigt enorm!
  • Kein Mensch braucht Deine (....schlecht vermehrten....) Katzenbabys, da Tierheime und Privathaushalte voll sind und es auch genug streunende Katzen gibt; da musst Du nicht noch welche dazu setzen!
    Wenn Du noch Katzen willst, dann besorge Dir bitte welche aus dem Tierheim. Nur weil Du vielleicht Kitten 12 Wochen lang aufwachsen sehen willst wäre es egoistisch sie sich vermehren zu lassen; da hast nur Du 12 Wochen lang was von, ansonsten ist es sinnlos und bedeutet nur Katzenleid. Geld verdienst Du mit den Katzen auch nicht.

Bitte informiere Dich zumindst jetzt bei diesem Haustier (bei Deinem Kanichen damals hattest Du ja leider anscheinend schon keine Ahnung und hast leider Fehler wie Einzelhaltung gemacht) und halte die Katze bitte korrekt und artgerecht, dazu gehört:

  1. Einen passenden Artgenossen holen!
  2. Kitten erst mit 9 Monaten raus lassen
  3. in der Zeit kastrieren (ohne sie sich davor sinnlos vermehren zu lassen)

Und auch wenn manch Leute das behaupten: man nimmt eine Katze nicht an die Leine!

-   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -  

Hier eine sehr gute Webseite wo Du dich informieren kannst/ solltest:

Bei der Tierhaltung sollte man immer nur zu gunsten des Tieres handeln und nach seinen be

Gruß

Erst Kastrieren lassen, dann darf die Katze raus. Wenn du mit ihr vorher schon mal die Gegend erkunden möchtest, dann leg dir ein Geschirr zu und geh so mit ihr nach draußen. Das ist zwar auch nicht das optimale, aber so hat die Katze schon mal Abwechslung und lernt die Umgebung kennen. Und für die Zeit drinnen: beobachte deine Katze, lerne sie kennen, spiele mit ihr und bring ihr Tricks bei. So wird sie auch gefordert und hat keine Langeweile.

Als wir unseren Kater vor dreizehn Jahren bekommen haben, durfte er schon nach ca. zwei Wochen raus, aber natürlich nur mit uns zusammen. (Aber ohne Leine.) Nach vielleicht drei-vier Wochen war er dann ohne uns draußen, aber immer mit seiner Mutter, die im Haus gegenüber wohnt. Die hat ihm viel beigebracht, draußen, auch Bäumeklettern, das war sehr praktisch :-)

Geh halt einfach mit ihm zusammen raus, und zeig ihm die Umgebung/eventuelle Artgenossen in der Umgebung. Am besten bleib am Anfang zum Gewöhnen noch im Garten.

monara1988 29.06.2017, 14:03

Mist, das sollte kein like sondern ein dislike werden -.-

1
monara1988 29.06.2017, 20:45
@abc93

"Und was passt dir schon wieder nicht?"

Ehmm... zum einen das ihr eure Katzen nach nur 2 Wochen rausgelassen habt aber vor allem der letzte Absatz. Es handelt sich um ein viel zu junges und unkastriertes Kitten; das darf/sollte nicht raus, auch nicht in Gesellschaft des Menschen.

1
abc93 29.06.2017, 20:49
@monara1988

Mit dem Menschen gemeinsam kann jedes Kitten in den Garten. Die Familie, von der wir unseren Kater hatten, haben schon die winzigen Babys mit dem Wurfkarton auf die Wiese im Garten gestellt (natürlich noch nicht in der ersten Lebenswoche) und die Babys auf eine Decke gesetzt, damit sie frische Luft erleben konnten. Die haben das geliebt. Als sie richtig laufen konnten sind sie dann auf dem Deckel der Regentonne und an den Zäunen rumgeklettert. Ich war mal dabei, das war zu süß anzusehen!

0
abc93 29.06.2017, 20:51
@abc93

Und wie gesagt, unser Kater war mit seiner Mutter draußen, die anfangs, selbst wo er schon bei uns war, immer dabei war.

0
monara1988 29.06.2017, 21:40
@abc93

"Mit dem Menschen gemeinsam kann jedes Kitten in den Garten"

Du verstehst es wirklich nicht. Unglaublich.
Hast Du meine alte udn neue Antwort mal gelesen? Oder hast Du schonmal was von Krankheiten gehört gegen die Katzen bevor sie rausgehen geimpft werden müssen?

Ich beende das mit Dir hier, Dir ist das nämlich nicht begreidlich zu machen und dafür ist mir meine Lebenszeit zu schade...

1
abc93 29.06.2017, 22:19
@monara1988

Natürlich war mein Kater damals schon geimpft! Ich habe nie behauptet, dass mein Kater als Jungtier nicht geimpft war!

0

NEIN !

Raus sollte sie erst wenn sie kastriert ist und dafür ist sie noch zu jung 

Alinakummer 29.06.2017, 11:52

Wir möchten aber noch junge von ihr, daher kastrieren wir sie erst später 

0
Disturbed13 29.06.2017, 17:53
@Repwf

Bitte nicht noch mehr Katzen schaffen aus purerer Ahnungslosigkeit! Es gibt egnug Katzenelend auf den Strassen,da muss man nicht zusätzlich noch vermehren !! Das hat wirklich nichts mit Tierschutz zutun !!!

0

Nicht VOR der Kastration! Also bitte erst mit etwa 8 Monaten rauslassen oder vorab nur an der Leine (Wenn die Katze mitspielt)oder gesichertem Garten,sonst ist sie in der Tat weg! Mit etwa 6 Monaten ist sie oder er geschlechtsreif und geht auf Wanderschaft um einen Paarungspartner zu suchen. Da ist die Wohnung oder der Besitzer mal komplkett abgeschrieben. Hormone machen dann Laune und unvorsichtig,daher werden viele Katzen überfahren! Nur Kastraten sind häuslich gebunden,alle anderen gehen auf Wanderschaft und das sehr viele Kilometer weit!

Nein.

Wenn sie ganz viel Pech hat wird sie dann mit 4-5 Monaten tächtig, obwohl sie selbst noch nicht ausgewachsen ist. Dann kann es gut sein, dass sie mit der Tächtigkeit und dem Wurf körperlich überfordert ist.

Wenn du schon vermehren willst informiere dich richtig und laß' keine so junge Katze unkastriert raus!

Wenn sie im Haus "randaliert" weil ihr alleine laaangweilig ist solltest du sie ihr zuliebe kastrieren lassen, damit sie raus kann ....

October

Was möchtest Du wissen?