Kann ich meine Hasen im Oktober noch rausmachen

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

geht immer wenn sie es gewöhnt sind,unsere waren immer im freien,sicher wettergeschützt und haben sogar junge bekommen,die sind alle groß geworden

LaleSchmidt 23.10.2012, 17:27

ja in allen anderen jahren waren sie auch draußen(gartenhäuschen)

0

Wenn die Hasen einen schönen Stall haben, der auch wettergeschützt ist, dann kannst du sie draußen lassen. Bei niedrigeren Temperaturen solltest du zusätzlich mit Matten oder Säcken den Stall abdecken. Aber eigentlich sind ja Hasen Tiere, die auch im Winter im Freien bzw. in ihrem Bau überwintern. Sie bekommen dann ein schönes dichtes Fell, das sie vor Kälte schützt. Ich habe meine Hasen immer in einem geschützten Stall mit viel Heu im Garten überwintert. Wenn es die hochgezüchteten (Zwerg)Kaninchen sind, dann lässt du sie besser im Haus.

Biene862 23.10.2012, 23:13

Kaninchen kann man schon draußen halten (solang das Fell dafür noch geeignet ist), allerdings kann man sie nicht erst Ende Oktober aus der warmen Wohnung ins Freie bringen, an die Temperaturen müssen sie sich langsam gewöhnen. Hasen haben übrigens keinen Bau... ;)

0
LaleSchmidt 25.10.2012, 16:34

Danke für die infos :)

0

Unser Kaninchen war immer draußen, nur als es noch ganz klein war ist es im Winter ein paar Tage auf den geschützten Balkon gekommen, sonst immer in seinem Gehege, es war nie krank :)

Mein Kaninchen liegt gerade bequem vor der Heizung und schläft^^ Die stehen auf Wärme!!!

Flupp66 23.10.2012, 17:10

Eigentlich nicht ... sie kommen besser mit Kälte aus, als mit Wärme. ^^

0

Es ist nicht zu spät...abhängig von den Temperaturen können sie auch immer noch genügend Winterfell bilden ;)! Und da sie draußen kennen, werde sie eh schon voll im Fellwechsel stecken!

Draußen ist eh viel schöner!

Das ist zu spät, sie haben ja keine Möglichkeit mehr, sich an die tiefen Temperaturen zu gewöhnen. Lass sie bis zum Frühling im Haus, dann kann du sie nach draußen setzen (ein großes Gehege und eine Schutzhüte natürlich vorausgesetzt).

Hey,

Nein, das ist leider schon viel zu spät dafür ... bzw zu kalt in der Nacht und auch tagsüber schon.

Du musst sie also jetzt bis Frühling drinnen halten.

Das wäre ein viel zu großer Temperaturunterschied.

Liebe Grüße, Flupp

LaleSchmidt 23.10.2012, 17:13

also ich hab noch vergessen was zu sagen ^^

ich lasse meine Hasen um 2 raus und hole sie um 7-8 rein (jeden Tag)

0
Flupp66 23.10.2012, 17:24
@LaleSchmidt

Trotzdem nicht. ^^

Das was du jetzt schon tust, ist ziemlich ungesund. Der ständige Temperaturwechsel. Nachts ist es sehr kalt schon mitunter.

0
Flupp66 25.10.2012, 15:22
@Tierplanet

Weil Kaninchen sind schnell erkälten und sie keinen ständigen Temperaturwechsel vertragen, deswegen.

0

Von was redest du ? Stallkaninchen, oder Zwergkaninchen ? Überwinterung im Gartenhaus, oder ohne PKW in der Garage ist selbst bei Minustemp kein Problem. Selbst Zwergkaninchen die man sich für die Wohnung kauft, kommen mit einem großen Stall im Gartenhaus besser zurecht, als mit der Wärme in der Wohnung. Man sollte aber den Bezug zu dem Tier im Gartenhaushaltung auch im Winter nicht vergessen. Haushaltung bei Zimmertemp. und dann wieder raus in die Kälte bringt den Tod, denn alle Kaninchen reagieren darauf sehr empfindlich.

ich lasse meine Hasen um 2 raus und hole sie um 7-8 rein (jeden Tag)

Bis 19 oder 20 Uhr ? Ich hoffe dir ist klar wie kalt es um diese Uhrzeit es im Garten ist. Zudem sind es keine Hasen, sondern Kaninchen !!!

Gruß Wolf

LaleSchmidt 25.10.2012, 16:30

bei uns ist es da noch nicht so kallt :)

0

Was möchtest Du wissen?