Kann ich meine Haft- und Hausratversicherung kündigen vor Ablaufzeit wenn sie einfach überteuert ist?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

nein.... die Kündigungsfrist (3 Monate vor Ablauf) muss eingehalten werden, ansonsten verlängern sie sich jeweils um ein Jahr.
Ein außerordentliches Kündigungsrecht besteht nur bei einer Beitragserhöhung ohne gleichzeit erhöhrtem Versicherungsschutz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst die ausserhalb der Kündigungsfrist kündigen, wenn die Beiträge erhöht wurden. Dafür hast du 2 Wochen nach Kentnissnahme Zeit. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gigi8855
20.10.2016, 11:26

Wow, dankeschön. Gut zu wissen.

0
Kommentar von kevin1905
20.10.2016, 11:35

Es sind 30 Tage (= 1 Mona) nicht 14.

0

Versicherungsverträge sind nur zur Hauptfälligkeit kündbar.
Nur weil Du vielleicht irgendwo ein günstigeres Angebot gesehen hast kannst du leider nicht kündigen.

Du kannst aber z.B. bei Beitragserhöhungen von deinem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen.

Ruf doch mal bei Deinem aktuellen Versicherer an und frage nach einem Umstellungsangebot.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

laufende Verträge sind einzuhalten, Sonderkündigungsrecht im Schadensfall

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gigi8855
20.10.2016, 11:24

ich hab einen Schaden an einer Glasplatte für Tisch, aber keine Glasbruchversicherung eingebunden.

0

Das steht in den Kündigungsbedingungen des Versicherungsvertrages.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gigi8855
20.10.2016, 11:22

Das hab ich doch geschrieben.....vor Ablaufzeit

0

Nope.

Sonderkündigungsrecht entsteht im Schadensfall (§ 92 VVG) oder bei Erhöhrung des Beitrags ohne äquivalente Leistungserweiterung (§ 40 Abs. 1 VVG).

Du kannst zur Hauptfälligkeit ordentlich kündigen.

Verträge mit Laufzeit von 3 Jahren und mehr sind frühestens zum Ablauf der ersten 36 Monate mit 3 Monatsfrist kündbar.

Auch solltest du - zumindest was die HPV angeht - erst einen Folgevertrag sichern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

... da kann aber etwas nicht stimmen, denn so einen Abschluß macht kein Kunde.

Tipp: Frage Deinen Berater, denn der kennt Dich und hat vielleicht neue Ideen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Kündigungsfristen stehen in deinen Versicherungsbedingungen.

Bei manchen Tarifen ist eine Kündigung zum nächsten 01. möglich.

Bei anderen dagegen mit einer Kündigungsfrist von 3 Monaten zum Vertrags-Ablauf - wobei die maximal Laufzeit dieser Verträge gemäß dem Versicherungsvertragsgesetz allerdings nur 3 Jahre beträgt.

Bedeutet wenn der Vertrag zum 01.06.2014 begonnen hat und eine Laufzeit von 5 Jahren vereinbart wurde, kann der Vertrag zum 01.06.2017 gekündigt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, du mußt die Vertragslaufzeit einhalten und dann pünktlich kündigen.

Dass sie zu teuer sind, ist kein Grund für eine außerordentliche Kündigung. Es hat Dich niemand gezwungen, so einen teuren Vertrag zu unterschreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zu teuer ist kein Kündigungsgrund. Kündigungsgründe sind: Preiserhöhung vor kurzem, ein Schaden gehabt, normale Kündigungsfrist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielen Dank Euch allen. Ihr habt mir sehr geholfen. Danke!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast einen Vertrag unterschrieben(wahrscheinlich 5Jahres) deshalb nein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?