Kann ich meine Gesetzliche Betreuerin Kündigen ?

3 Antworten

So weit ich weiß wird der Betreuer von einem Gericht eingesetzt,so das Du also nicht Kündigen kannst.

Aber die machen schon sehr viele Sachen für Dich ,die Du so nicht bemerkst und Sie müssen auch jemanden Berichten.

Ein gesetzlicher Betreuer wird vom Gericht eingesetzt und die Betreuung kann auch nur vom Gericht wieder aufgehoben werden. Du kannst allerdings dem Gericht mitteilen, dass du der Meinung bist, dass die Betreuung nicht mehr notwendig ist (am besten mit einer guten Begründung). Dann wird das überprüft

1

Dankeschön das werde ich auch machen

0

Wenn du sie nicht mehr brauchst dann spricht da eigentlich nichts dagegen. Ich finde es komisch, dass man sich "Betreuer" nennen darf wenn man den Personen nicht hilft wie du es hier beschrieben hast. Also diese Person sollte sich echt schämen.

1

Dankeschön für deine Antwort . Ja sie hilft mir nicht wirklich und manchmal verstehe ich diese betreuerin nicht wenn ich sie auf mein Konto anspreche wie viel ich denn noch habe an Geld sagt sie nächstesmal sag ich es dir bescheid und dann komischerweise beim Nächsten mal sagt sie . Ich hab vergessen nachzuschauen wie viel du noch hast . Das ist echt ärgerlich. Ich hab doch ein Recht zu wissen wie viel Geld ich habe oder nicht ?

0
17
@Evoli1

Natürlich hast du das. Du hast auch ein Recht zu deinen Freund zu ziehen. Genauso hast du ein Recht alleine zu wohnen.

1
39

@Pfannikuchen: leider hast du wohl nicht allzu viel Ahnung von einer gesetzlichen Betreuung. Deine Ausführungen sind Leier falsch

0
17
@SaVer79

Dann wiederlege meine Aussagen.

Warum sollte man nicht das Recht auf privatspähre haben?

0
39

Je nachdem für welche Aufgabengebiete die Betreuung angeordnet wurde, bestimmt der Betreuer auch darüber, wo der Betreute wohnt.

0
17
@SaVer79

kannst du beweisen ,dass du diesen Betreuer nicht mehr brauchst dann braucht der auch nicht da zu sein.

0
39

Die Betreuung wird nur durch ein Gericht aufgehoben! So einfach entlassen kann man den Betreuer nicht

0
17
@SaVer79

Der Betreute kann immer Beschwerde gegen die Betreuung einlegen. Auch nahe Angehörige und die Betreuungsbehörde sind beschwerdeberechtigt (§ 303 FamFG).

Ebenso kann der Betreuer gewechselt oder sein Aufgabenkreis erweitert oder eingeschränkt werden (§ 1908b BGB).

Die beteiligten Personen, insbesondere der Betreute und der Betreuer,

haben daher jederzeit die Möglichkeit, dem Gericht den Wegfall der die Betreuungsbedürftigkeit begründenden ((§ 1908d Abs. 1 BGB) Voraussetzungen mitzuteilen und so auf eine Aufhebung der Betreuung hinzuwirken.

Dies ist insbesondere dann sinnvoll, wenn sich der Gesundheitszustand des Betreuten soweit gebessert hat, dass dieser seine Angelegenheiten wieder selbst, z.B. auch mit Hilfe eines Bevollmächtigten, regeln kann. In solchen Fällen ist der Betreuer auch nach § 1901 Abs. 5 BGB verpflichtet, selbst den Aufhebungsantrag zu stellen.

Ferner wird bereits in die gerichtliche Entscheidung über die
Bestellung des Betreuers das Datum des Tages aufgenommen, an dem das
Gericht die getroffene Maßnahme überprüft haben muss ((§ 69 FGG).

Spätestens nach sieben Jahren muss über die Aufhebung oder
Verlängerung entschieden werden. Bei Beschlüssen vor dem 01.07.2005 lag
der Zeitraum bei maximal fünf Jahren.

So, also ich glaube das reicht als Begründung oder?

0
39

Das ist doch genau das, was ich in meiner Antwort geschrieben habe!

0
17
@SaVer79

Eben nicht, ich habe geschrieben, dass sie ihre Betreuerin jederzeit "kündigen" kann.

 Ich habe meine Angaben wenigstens belegt.

0

Wann kann ich frühestens meine Wohnung kündigen (quasi die Schlüssel abgeben)?

Ich bin gerade dabei ein Kündigungsschreiben zu erstellen und weiß nicht was ich als Kündigungstermin angeben kann.

Es gilt ja eine gesetzliche Kündigungsfrist von 3 Monaten, heißt das ich könnte am 31.09.17 frühstens hier raus - so richtig mit Schlüssel abgeben?

...zur Frage

Kündigungsfrist nach Änderungsvertrag

Im August 2005 habe ich einen Arbeitsvertrag mit 3 Monaten Kündigungsfrist unterschrieben. Im April 2011 gab es einen Änderundsvertrag wo Tätigkeit, tägliche Arbeitszeit und Urlaub neu geregelt wurde. Welche Kündigungsfrist gilt wenn ich jetzt Kündigen möchte? Noch die vom ersten Vertrag oder gesetzliche KF, da im Änderungsvertrag KF nicht neu geregelt wurde?

...zur Frage

Bürojob aber unglücklich! Was würden Sie tun?

Stellen Sie sich vor, Sie arbeiten seit über 15 Jahren im Büro, haben einen unbefristeten Vertrag, 30 Tage Erholungsurlaub, 40St- Woche mit Gleitzeit, Wochenende frei und eine betriebliche Altersvorsorge. Weiter haben Sie aber keine Aufstiegsmöglichkeiten, keine große Gehaltserhöhung, nervige Kollegen und einen ungerechten Chef? Dies macht mich leider unglücklich und beeinflusst meine Gesundheit.

Was würden Sie tun? Kündigen, Kündigen lassen, Job wechseln event. auch einen befristeten Vertrag annehmen, Teilzeit arbeiten, Unternehmen gründen, Krank machen und eine Abfindung verlangen?

...zur Frage

Aushilfsjob Gastronomie (ohne Vertrag) kündigen

Hallo, ich arbeite seit knapp 3 Monaten in einem Restaurant. Ich möchte dort kündigen da das Arbeitsklima miserabel ist und ich mich mittlerweile ziemlich ausgenutzt fühle was Arbeitszeiten etc angeht (Kriege zb Schichten die eine Stunde vorher abgesagt werden oder werde sehr kurzfristig hinbestellt). Es gibt keinen Arbeitsvertrag und das Geld kriege ich nach der Arbeit in bar. Angemeldet bin ich (sagt zumindest der Chef). Kann ich versuchen das ganze telefonisch zu beenden oder muss ich zwingend etwas schriftliches fertigmachen?

...zur Frage

Hund bellt Nachbarn stört es Vermieter droht mit Kündigung?

Hallo meine Lieben,

Meine Oma verstarb vor 5 Monaten und ich habe ihren 9 Jahre alten Hund zu mir genommen.

Er ist eigentlich ein sehr lieber Hund! Es gibt nur ein riesen Problem! Er kann einfach nicht alleine bleiben!!

Meine Oma hatte ihn immer dabei, sie war Rentnerin und hatte somit einen kleinen Lebenspartner. Er war es immer gewohnt unter Menschen zu sein.

Nur kann ich ihn z.b. nicht mit zum Kinderarzt nehmen.. oder einkaufen.. dann muss er zuhause bleiben.. es geht nicht anders. Ich lasse ihn auch nicht oft alleine. Ich bin oft zuhause (arbeite im Home Office).

Und wenn ich einen Arzttermin habe, einkaufen muss o.ä. versuche ich immer das meine Schwester aufpasst bzw ihn nimmt. Aber das geht auch nicht immer.

Sobald man die Tür verlässt bellt er.. solange bis man wieder da ist.. die Nachbarn haben sich deswegen beim Vermieter beschwert. (Man hört ihn noch 2 Blocks weiter bellen - die Gegend hier ist allgemein sehr ruhig) Er meinte entweder der Hund muss weg oder ich muss ausziehen.

  1. Darf er das?
  2. Was kann ich tun das er nicht bellt? Vielleicht Maulkorb? Aber wie soll er dann trinken geschweige denn Essen?! Ich bin kein Fan von solchen Gefängnissen..

Und ihn abgeben!? NIEMALS! Ich liebe ihn! Er hat mich mein halbes Leben mit meiner Oma begeleitet, ich gebe ihn niemals ab!

Ich hoffe ihr könnt mir helfen!

...zur Frage

Was bedeutet der Satz nach der Kündigungsfrist?

Ich bin seit 9 Monaten in einem befristeten Arbeitsverhältnis und möchte nun kündigen. In meinem Arbeitsvertrag steht:

Die beidseitige Kündigungsfrist beträgt 3 Monate zum Monatsende.

Wann kann ich frühst möglich Kündigen ?

Darüber hinausgehende gesetzliche Kündigungsfristen bleiben hiervon unberührt und gelten jeweils beidseitig.

Was bedeutet das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?