kAnn ich meine ex aus der Wohnung werfen ohne Probleme?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Das ganze hättest du vorher in die Wege leiten müssen,bevor sie Geld bekommen hat,denn mit diesem hat sie dann auch sicher ihr Anteil für die Wohnkosten bekommen und somit gilt sie auch als Mieterin ( Untermiete ),selbst bei einem nicht existierenden Mietvertrag,denn in dem Bescheid steht doch sicher für was die Leistungen gedacht sind !

Ich würde ihr das ganze Geld geben und die Miete für den einen Monat verlangen,denn rückwirkend wird sie dafür sicher nichts bekommen haben,sondern erst ab dem Monat der Antragstellung.

Sollte sie dir keinen Mietanteil nachweislich zahlen,dann könntest du sie meiner Meinung nach vor die Tür setzen,denn meines Wissens ist ein mündlicher Mietvertrag bzw.Vertrag nur gültig,wenn man auch nachweisen kann das in dem Fall Miete gezahlt wurde und das wäre ja dann nicht der Fall,kann mich aber auch irren.

Dann würde ich sie noch mal auffordern die Wohnung innerhalb einer Frist von X Tagen zu verlassen,wenn nicht würde ich ohne ihr Wissen selber die Polizei rufen,dann wird ihr es nämlich schon mal schwer fallen ihre Geschichte mit der Körperverletzung glaubhaft rüber zu bringen,wenn man keine Verletzungen sieht.

Und sollte meine Ansicht korrekt sein,dann wird sie wohl oder übel die Wohnung verlassen müssen,wenn sie keine Mietzahlungen nachweisen kann und keinen Untermietvertrag vorweisen kann,eine Meldung auf deine Wohnung ist kein automatischer Mietvertrag.

Hier kann man grundsätzlich von einem mündlichen Untermietverhältnis ausgehen, so dass Du sie nicht einfach rauswerfen kannst.

Hast Du ihr auch Möbel zur Verfügung gestellt (Bett+Schrank)?

Wenn ja, kannst Du bis spätestens 15.03.2017 eine schriftliche Kündigung überreichen, damit das Mietverhältnis zum 31.03.17 endet.

habe ihr alles zur Verfügung gestellt ich hab sie von der strasse geholt mit ihren Hunden hab ihr bisschen nen halt gegeBen im leben .. versteh exht nicht warum solche mittel notwendig sein müssen aber ich Danke Ihnen vielmals Für ihre Hilfe :)

0

Ich bin kein Anwalt oder ähnliches, habe also keine Ahnung davon.

Ich persönlich würde sie aber rausschmeißen. Wenn sie mit der Polizei droht, dass du sie schlagen würdest oder Ähnliches, ist das doch gar nicht nachweisbar, wenn sie keinerlei Verletzungen hat. Ansonsten musst du den Spieß umdrehen und selbst zum Freund und Helfer gehen.

Hat sie irgend einen Nachweis zumindest 1 x Miete gezahlt zu haben?

Wenn ja kannst Du sie nicht so einfach vor die Tür setzen.

Das sie dort gemeldet ist, ist kein Nachweis das sie Mieter ist.

Hat sie eigene Möbel mit in deine Wohnung gebracht?

Nein hat sie nicht sie bekommt erst seit einem Monat sozialgeld und das bekomm ich auf mein Konto . 

Nein hat sie nicht nur Gewand und die wichtigsten Sachen halt 

0
@Prosi09

Nein hat sie nicht sie bekommt erst seit einem Monat sozialgeld und das bekomm ich auf mein Konto . 

 

in dem Sozialgeld ist sicher ein Anteil für die Kosten der Unterkunft enthalten. Das kann als Mietzahlung gewertet werden.

1
@ChristianLE

Ja steht auxh oben für die wohn- und lenenssituation  bekommt sie es 

0

Naja wenn du den Mietvertrag allein unterschrieben hast bist du schonmal auf der richtigen Seite. Ich würde mal mit einem Anwalt telefonieren wie du dich am besten verhalten solltest... Denn hier im Laien Forum wirst du höchst wahrscheinlich keine genauen Tipps bekommen.

Ich würde mal sagen,  wenn nur du im Mietvertrag stehst, hat sie keinerlei Rechte auf die Wohnung und du kannst sie einfach raus werfen.

Hol dir einen Beratungsschein beim Gericht und such dir einen Anwalt. 

Hast du keinen vertrag zur untermiete? Sonst würde das jobcenter nämlich die miete von ihr an dich bezahlen. Du beziehst also ebenfalls gelder vom jobcenter, ansonsten wärest du nämlich unterhaltspflichtig für sie, auch ohne heirat, und sie würde gar keine gelder vom jobcenter bekommen. Weshalb eröffnet sie kein eigenes konto? Weshalb gibt es keine mietnachzahlungen von ihr vom jobcenter? Ich habe den eindruck als würdest du gelder von ihr für dich nutzen wollen. Du bekommst sie mit einer zwangsräumung aus der wohnung. Das kann allerdings dauern. 

Da schon 2 Miezen offen sind weil ixh die nicht alleine zahlen konnte plus Strom und Gas zum zahlen ist fände ich es nur fair wenigstens die hälfte von allem zu bekommen aber das will ich auch gar nicht sie soll alles behalten was sie hat ich will nur das sie aus meiner wohnung geht ich möchte ja nichtmal so weit gEhen und zur Polizei oder nen Anwalt gehen aber sie zwingt mich regelrecht dazu ... vom jobcenter bekommt sie kein Geld sie War noch nie arbeiten in ihrem Leben und hat es nicjt in den 5 Monaten wo sie mit mir zusammengewohnt hat in meiner Wohnung einem Job zu suchen geschweige denn irgendwo anzurufen . ich sehe es nicht mehr ein sie noch immer durchzumfüttern und wenn ixh dann mal bisschen Geld für die meiste bräuchte gleich den Schlauch bekommen ....

0
@Prosi09

Laut deiner erzählung kommt aber ihr hartz-4 auf dein konto. Weshalb behälst du nicht immer den teil für miete und nebenkosten gleich ein? Und warum kannst du dir mietzahlungen nicht leisten wenn du offensichtlich selbst von hartz-4 lebst? Deine miete wird dann sowieso vom jobcenter bezahlt. Weshalb hält sie mehrere hunde wenn sie sowieso kein geld hat und obdachlos war? Erwartest du ernsthaft, dass jemand der noch nie in der arbeit war und offensichtlich unter 25 ist, weil das der einzige grund ist, weshalb sie nichtmal hartz-4 bekommt (wobei sie bekommt es ja anscheinend doch), dass diese person innerhalb einiger monate eine arbeitsstelle findet? Wenn sie kein hartz-4 beziehen kann, ist sie unter 25 jahre alt, das bedeutet ihre eltern sind unterhaltspflichtig, zumindest mit dem zur verfügung stellen eines zimmers und verpflegung. 

Wenn du jemandem wirklich helfen willst, dann kuck dass sie bewerbungen macht, vorlagen gibt es zahlreich im internet, kuck dass sie ein anständiges bewerbungsfoto hat, am besten in anzug, ohne evtl. piercings im gesicht. Geh mit ihr zur bank, damit sie sich ein eigenes bankkonto eröffnet, die meisten bewerbungen werden heutzutage online oder in form von e-mail bewerbungen gemacht, das bedeutet es fallen keine kosten für mappen, briefmarken etc an. 

Es gibt einen spruch der besagt, "gib einem mann einen fisch, und du nährst ihn einen tag. Zeig einem mann wie man fischt, und du nährst ihn ein leben lang." Das bedeutet gib ihr hilfe zur selbsthilfe. 

0

du darfst sie ganz einfach rausschmeißen , wenn du dazu die polizei holen musst, mach`s ! die merken sehr schnell wenn sie lügt bzgl- der schläge.

du musst nur ruhig und  sachlich bleiben und nicht laut werden

du darfst sie ganz einfach rausschmeißen

 

Nein, hier liegt ein mündliches Untermietverhältnis vor, zumal ja über Mietzahlungen gesprochen wurden, bzw. diese eigentlich vereinbart waren.

0

Sie wohnt bei dir zur Untermiete oder? Dann schmeiss sie raus.

Sie ist bei dir gemeldet, kann sich aber auch jederzeit woanders melden. 

Sie kann jederzeit zum Sozialamt und da Hilfe bekommen.

Sie wohnt bei dir zur Untermiete oder? Dann schmeiss sie raus.

Genau das ginge nicht.

0
@anitari

Nee da sie keine Miete zahlt wohnt sie auch nicht zur Untermiete, sie ist nur gemeldet hier und hat ihre kompletten Sachen in meiner Wohnung stehen 

0
@Prosi09

Zur Untermiete heisst, dass ihr nicht beide gemeinsam im Mietvertrag beim Vermieter steht.

1
@anitari

Doch genau dann geht das. Stehen beide im Mietvertrag wird es schwierig, weil dann beide den Mietvertrag kündigen müssen.

0
@Goodnight

achso also sprich wenn ich sag sie geht dann muss sie gehen egal wie sie sich dagegen stellt ?

0
@Goodnight

Stehen beide im Mietvertrag wird es schwierig, weil dann beide den Mietvertrag kündigen müssen.

 

Auch wenn hier keine Miete gezahlt wurde, liegt hier trotzdem ein mündliches Untermietverhältnis vor.

Einfach rauswerfen geht nicht.

0

Ja Ruf die Polizei. Wenn sie sowas behauptet dann zeige sie gleich noch an, da sie Anschuldigungen gegen über dir macht.
Ich habe hoffe es klärt sich, LG Tim774.

Danke für diese verdammt schnellen antworten ! ich werde euren Rat nachgehen und mal mit einem Anwalt drüber sprechen. 

Spar Dir das Geld und kündige einfach schriftlich nach § 573 (3) BGB.

Das setzt voraus, dass sie keine eigenen Möbel hat.

0
@ChristianLE

welcher Paragraph wäre das ? 

nein hat sie nicht nur Gewand und ihre Hunde 

0

Was möchtest Du wissen?