Kann ich meine Daten behalten wenn ich von windows auf Linux Server umsteige?

4 Antworten

Ja, grundsätzlich schon. Wenn du genug Platz auf der vorhandenen Festplatte hast, kannst du einfach eine zusätzliche Partition für Linux erstellen und die Daten auf der anderen Partition behalten. Wenn du nicht genug Platz hast kannst du einfach eine neue oder zusätzliche Festplatte/SSD einbauen, was dann im Prinzip aufs gleiche rauskommt...

0

Ja, prinzipiell geht das über bspw:

  1. eine neue Partition für Linux einrichten, sodass die bisherigen Daten erhalten bleiben.
  2. eine zweite (dritte, vierte,...?) Festplatte / SSD einbauen, sodass du Linux auf die neue installierst.

Wichtig: KEIN BACKUP? KEIN MITLEID! = Immer Daten sichern, schief gehen kann immer etwas!

Was willst du denn genau mit dem Server machen? Normale Desktop-PCs eignen sich häufig schlecht bis garnicht als Server, da der Stromverbrauch zu hoch oder die Hardware-Anforderungen zu hoch sind.

Wenn du die Daten behalten willst musst du sie vor der Installation von Linux Server auf eine andere Platte sichern. Also z.B. eine externe 1TB Platte. Wenn die Daten darauf aber nicht wichtig sind ist es egal. Die werden dann bei der Installation von Linux Server gelöscht. Eine Option damit die automatisch übernommen werden gibt es aber nicht. Das musst du dann schon selber machen.

Woher ich das weiß:Hobby – Linux seit ein paar Jahren als Hauptssystem

Wenn das Betriebssystem nicht auf der gleichen Festplatte ist sollte das gehen

Was möchtest Du wissen?