Kann ich mein Mainboard problemlos gege ein anderes austauschen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Starte dein System im abgesicherten Modus. Drück dazu die "F8"-Taste während der PC hochfährt, aber bevor das Ladelogo von Windows kommt. Wähle in der dir dann angezeigten Auswahl den abgesciherten Modus und de-installiere dann den Treiber für die Grafikkarte und anschließend alle Treiber für dein Board (Sound, LAN, Chipsatz!). Falls dein System einen Neustart nach der Deinstallation verlangt, wähle später neu starten und deinstalliere erst alle Treiber. Wenn das fertig ist, dstarte Windows normal. Lass das System die Geräte neu erkennen und installiere dann die Treiber für das neue Board (Chipsatz, Sound, LAN...), starte System neu und installiere zuletzt den Treiber für die GraKa neu und nach einem letzten Neustart, lade und starte CCleaner: http://www.piriform.com/ccleaner/download

Klick links im Menü auf "Registry" und dann rechts unten auf "Nach Fehlern suchen". Klicke nach dem Scan dann unten rechts auf "Fehler beheben". Dann bist du durch und kannst ggf. nochmal Platte deframentieren.

So vermeidest du weitestgehend Systemfehler und entschlackst die Registry.


Falls du es vergessen hast, guck auf der Webseite des Mainboardherstellers (des neuen Boards) nach, ob deine CPU von dem neuen Board standardmäßig unterstützt wird. Nicht das die Kiste nicht hochfährt, weil du erst das BIOS flashen musst, damit die CPU betrieben werden kann.

ich wollte einfach wissen ob es das schwierigkeiten geben könnte.

Nicht unbedingt, aber es ist durchaus möglich, dass das System hängen bleibt, oder dir sofort Bluescreen angezeigt wird, wenn Windows geladen wird. Es ist definitiv sicherer und besser, wenn du erst die alten Treiber deinstallierst und Windows das neue Board und dessen Komponenten, "in Ruhe" erkennen und zuweisen lässt. Danach die Treiber installieren, damit Windows die Hardware richtig nutzen kann und mit CCleaner noch die letzten Eintragsleichen aus der Registry rauswerfen.

0

Du müsstest unter Umständen Windows neu installieren, aber ansonsten sollte es keine Probleme geben :D

Du wirst das Betriebssystem (Windows) neu installieren müssen. Deshalb vorher alle Daten sichern.

lohnt sich meiner meinung nicht mehr ein mainboard mit dem sockel 775 zu kaufen. nach nem jahr oder so ist das auch schon wieder zu langsam und veraltet. kauf dir am besten ein mainboard mit 1155 sockel, eine 2nd generation core i5 cpu und ddr 3 ram. das betriebssystem muss man nicht neu installieren hab die festplatte bei mir ohne probleme ins neue system eingesetzt.

Das Board wird bestimmt nicht langsamer. Im Grunde hast du zwar Recht, aber nicht jeder genug Geld für ein komplett neues System, also ist es schon ok, wenn man sich einfach Ersatz holt. Außerdem kommt es auch auf die Aufgaben an, die das System erledigen soll. Ein i5 für ein Internet, Filme gucken und bissl Bilderkram, SChreibarbeiten etc. ist unnötig. DDR3-RAM bekommt man nachgeworfen und den DDR2-Speicher kann er verkaufen, also sind die Kosten recht gering.

0

Wenn man es kann nicht!

Wenn du keine Unterklammern setzt wo keine hingehören, (war mir damals mal passiert, kurzschluss) wenn Du die Kabel richtig anschließt. Steht im Handbuch! Aber 775 würde ich nicht mehr verbauen! Willste nicht ein neueren Sockel nehmen?

Du musst bnatürlich auch einen passenden Prozessor haben. Aber ansonsten - kein Problem. An die RAMs hast ja schon gedacht.

jep, wird es leider....vorallem bei der Festplatte.

Die musst du dann neu installieren ;)

Warum?

0
@Himb33rtoni

Meint wohl wegen den Treibern fürs Mainboard - die kann man aber auch sauber deinstallieren und die richtigen drauf machen..

0

Was möchtest Du wissen?