Kann ich meinen Hund Impfen lassen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wozu?

Ich habe schon seit ewigen Zeiten Hunde und keiner ist oder war je gegen Borreliose oder Leshmaniose geimpft. Keiner wurde je krank von einer Zecke.

Ich halte absolut gar nichts von der Überimpfpolitik, die viele Tierärzte machen.

Jede Impfung stellt auch einen Eingriff ins System des Hundes dar, welche dieses System jedes mal zurücksetzt und anfällig für andere Krankheiten macht.

Ich weis, das man es heute auch in der Hundehaltung bequem haben will. Daher mus es ein Pflegeleichter Hund sein, der Trockenfutter bekommt und jede mögliche angebliche Vorbeugung, die möglich ist. Auch jedes Gift wird ohne darüber nachzudenken einfach auf den Hund geträufelt, hauptsache man hat mit Zecken nichts zu tun.

Witzig ist aber, das selbst die Hunde die behandelt wurden Zecken tragen.

Am einfachsten ist die Vorbeuge, wenn man seinen Hund jeden Tag nach Zecken absucht und man diese täglich entfernt - dann ist auch einer evtl. Infektion vorgebeugt. Frühe Entfernung = kein oder kaum Risiko der Erkrankung.

Hunde habe sowieso ein sehr geringes Risiko einer Erkrankung.

Eine Sinnvolle Impfung kannst du hier nachlesen.

http://www.agtiere.de/index.php?id=240

Ich impfe so und noch keinem Hund oder Katz ist was passiert. Zecken lese ich jeden Tag heraus und meinen Hund füttere ich artgerecht (bester Schutz vor Ungeziefer überhaupt).

Das sehe ich ganz genau so!

0

An welche Krankheiten hattest du denn so gedacht?

Es gibt eine sehr umstrittene Borreliose-Impfung. Ob das Sinn macht, solltest du mit deinem TA besprechen. Meine Hund sind nicht geimpft. Seit 40 Jahren nicht, keiner hatte je eine solche Erkrankung.

Frage bei dem Tierarzt nach, wo du deinen Hund immer untersuchen lässt. Er kann dir mit Sicherheit eine Antwort geben.

Natürlich gibt er dir gerne eine Antwort und auch gleich eine Borrelienimpfung - weist du warum? Weil er dann Geld damit verdient, darum!

1
@friesennarr

Meine Tierärztin rät ab. Der Impfstoff ist unsicher und die Impfung meist sinnlos.

3
@Bitterkraut

Dann hast du ja schon eine kompetente Antwort und an deiner Stelle würde ich mich auch daran halten.

0
@BarbaraAndree

Ich bin nicht der Fragesteller, aber ich halte meine TA für sehr kompetent. Sie hält auch selbst Hunde. Sie rät zum Absuchen bei der Fellpflege, sonst nix. Spot-on-Mittel gibt sie gegen Flöhe, damit die gar nicht erst zur Eiablage kommen, gegen den Biss, egal, ob Zecken oder Flöhe, gibts kein Mittel.

1
@Bitterkraut

Sorry, das habe ich nicht gelesen, aber du hast natürlich völlig recht und wir haben das auch immer so gemacht. Jeder Impfstoff hat auch Nebenwirkungen und machen oft keinen Sinn, nur lassen sie die Kassen klingeln.

2
@Bitterkraut

Danke, und soviel zu den angeblich geldgierigen Tierärzten.

0

Was möchtest Du wissen?