Kann ich mein Gewinn nach allen Abzügen frei verwenden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

So ganz frei bist Du da noch nicht.

Zum einen musst Du eine gesetzliche Rücklage bilden, bis deine UG das Kapital für eine normale GmbH erreicht ist. EIn Viertel des Gewinnes muss in diese Rücklage fliessen. Du Darfst also nur drei Viertel des Gewinnes frei verwenden. Den könntest Du entnehmen. Wenn Du den Gewinn aus der UG entnimmst, musst Du nochmal Steuern drauf zahlen (Kapitalertragsteuer).

Auch solltest Du dran denken, dass Du zwar nichts mehr für Renten- und Arbeitslosenversicherung zahlen musst, aber dann auch selbst verantwortlich für diese Vorsorge bist, also Dir aus dem Gewinn entsprechende Rücklagen bilden solltest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lohnsteuer, Renten- und Arbeitslosenversicherung fällt weg richtig?

Lohnsteuer zahlst Du als Unternehmer natürlich keine, dafür zahlst Du Einkommenssteuer (was im Grunde dasselbe ist). Rentenversicherung zahlst Du im Rahmen Deiner Sozialversicherung, Arbeitslosenversicherung zahlst Du keine.

Aber Du hattest doch schon gestern oder vorgestern die gleiche oder eine ähnliche Frage hier gestellt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
wurzlsepp668 18.11.2015, 13:49

ähm, vorsicht ....

selbstverständlich kann er Lohnsteuer bezahlen ...

wenn er Geschäftsführer der UG ist, unterliegt er dem Lohnsteuerabzug ...

1
nala25 18.11.2015, 14:11

Nein gestern ging es um die Gewerbesteuer.

Denkt eigentlich jemand daran dass auch Menschen mit schlechter Bildung erfolgreiche Unternehmer werden können? Alles im Internet ist total kompliziert erklärt -.-

0
Georg63 18.11.2015, 14:59
@nala25

Wenn du als Unternehmer erfolgreich werden willst, musst du die fehlende Bildung nachholen. Du musst unbedingt lernen Gesetzes- und Vertragstexte zu lesen und zu verstehen.

Wenn dir die Artikel im Netz nicht reichen, dann solltest du in entsprechende Kurse oder Berater investieren.

0
nala25 18.11.2015, 14:18

Im Internet steht auch nichts davon dass man eine Rentenversicherung bezahlen muss. Wie hoch ist da der Prozentsatz? Und von was wird der berechnet?

0

Ich denke, für Fragen, die Deine Unternehmensgründung betreffen, sollte Dir doch wohl ein Gründerzentrum zur Seite stehen? Es gibt ja viele Fragen und Fallen bei einer Unternehmensgründung, die hier gestellte Frage wird ja wohl nicht die einzige sein?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
nala25 18.11.2015, 14:27

Danke, höre ich auch das erste mal!

0
Herb3472 18.11.2015, 14:34
@nala25

Danke, höre ich auch das erste mal!

Uff! Dann einmal gleich bei der IHK (Deutschland) oder bei der Wirtschaftskammer (Österreich) nachfragen!

0

definiere Gewinn frei verwenden ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
nala25 18.11.2015, 13:38

Wie ein Gehalt, für private Kosten

0
wurzlsepp668 18.11.2015, 13:43
@nala25

Dir ist klar, dass eine UG eine Körperschaft ist und der Körperschaftsteuer unterliegt?

somit gehört das Geld auf dem Bankkonto (und in der Kasse ...) der UG!

wenn Du das Geld für private Zwecke brauchst, so darfst Du dieses als Gewinnausschüttung aus der UG entnehmen und bei Dir in Deiner Einkommensteuer nachversteuern (bereits bezahlte Körperschaftsteuer wird angerechnet)

P.S.

genau diese "freie Verfügung" habe ich befürchtet ...

0
Herb3472 18.11.2015, 13:49
@nala25

Der erwirtschaftete Gewinn gehört der Gesellschaft und nicht Dir. Du kannst Dir einen (Geschäftsführer-)gehalt auszahlen, das ist dann Dein persönliches privates Einkommen.

0
nala25 18.11.2015, 14:15

Das verstehe ich nicht! Ich gründe alleine natürlich muss ich auch von was leben. Wenn ich schon Körperschaftssteuer bezahle warum dann nochmal Einkommenssteuer? Werde ich dann wie eine Angestellte behandelt? Ist dann Gewinn = Bruttolohn?

0
wurzlsepp668 18.11.2015, 14:25
@nala25

Du solltest Dich mit der Gesellschaftsform der UG mal ganz genau befassen. Ein Gründerkurs bei der IHK wäre auch nicht verkehrt.

Ich gebe zu dieser Frage keine weiteren Antworten mehr, da die (Verständnis) Lücken auf Deiner Seite zu groß sind.

0
Herb3472 18.11.2015, 15:02
@nala25

Liebe Nala!

Du bist in unternehmerischen Dingen ein derart unbeschriebenes Blatt, dass ich Dir dringendst empfehle, bei der IHK (in Österreich WKO) eine Unternehmerschulung zu belegen.

0

Was möchtest Du wissen?