Kann ich mein Fitnessstudio kündigen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ist so, wie Havenri sagt. Außerordentlich kannst du nur dann kündigen, wenn das Angebot oder die Öffnungszeiten sich negativ vrändert haben.

Ansonsten bleibt dir nur eine reguläre Kündigung. Die Fristen dafür stehen im Vertrag. 

Bei meinem Fitnessstudio (bei vielen anderen auch) musst du den Vertrag 3 Monate vorher kündigen, ansonsten wird es automatisch weiter abgebucht. Falls es bei dir auch der Fall ist, hast du dies wahrscheinlich auch am Anfang bei der Anmeldung bestätigt.

LG

ich will sofort aus dem Vertrag raus weil ich mit den Leistungen nicht einverstanden bin

Haben sich denn die Leistungen irgendwie verändert?

Grundsätzlich sehe ich keine Begründung für eine fristlose Kündigung. Für den Zeitraum, in dem das Studio geschlossen war, solltest du natürlich keinen Beitrag zahlen müssen (es sei denn, solche Schließzeiten wären vertraglich vereinbart).

Könnte eventuell schwierig werden. Trotz erfolgter Kündigung könnte 'aus Versehen' weiterhin abgebucht werden oder man hat den Brief nie erhalten oder bei Einschreiben, muß ihn wohl die Putzfrau angenommen haben oder war's jetzt der Elektriker? Auch nach einem gewonnen Prozeß wird auf einmal weiter abgebucht usw. Wollen wir das beste hoffen.

schau in deinen vertrag

Aber was soll da drin stehen? Das die das dürfen ?

0
@Timofeili3196

nein, die kündigungsfristen bzw. gründe für eine kurzfristige kündigung etc. stehen da drinn. nur weil das studio von jemand anderem übernommen worden ist, kommst du da bestimmt nicht raus.

0

Was möchtest Du wissen?