Kann ich mein Auto in Frankreich (auf meinen Vater) versichern?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

1. Ist es möglich, dass mein Vater (Wohnsitz in Frankreich) das Auto auf sich versichert?

Nein!

Du solltest mal  § 3 Nr. 13 des Kraftfahrzeugsteuergesetz lesen.

 

13. ausländischen Personenkraftfahrzeugen und ihren Anhängern, die zum vorübergehenden Aufenthalt in das Inland gelangen, für die Dauer bis zu einem Jahr. Die Steuerbefreiung entfällt, wenn die Fahrzeuge der entgeltlichen Beförderung von Personen oder Gütern dienen oder für diese Fahrzeuge ein regelmäßiger Standort im Inland begründet ist;

Und somit muss das Fahrzeug auf Deutschland umgemeldet werden.

http://www.gesetze-im-internet.de/kraftstg/\_\_3.html

Und somit kann auch dein Vater, das Fahrzeug auch nicht in Frankreich zulassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es in Frankreich zugelassen wird, kannst (musst?) du es sicherlich auch dort versichern. Wenn natürlich ein Auto mit französischem Kennzeichen jeden Tag in Deutschland rumfährt, wird irgendwann das Finanzamt wissen wollen, warum du für ein Auto, das offensichtlich nur in Deutschland genutzt wird, in Deutschland keine Steuern zahlst. 

Ein in Deutschland zugelassenes Kfz hingegen muss bei einem Deutschen Versicherer versichert werden (siehe §5 Abs. 1 PflVG). 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, die Haftpflichtversicherung muß in dem
Land abgeschlossen werden, wo das Auto zugelassen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?