Kann ich mein Anschreiben so abgeben oder klingt es zu uninteressiert?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich muss Dir leider sagen, dass Du in diesem Schreiben nicht rüber bringst, warum die Firma Dich braucht.

Schon des öfteren stöberte ich auf Ihrer Homepage herum und nun wollte ich es endlich wagen Ihnen meine Initiativbewerbung einzureichen.

Aus meiner Sicht klingt das zu unentschlossen, wenig selbstbewusst und es kommt auch nicht rüber was Du kannst bzw. wo Deine Qualifikation liegt. Besser wäre:

"die Firmenname ist schon seit langem mein Wunscharbeitgeber und regelmässig durchsuche ich die Stellenbörse auf Ihrer Homepage. Als Dein Beruf würde ich gerne aktiv den weiteren Erfolg ihres Unternehmens mitgestalten, daher sende ich Ihnen heute meine Initiativbewerbung."

Ich bin überzeugt, dass mir in Ihrer Firma viele Türen offen stehen und auf längerer Hinsicht in meinem Leben eine gewisse Stabilität bietet.

Die Firma ist nicht die Wohlfahrt sondern ein Wirtschaftsbetrieb. Du musst also heraus stellen, was Du kannst und warum Du ein Gewinn für das Unternehmen bist. Auf keinen Fall signalisieren, dass Dein Leben instabil ist (klingt für AG so als sei da eher eine Therapie als eine Mitarbeit zu empfehlen).

Z. B.:

"Meine Stärken sind x, y, z. Ich bin davon überzeugt, dass ich sehr gut zu Firmenname passe und würde mich sehr über die Möglichkeit freuen, Sie in einem persönlichen Gespräch von meiner fachlichen und menschlichen Kompetenz überzeugen zu dürfen".

Gerne würde ich mich in Ihrem namenhaften Unternehmen ihrem Team anschliessen.

Geht gar nicht und ist sehr unglücklich formuliert. Kein Unternehmen sucht Menschen, die sich "anschliessen" möchten. Man sucht Macher, die sich einbringen und aktiv den Erfolg mitgestalten möchten!

Wegen meiner Vorerfahrung weiss ich dass ich mich in kurzer Zeit in eine neue Arbeitsweise gut intigrieren kann und diese weiterhin motiviert ausführe.... (dann kommen meine Erfahrungen, etc.)

Bitte nicht so und nicht wie einen langweiligen Lebenslauf formulieren!

Besser wäre:

"Aufgrund meiner einschlägigen Erfahrung als Beruf verfüge ich über ein umfangreiches Fachwissen und bin mir sicher aufgrund meiner hohen Motivation und Teamfähigkeit sehr schnell ein wertvoller Bestandteil Ihres Teams werden zu können."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein persönlicher Feedback:
- im 1. Satz würde ich eher schreiben, dass Dich deren Homepage anregte eine Initiativbewerbung einzureichen und weshalb es genau diese Firma ist
- im 2. Satz würde ich von Möglichkeiten, Chancen (anstelle offener Türen) sprechen und Du langfristig für sie tätig sein möchtest (so wie Du ihn jetzt formuiert hast hört es sich für mich persönlich an als sollte der Arbeitgeber Dir Stabilität geben...)
- und ganz, ganz wichtig - achte auf korrekte Rechtschreibung (Fallfehler, Gross-/Kleinschreibung und Tippfehler!)
Nun wünsche ich Dir viel, viel Glück - dass Du schnell eine neue Arbeit findest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erst einmal: des Öfteren

Puuh das klingt irgendwie nach purer Verzweiflung und als Personaler fragt man sich, warum der Bewerber so schreibt, wie er eben hier schreibt. Da würde ich schon einmal das Anschreiben nach den ersten paar Sätzen überspringen und direkt zum Lebenslauf übergehen, um zu schauen, was er bsiher alles so erreicht hat oder wo ich selbst Potential sehe, warum er ein Vorteil für unserer Firma wäre.

Wenn du ein Unternehmen bzw. deren Personalabteilung beindrucken willst, dann brauchst du erst einmal eine perfekt ausgearbeitete Bewerbung (Deckblatt mit Foto und Inhaltsverzeichnis), bei der die Abstände stimmen, deer Lebenslauf, alle Abstände, Normen, Skills, Zeugnisse, Noten, etc..

Beim Anschreiben muss erst einmal Selbstbewusstsein rüber kommen und warum du die nötige Kompetenz und Erfahrung für eine Stelle mitbringst. Die Not einer Stelle, die gar nicht ausgeschrieben ist, muss dem Personaler klar werden, dass er gerade dich braucht, um diesen Mangel zu beheben.

Also hier jetzt die Bewerbung um zu schreiben macht keinen Sinn. Aber so wie die Fetzen hier sind, sehe ich noch sehr wenig Chancen - sorry.

Viel Überzeugung, keine Lügen, wenig Konjunktiv, auf die Firma eingehen und auch auf die Punkte, die deine künftige Stelle tangieren.

Also Hintern hoch kriegen und weiter optimieren!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zayaxahandria
14.07.2016, 16:58

Danke. Ich hatte das aus einer Internetseite , wo es als Tipp stand mal freu zuschreiben um sich von der norm abzuheben und dachte dass man heute damit mehr Punktet.

0

Hi,

bei aller Liebe, aber das wandert sofort in den Müll. Du ignorierst so ziemlich jeden Grundsatz einer guten Bewerbung.

Informiere dich bitte wie man eine gelungene Bewerbung schreibt und fang noch mal neu an. Wenn du die Tipps durchliest, sollte dir klar werden was bei dir alles fehlt: http://karrierebibel.de/tipps/bewerbung/

Kur und knapp:

- Der Einstieg ist misslungen.

- Ob dir dort Türen offen stehen, wird der Arbeitgeber entscheiden. Mit diesem Anschreiben aber wohl leider nicht.

- Konjunktive haben in einer Bewerbung nichts zu suchen.

- Du schreibst nicht warum du in diesem Beruf arbeiten willst.

- Du erwähnst nicht, warum du genau bei diesem Unternehmen arbeiten willst.

- Vorerfahrungen, Qualifikationen und Eigenschaften, die dich zum perfekten Bewerber machen fehlen gänzlich.

Eigentlich sind überhaupt keine Informationen in deinem Text. Der Leser erfährt nichts über dich und nichts darüber warum er dich einstellen sollte.

Viel Erfolg beim Überarbeiten!

Lg Susan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von judgehotfudge
14.07.2016, 16:57

Nimm Dir diesen Kommentar zu Herzen - und vergiss die positiven Kommentare!

1

Ich würde eher so schreiben : 

Meine Interesse wurde geweckt als ich auf ihre Homepage im Internet gestoßen bin. 

Vergiss das mit den Türen 

Ich bin überzeugt das ich durch "mein Durchhaltevermögen", "mein konzentriertes Detail getreuen arbeiten" etc. eine gute Ergänzung für ihr Team wäre. (Beruf) hat mich in den letzten Jahren nicht mehr los gelassen. 

Keine Ahnung sowas in der Art 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr Internetauftritt hat bei mir besonderes Interesse geweckt und mich dazu bewogen, eine Initiativbewerbung zu schreiben.

Mit meinem bisherigen beruflichen Werdegang kann ich mir ein Mitwirken in Ihrer Firma sehr gut vorstellen und besonders der Bereich  ".....  "  spricht mich positiv an.

Meine besonderen Fähigkeiten sind ......  und ich würde gerne meinen Einsatz in Ihrem Unternehmen unter Beweis stellen.

integrieren .....  (nicht intigrieren)

Ich bin sehr motiviert und kann mich schnell in ein neues Arbeitsgebiet einarbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

danke =)

klingt das besser wenn ich schreibe: Des öfteren war ich auf Ihrer Homepage und ...?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles gut, bis auf "stöberte herum" ..das wirkt zuu "locker flockig"^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von susicute
14.07.2016, 16:55

alles gut? Haben wir eine andere Bewerbung gelesen oder willst du die Fragestellerin ins offene Messer laufen lassen?

4
Kommentar von judgehotfudge
16.07.2016, 10:48

@rockylady:

Es ist Deine Meinung - aber im Gegensatz zu der von Susan ist es eben keine Expertenmeinung.

0

Was möchtest Du wissen?