Kann ich mehrere ("beliebig viele") 450€-Minijobs haben, wenn ich den Steuerfreibetrag nicht überschreite?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Steuerfreibetrag und Sozialabgaben  (betrifft die meisten Antworten hier) sind 2 VÖLLIG unterschiedliche paar Stiefel. Um Deine Frage zu beantworten:

1) JA - Du kannst IMMER so viele Minijobs haben wie du willst. Es gibt keine rechtliche Einschränkung gegen die Anzahl - soviel mal dazu.

2) wenn Du keine Steuer zahlen willst, gilt der Steuerfreibetrag. 
Im Jahr 2017 liegt der Freibetrag für Alleinstehende bei 8.820,- Euro (=alles was Du Verdienst -zusammengezählt- sollte darunter liegen)  

3) Wenn Du keine Sozialabgaben zahlen willst (Krankenversicherung, etc.) dann solltest Du nicht mehr als 450€/Monat oder 5400 im Jahr mit MINIJOBS verdienen. Beste Informationsquelle ist die Minijobzentrale selbst ("Bundeknappschaft"):https://www.minijob-zentrale.de/DE/01_minijobs/02_gewerblich/01_grundlagen/01_450_euro_gewerbe/04_mehrere_beschaeftigungen/node.html

Fazit: Also gilt für Dich (wenn du sonst keine Anstellung hast), die Minijob-5400€/Jahr Grenze (oder 450€/Monat - ist egal) wegen der Sozialversicherung. Wenn Du drüber bist, musst Du die Sozialversicherungen zahlen, was dann eh unattraktiv (bei einem Minijob) wird. Da bist Du aber noch WEIT von der Stuer-Freigrenze entfernt.

Hauptsache die Einkommensgrenze wird nicht überschritten.

Du kannst so viele Minijobs annehmen wie Du willst. ABER darfst dabei insgesamt höchstens 450 Euro verdienen...

http://www.nebenjob.de/ratgeber_nebenjobs/mehrere-minijobs-faq.html

Richard1962 23.01.2017, 11:27

Tut mir leid, aber Deine Antwort hat nichts mit der Frage zu tun. Es geht Repart11 um STEUER (jedenfalls fragt er nach dem Steurfreibetrag), nicht um Sozialversicherungen und deren Grenzen bei Minijobs

0
Texaner71 23.01.2017, 14:45
@Richard1962

Ich glaube eher, DU hast es nicht verstanden. Er will z.B. vier 450-Euro-Jobs machen und dann am Monatsende mit 1800 Netto nach Hause gehen. Aber sobald er mehr als 450 Euro verdient, gibt es Abzüge und die Mini-Jobs gelten nicht mehr als Minijobs, sondern werden voll steuerpflichtig abgerechnet.

0

Was möchtest Du wissen?