Kann ich Kindergeld rückwirkend beantragen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also, für Ü18 ist das Kindergeld an Bedingungen geknüpft.

a) Kind ist in Ausbildung (bis Ende des 25.Lj.)

b) Kind ist arbeitslos gemeldet (bis Ende des 21.Lj.)

c) Kind ist ausbildungssuchend und kann das nachweisen (Meldung ist nicht erforderlich) (bis Ende des 25.Lj.)

d) Kind ist in einer Übergangsfrist zwischen Ausbildungsabschnitten von bis zu 4 Monaten (bis Ende des 25.Lj.)

e) Kind ist in Wartezeit auf den nächstmöglichen Ausbildungsbeginn.

Rückwirkenden Anspruch hat man, wenn die Bedingungen erfüllt waren.

Lt. deiner Beschreibung hattest du nicht die ganze Zeit Anspruch. Für den Zeitraum, wo du Bewerbungen vorweisen kannst und jetzt mit unterschriebenen Ausbildungsvertrag, ja.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du warst nicht ausbildungsplatzsuchend gemeldet, somit steht Dir rückwirkend kein Kindergeld zu. Lediglich ab Beginn der Ausbildung kannst Du es wieder beantragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast eine "Auszeit" genommen und bist verreist. Dann hast du bei deinem Vater gearbeitet.

Ich sehe hier keine Anspruchsvorrausetzungen erfüllt. Du warst weder Ausbildungsplatz suchend gemeldet, noch hast du der Vermittlung zur Verfügung gestanden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?