Kann ich keine Beziehungen führen?

7 Antworten

Hey :)

Das was du beschreibst ist mir auch schon passiert. Natürlich muss das nicht heißen, dass du da genauso wie ich bist. Trotzdem könnte es dir vll helfen da meine Erfahrungen zu hören.

Bei meinem Ex war es genauso wie von dir beschrieben. Ich freute mich gar nicht wirklich auf manche Treffen und mir reichte es 1x in der Woche aus. Ich war lieber eine Einzelgängerin und fühlte mich eher zu der Beziehung gezwungen. Als er dann mal mehr wollte, beendete ich es. Es machte "klick" und ich verstand, dass ich gar keine Gefühle für ihn habe, sondern mir nur etwas vorgemacht hatte. Vll ist das bei dir ja genauso. Natürlich entsteht Liebe erst im Laufe einer Beziehung. Aber das Verliebtsein, das sollte schon von Anfang an vorhanden sein.

Bei meinem jetzigen Partner war es dann komplett anders. Diesen wollte ich jeden Tag treffen und fühlte sofort zu Beginn die Anziehung. Ich bin überaus glücklich mit ihm und will lieber bei ihm als alleine sein. Erst da merkte ich, was "Liebe" wirklich bedeutet und umso mehr das ich wirklich nichts für meinen Ex empfunden hatte.

Du solltest daher vll auch noch einmal überdenken, ob bei dir diese Beziehung überhaupt Sinn macht und du wirklich Gefühle für deinen Partner hast oder nicht. Wenn nicht, dann beende es lieber.

Hallo Karoline, da gibt es kein "muss" und kein "soll". Du alleine entscheidest, wie viel an Nähe und Kontakt du zulassen möchtest. Auch, wenn deine Entscheidung am Ende ist, keine feste Beziehung führen zu wollen, dann ist es eben so und dann ist das OK, lass dir da nicht reinreden ;o) Jeder Mensch ist da anders und deine Einstellung und dein Nähebedürfnis können sich ja auch noch ändern. Wenn nicht, dann eben nicht. Wir sind alle unterschiedlich mit unseren Persönlichkeiten, es gibt hier überhaupt keinen Grund, sich den allgemeinen Normen anzupassen.

Nein, ich finde das überhaupt nicht komisch. Du bist unabhängig und kommst alleine gut zurecht. Das ist doch o.k. Viele Frauen entscheiden sich ja heutzutage, alleinerziehende Mütter zu sein oder in einer Beziehung zu leben, wo beide Partner getrennte Wohnungen haben (ein berühmtes Beispiel: Frida Kahlo, deren Haus durch eine Treppe mit demjenigen ihres Ehemannes verbunden war) oder auch ein Leben als Single zu führen.

Ich selbst kenne eine Frau, die weit über 50 ist, sehr gut aussieht, gebildet ist usf. und sie hatte noch nie (!) einen Freund. Und eine andere, die auch mit beiden Beinen im Leben steht, hat auch erst nach 50 ihren "Mann für's Leben" gefunden. Ist doch alles o.k. Die Lebenserwartung liegt heute bei über 80 Jahren; man muss nicht mit 13 schon alles erlebt haben. ;)

heutzutage gibt es unzählige Beziehungsmodelle und deins ist die Richtung Wochendendbeziehung...man hat da "the best of both worlds" ...ein eigenständiges Leben und eine Beziehung...

Allerdings denke ich,dass du für eine Beziehung noch nicht bereit bist,wenn du nichtmal den einen Tag in der Woche genießen kannst...vielleicht brauchst du noch etwas Zeit oder bist einfach kein Beziehungstyp...liebst du den Typen überhaupt?

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Nein das kann man noch keine Liebe nennen, weil wir erst seit kurzem zusammen sind

0

Vllt bist du jetzt so drauf wie andere Jungs in dem Alter auch.. willst lieber feiern gehen und Zeit mit deinen Freundinnen verbringen anstatt eine Beziehung zu führen. Sowas ist nicht schlimm..

Wenn du etwas älter bist werden dir sehr wahrscheinlich auch andere Sachen wichtig sein.. wie eine Beziehung.

Was möchtest Du wissen?