Kann ich eine Kaffeemaschine obwohl schon benutzt innerhalb der 14 Tagen (Rückgaberecht) zurückschicken?

8 Antworten

Wenn sie defekt ist, auf jeden Fall. Du hättest den Defekt ohne Benutzung ja nicht feststellen können.

Wenn die Maschine völlig in Ordnung ist, geht das nicht mehr. lg Lilo

ja wenn es dazu gründe gibt wie z.b. das sie kaputt ist oder sowas

Du solltest es versuchen , denn wie anders als bei der  Inbetriebnahme , hättest Du die  Schäden feststellen können !

Woher die Annahme, dass es sich um eine Reklamation handelt? Das ist aus der Frage nicht ersichtlich.

0
@meinerede

Nö, eine Reklamation hat nichts mit dem Widerrufsrecht oder Rückgaberecht zu tun.

0

ein rückgaberecht hat mich nicht eine rückname von artikeln ist nur eine kulanz des verkeufers

Hä?

0
@flirtheaven

laut dem gesetzbuch hast du kein recht gekaufte waren zurück zu geben weil sie dir nicht gefällt das ist ledigtlich keine kulanz vom verkeufer du hast nur eine 24 monatige garantie bzw. gewerleistung wen etwas in der zeit kaput gehen solte beckommst du es ersetzt bzw. es wird reperirt

0
@nickboy

Dann musst du mal das ganze BGB lesen. Bei Fernabsatzgeschäften gibt es ein gesetzl. Widerrufsrecht. Da er die Maschine nach eigenen Worten zurückschicken möchte, geht es hier wohl um ein Fernabsatzgeschäft. 

Das "Hä" meinerseits bezog sich auf deine unverständliche Antwort.

0
@flirtheaven

das hat er nicht deutlich in seiner frage geschrieben wen er es online gekauft hat dann ja dan hat der 14 tage zeit aber auch nur wen die maschiene unbenutzt ist da er sie jetzt gebraucht hat geht das nicht mehr

0
@nickboy

Wenn der Verkäufer in seiner Widerrufsbelehrung nichts über die Rechtsfolgen der Rücksendung eines bereits benutzten Artikels geschrieben hat, kann der Käufer auch eine benutzte Sache zurückschicken. Steht in   § 357 BGB: 

(3) Der Verbraucher hat abweichend von § 346 Absatz 2 Satz 1 Nummer 3 Wertersatz für eine Verschlechterung der Sache zu leisten,

1. soweit die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache
zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der
Funktionsweise hinausgeht, und
2. wenn er spätestens bei Vertragsschluss in Textform auf diese Rechtsfolge hingewiesen worden ist.




0
@nickboy

Das Widerrufsrecht gilt übrigens nicht nur bei Onlinekäufen. Auch bei Katalogbestellungen, Haustürgeschäften, telefonischen Einkäufen etc. gilt es.

0

Online bestellt? Dann ja. Dann musst du auch nicht begründen, wieso du sie zurück sendest. Hast ja sicher einen Rücksendeschein dabei (wenn nicht, Händer kontaktieren und einen anfordern).

in der Widerrufsbelehrung steht aber meist, dass nur unbenutzte Artikel zurückgenommen werden

0

Was möchtest Du wissen?