Kann ich jetzt von der Schule fliegen wegen meiner Klassenfahrt?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Man darf dich GENERELL NICHT dazu zwingen, bei einer Klassenfahrt mitzufahren. Normalerweise wird einem aber angeboten, über diese Woche in eine andere Klasse zu gehen. Von daher weiß ich nicht was dein Direktor für Probleme hat. Aber von deinem sonstigen Recht hab ich keine Ahnung. Ihr solltet euch auf jeden fall rat bei einem Anwalt holen.

Also erstmal darf dich niemand zwingen! und wenn du eine Krankmeldung vom Arzt hat ist das auch gut so. Krank ist krank und einen Lehrer hat nicht zu interessieren, was du hast! Also wäre das für den Notfall immer noch eine Option!

ABER: Schule ist nie leicht und Freunde finden auch nicht. Ich kann verstehen, wenn Kinder wegen finanziellen Mitteln nicht an einer Klassenfahrt teilnehmen wollen, aber aus Trotz oder Unlust? Welche Klasse gehst du denn?? Ich bin jetzt 30 und hatte in meiner Schulzeit 4 Klassenfahrten. Und es hat sich bei uns immer gezeigt, dass die sogenannten „Außenseiter“ nach so einer Fahrt immer gut aufgenommen wurden. Schüler/Kinder können grausam sein, weil sie ehrlich sind und Taktgefühl erst noch lernen müssen, aber wenn man untereinander mehr Zeit verbringt, lernt man sich besser kennen und den anderen verstehen. Bei uns gab es ein Mädchen in der Klasse, das niemand gerne mochte, weil sie sehr still war. In der 10. Klasse haben wir dann eine Abschlussfahrt gemacht und seit dem ist sie eine meiner besten Freundin! Man muss ich nur zusammenreißen und auf die anderen zugehen! Ich denke, wenn du dich jetzt so dagegen wehrst, kriegen es deine Mitschüler ja auch mit und der Abstand zwischen euch wird noch größer. Wenn du noch ein zwei Jahre auf der Schule hast, dann beiße in den sauren Apfel und fahre mit um guten Willen zu zeigen und dich mit deinen Mitschülern anzufreunden! Schaden wird es dir nicht und wer weiß, was am Ende bei dir rauskommt. Trotzdem finde ich das Verhalten von deinen Lehrern nicht ok!

Viele liebe Grüße und die alles Gute!

das war nicht mein leher sonder mein schulleiter und ich gehe in die 6te meine klasse ist schon weg ich fahre ja nicht mit da ja stress in der klasse habe sie mögen mich nicht und ich sie nicht einige schon aber einige auch nicht

1
@Valeriakekse

naja, ein Schulleiter ist auch ein Lehrer .. ;-)

also wenn sie schon weg sind, ist der Drops ja geluscht. Und wenn du erst 6. Klasse bist und solche Probleme mit den anderen hast, dann solltest du mit deinen Eltern sprechen, ob ein Schulwechsel nicht doch sinnvoll ist. Und dann solltest du mal in dich gehen und nachdenke, WARUM das so ist, damit du auf der neuen Schule nicht die gleichen Probleme bekommst.

Wenn du jetzt krank geschrieben bist, während die anderen weg sind, kann dir nichts passieren. Wenn deine Schule dann doch Streß machst solltest ihr wirklich mit einem Anwalt sprechen und dann sofort die Schule wechseln. Denn Lehrer sind auch nur Menschen und die finden immer einen Grund dir das in deinen Noten deutlich zu machen! Auf der Schule wirst du nicht mehr glücklich werden.

2
@Valeriakekse

habt ihr einen vertrauenslehrer auf der schule? hol dir da mal einen Termin. Du hast noch mind 4 Jahre Schukzeit vor dir und ich kann von mir aus sprechen, es war die längste Zeit meines Lebens. Wenn du dich nicht wohl fühlst leiden auch deine Noten und das verfolgt dich dann dein ganzes Leben, weil davon eine gute Ausbildung abhängt. das Schuljahr hat gerade erst begonnen und er wäre ein guter Zeitpunkt für einen Neuanfang. Sein freundlich zu deinen Mitmenschen und überlege dir vorher wie du mit jemandem umgehst und redet. Klingt blöd, aber der Ton macht die Musik und je freundlicher du bist desto einfacher wirst du es haben. Niemand will deinen WIllen brechen, aber du bist eine Schülerin und musst dich da echt ein bisschen zusammenreißen und dich deinem Umfeld auch mal anpassen! Ich drücke dir die Daumen

3

hey das ist wirklich richtig unverschämt und eig darf der Schulleiter dich nicht rausschmeißen aber klar er ist der Schulleiter er darf es ganz allein bestimmen.... ich versteh dich wer vollkommen aber wenn du dich eh in der klasse nicht so wohl fühlst würde ich an deiner stelle schule wechseln und keine sorge freunde findet man immer....geld strafe geht gar nicht!!! wenn er damit wirklich droht würde ich ein Anwalt hohlen! liebe grüße und viel Glück dir noch :)

Danke Aber ich finde es richtig unfair also vielleicht könnte mir einfach eine vorwahnung geben Ich frage ob es jetzt wirklich so schlimm ist wegen der klassenfahrt ? Meine Eltern meinen auch ich solle die schule wechseln weil es geht nicht kleine schüler zubeleidigen und so deswegen sagen auch meine eltern was dazu also sie halten hinter mir

0

Wenn Du ein Attest vom Arzt hast, kann der Schulleiter Dich mal! Schließlich gibt es auch psychische Gründe, die der Arzt hoffentlich attestiert hat. Grundsätzlich kann kein Schüler zur Teilnahme an einer - dazu wahrscheinlich noch kostenpflichtigen - Klassenfahrt gezwungen werden.

mein arzt hat mir gesagt das er mein problem versteht und gibt mir deswegen eine entschuldigung

1
@Valeriakekse

Du meinst sicher eine Bescheinigung,auf der eine Krankheit erkannt(diagnostiziert) ist und ein Datum genannt ist,wo ersichtlich ist,ab wann -bis wann diese Erkrankung zur Arbeitsunfähigkeit( Schulbesuch ist Arbeit im rechtlichen Sinne) bei dir geführt hat. Du bist noch ein Kind,trotzdem darfst Du wissen,das es Diskussionen unter Erwachsenen,Schule und Arbeitgebern(Firmen) gibt,die es von der Art der Krankheit abhängig machen oder machen wollen,ob tatsächlich eine Arbeitsunfähigkeit vorliegt, oder Du stundenweise beispielsweise bestimmte Dinge tun kannst,oder könntest. Ich denke für eine Klassenfahrt,die ja für eine viel längere ,ununterbrochene Zeit gilt,kann dies aber tatsächlich nicht relevant,also zutreffend sein.

2

Einen Anwalt wegen keiner Lust zu einer Klassenfahrt? Man man man, müsst ihr Geld haben...

Nein es ist ja doof mich von der Schule zuschmeißen wegen einer klassenfahrt wir sind jetzt nicht reich aber das geht nicht soweiter also darf er mich von der schule schmeißen oder nicht und mich mit geldstrafen voll spenn ?Ich habe ja schon einwenig lust aber Ich mag einfach meine Klasse nicht deswegen.Anwalt werden wir bestimmt nicht holen aber wenn es so weiter geht mit den geldstrafen wir haben bis jetzt noch keine gekriegt hoffe es bleibt so. :c

0
@Valeriakekse

In der Frage schreibst du:

dürfen wir auch da einen Anwalt holen ?

Und im Kommentar steht:

Anwalt werden wir bestimmt nicht holen

Was denn nun? Warum bist du nicht einfach mitgefahren? Es gibt Probleme, die müssen nicht sein - und das hier ist so ein selbstgemachtes absolut überflüssiges...

Achja, und das bereits gezahlte Geld gibt es mit Sicherheit nicht zurück. Oder habt ihr eine Reiserücktrittsversicherung abgeschlossen?

2
@ErsterSchnee

das weiss ich nicht genau mit der versicherung da muss ich nachfragen aber meine oma sagt wenn er soweiter macht hollt sie schon den anwalt da sie total fürsorglich ist will sie das beste für mich meine eltern dagegen wollen einfach nicht sagen einfach die schule wechseln als so einen großen drama draus zumachen.Da haben meine eltern schon recht aber es sind 180euro das sind dagegen keine 20 euro deswegen wollen wir unser geld zurück da meine lehrer mir gesagt hat wenn ich nicht möchte das er mir mein geld wieder gibt also hat er mich noch angelogen Finden wir unverschämt

1
@Valeriakekse

Ja,dies kann so sein.Du bist in einem Alter,ein Kind und noch nicht 15,16! Da sind Erwachsene,oft unbewußt! also die tun es gar nicht mit Absicht, der Auffassung,es sei nicht artig,zu widersprechen ,Wiederworte zu geben, eine eigene Meinung zu haben,auf einen Grund,den du hast ,oder haben könntest, wird dann gar nicht eingegangen.Da Ihr ohnehin den Anwalt einschalten wollt, wird er klären,ob es möglich gewesen wäre,die Aufwendungen für die Klassenfahrt zu erstatten,wenn der Lehrer die richtigen Maßnahmen,rechtzeitig getroffen hätte.Dies ist schwer zu beurteilen,bitte mit 12 Jahren ist das auch nicht Dein Ding.Ich halte es aber für möglich ,das Du ,bzw.deine Eltern einen Anspruch auf einen Teil des Geldes,alles eher unwahrscheinlich,haben könntet! Alles Liebe!

1

Grundsätzlich kann niemand gezwungen werden, auf eine Klassenfahrt mitzukommen. Es gibt einige Familien, die für so etwas schlichtweg kein Geld haben.

Dass die Zeit für dich nicht frei ist, siehst du ganz richtig. Geldstrafen sind ein Mittel, um vorgetäuschten Krankheiten/Schulschwänzern auf den Leib zu rücken. Allerdings hast du ein ärztliches Attest, womit das auch hinfällig ist. Da müsste zuerst nachgewiesen werden, dass dein Arzt ein Attest fälschlicherweise ausgestellt hat, womit das ihm zu Lasten ginge.

morrsche,langsam mit den jungen Pferden.) Wenn Du erkrankt bist,gleich ob körperlich oder seelisch,und ein Attest! vorlegst,nicht eine Arbeitsunfähigkeits-Bescheinigung ,gelber Zettel,dann legst Du damit den Vollbeweis vor. Dieser Vollbeweis kann von niemandem! angezweifelt werden. Ich denke,sollte Deine Schilderung zutreffen,ich erlaube mir Zweifel anzumelden, dann wirst Du Deinen Rektor,Direktor oder was auch immer sehr höflich aber in einem deutlichen vernehmbarem Ton darauf hinweisen,das Du direkt mit der Schulbehörde( Schuldezernent des Landkreises ,Deiner Großstadt) oder gar dem Kultusministerium Meldung machen wirst, wenn er nicht sogleich mit Drohungen und ungesetztlichem Verhalten aufhört. Ich nehme aber an,du hast öfters gefehlt,Deine Entschuldigungen und gelben Zettel waren nicht si plausibel,prompt nachvollziehbar...und nun verlangt er ein Attest von Dir. Dies wäre nicht zu beanstanden! selbstverständlich kann die Beratung mit einem Fachanwalt für Arbeitsrecht oder Verwaltungsrecht eine Gute Hilfe sein. Ich könnte hier nur versuchen nachzuvollziehen,um was für einen Hintergrund es sich handeln könnte und denke der Pädagoge schießt über das Ziel hinaus. Aus sozialen und klassenspezifischen Gründen,dem Gleichheitsgrundsatz und dem gemeinsamen Erleben,auch dem Druck von Eltern und Beiräten und der Schulpolitik,"arme Eltern"SGB etc. könnte es so sein,das er es scheut,nicht alle Schüler ,welche nicht sichtbar krank und damit verhindert sind,von der Klassenfahrt auszuschließen! Nein,wenn Deine Schilderungen zutreffend sind,begeht Dein Schulleiter eine erhebliche Pflichtverletzung, die disziplinar zu ahnden wäre.Er darf dies keinesfalls.Liebe Grüße.

danke ich habe bis jetzt nur in diesem schuljahr nur am freitag gefehlt und sonst keine gelben zettel gekriegt

1
@Valeriakekse

Und wenn Du nun für eine festgelegte Dauer Deiner Kopfkrankheit,von Deinem behandelnden Arzt ein Attest bekommst,dann wird und muß Dein Schulleiter, in der regel reicht der Klassenlehrer! dieses Attest akzeptieren.Das heißt du darfst keinerlei Nachteile oder gar Sanktionen angedroht oder tatsächlich bekommen. Ich erlaube mir zu erwähnen,das das Verlangen eines Attestes nur bei begründeten Verdachtsfällen / Treu und Glauben/ etc.,bei ansonsten völlig unverdächtigem Verhalten des Schülers ,angezeigt ist.Hierzu kann der Anwalt einmal eine Stellungnahme an den Schulleiter richten.OK?

2

Auch Schule ist kein Wunschkonzert und dusche mich - mache mich aber nicht naß, geht nicht. Was für ein Attest hat Dir der Arzt gegeben?

sorry aber ich meine mein arzt hat mir eine entschuldigung gegeben

0
@Valeriakekse

Der Arzt kann Dir keine Entschuldigung schreiben, er kann nur eine Krankheit diagnostizieren, die eine Teilnahme der Klassenfahrt ausschließt.

2
@Novos

ein asma anfall? z.B weil ich habe asma und sehr oft am tag 1 bis 2 mal nasenbluten

0
@Valeriakekse

@Novos:

Auch Schule ist kein Wunschkonzert und dusche mich - mache mich aber nicht naß, geht nicht.

  1. Warum ist die Schule eigentlich kein Wunschkonzert?
  2. Ob ich dusche, entscheide ich selbst und lebe dann mit den Konsequenzen. Aber von mir zu verlangen, mit den Konsequenzen aus einer Situation leben zu müssen, die ich nicht selbst herbeigeführt habe, ist eine ziemliche Anmaßung.
1

Auch der Schulleiter kann dich nicht zur Klassenfahrt zwingen, klar du musst in der Zeit in die Schule in eine Ersatzklasse....das was der Schulleiter hier macht ist ohne Zweifel eine Nötigung, es wäre also theoretisch ein Fall für die Staatsanwaltschaft...

Die Schulgesetze der Länder sind durchaus unterschiedlich, nicht überall gilt diese Regelung mit der Parallelklasse.

2
@FataMorgana2010

Aber nirgends gibt es einen Zwang, an der Klassenfahrt teilzunehmen und was der Schulleiter tun, sind nichts als leere Drohungen.

2
@FataMorgana2010

So ist z. B. in NRW die Teilnahme an einer Klassenfahrt Pflicht - nur in Ausnahmefällen kann der Schüler von der Teilnahmepflicht befreit werden:

Schulfahrten sind Schulveranstaltungen. Sie werden grundsätzlich im Klassenverband bzw. im Kursverband durchgeführt. Gemäß § 43 Abs. 1 SchulG sind Schülerinnen und Schüler zur Teilnahme verpflichtet. Auf behinderte Schülerinnen und Schüler ist bei der Gestaltung Rücksicht zu nehmen, damit auch für sie die Teilnahme möglich und zumutbar ist. In besonderen Ausnahmefällen ist gemäß § 43 Abs. 3 SchulG eine Befreiung von der Pflicht zur Teilnahme möglich. Ein entsprechender Antrag ist von den Eltern schriftlich zu begründen. Bei mehrtägigen Veranstaltungen wird die Befreiung erteilt, wenn die Eltern auch nach einem Gespräch über Ziele und Inhalt der Klassenfahrt aus religiösen oder gravierenden erzieherischen Gründen bei ihrem Antrag bleiben.

So steht das in der entsprechenden Richtlinie in NRW. In anderen Bundesländern gelten wiederum andere Regeln. Wenn also z. B. in NRW keine Befreiung erfolgt ist und der Schüler trotzdem nicht teilnimmt, dann ist das schlicht Schwänzen - und das kann Folgen haben, wie z. B. Ordnungsgeld oder einen Schulverweis, ja, durchaus. Wobei dafür in der Regel vorher schon anderes vorgefallen sein wird, so schnell geht das in der Regel nicht.

1
@Kuhlmann26

Bei uns gibt es an verschiedenen Schulen die "Wanderwoche", da sind dann ALLE Klassen gleichzeitig auf Klassenfahrt.

1
@Kuhlmann26

Das ist definitiv falsch, siehe z. B. die Verwaltungsvorschriften aus NRW. Natürlich kann man einen Schüler nicht mit Gewalt zur Klassenfahrt mitnehmen, aber wenn der Schüler nicht freigestellt ist (und das geht nur bei besonderen Umständen), dann hat das Fernbleiben Konsequenzen.

1
@FataMorgana2010

Natürlich hat es Konsequenten. Das haben alle Handlungen, aber nicht die, mit denen der Schulleiter droht. Außerdem kann man sich gegen Konsequenzen wehren. Mir vorzuschreiben, wo ich mich mit wem aufzuhalten haben, ist so ein Punkt, bei dem ich immer Widerspruch einlegen würde und das mit alle mir zur Verfügung stehenden Mittel.

Verwaltungsvorschriften gingen mir hundert Meter am Allerwertesten vorbei. Die kann man nämlich ändern und sie werden selten nach Grundsätzen des gesunden Menschenverstandes aufgestellt. Es gab auch mal Verwaltungsvorschriften, nach denen man Kinder in der Schule schlagen durfte. Vorschriften sind dazu da, einen Weg zu finden, sie zu umgehen.

Ich stimme dem zu, was DasRosienchen in ihrer Antwort geschrieben hat. Die Fragestellerin verpasst ein Chance, wenn sie nicht mit fährt, sie aber zu zwingen, ist eine Anmaßung und eines Pädagogen unwürdig. Ich frage mich in solchen Situationen immer, was haben diese Leute studiert und wie würden sie sich verhalten, wenn man mit ihnen so umspränge. Es ist ein Armutszeugnis, wenn sich ein Schulleiter nur mit Zwangsmaßnahmen durchsetzen kann. Eigentlich wäre es seine Aufgaben, nach den Gründen zu fragen, warum die Fragestellerin nicht mit zur Klassenfahrt will. Warum will jemand an diesem ach so tollen Erlebnis nicht teilnehmen? Das wäre meine Frage.

3
@ErsterSchnee

Hast Du Dich mal nach dem Sinn dieser vereinheitlichten "Wanderwoche" gefragt? Mir wird immer ganz komisch, wenn alle im Gleichschritt marschieren sollen. Es ist ein ganz sicheres Zeichen, dass es nicht um das Wohl der Teilnehmer geht, sondern um den reibungslosen Ablauf einer Animation.

Die möglicherweise gut gemeinte Idee der Entspannung, des besseren Kennenlernens oder welche pädagogische Idee auch immer dahinter stecken möge, wird dem Funktionieren eines störungsfreien Schulbetriebes untergeordnet. Nicht Bildung ist das Ziel, sondern Belehrung. Ob Du willst oder nicht, liebes Kind, heute steht Sozialverhalten auf dem Stundenplan. Heute lernst du, nett zu jenen zu sein, die Dich den Rest des Jahres umschubsen, verprügeln oder sonst wie Stress verursachen. Wenn Du das nicht schaffst, hast Du mit den Konsequenzen zu leben, mein liebes Kind. Dann bist Du nämlich der Störenfried.

2
@Valeriakekse

@Valeriekekse: Ja, mir ist das klar und ich kann Dich verstehen, wenn Du nicht mitfahren willst. Aber in der Schule interessiert es niemanden, wie es Dir geht. Da bist Du ein Utensil; wie die Tafel und die Kreide, die Schulbank, an der Du sitzt, das Klingelzeichen, die Pausen, das Klassenbuch und die Lehrpläne. Du wirst zu einem Schüler degradiert, damit die Schulmaschinerie funktioniert. Wenn Du Dich dagegen auflehnst, muss man Dich bedrohen. Schließlich ist der reibungslose Ablauf oberstes Gebot.

Natürlich müsste der Direktor mal nach den Gründen Deines Unwohlseins fragen. Die interessieren ihn aber nicht..

3
@Kuhlmann26

Hast du dich schon mal gefragt, welchen Sinn deine Kommentare machen?

Mir ist klar, dass du ein erbitterter Gegner der "klassischen" Schulform bist - aber das nützt der Fragestellerin wenig. Ich selber sehe durchaus auch die Fehler im System, bevorzuge es aber, dann direkt vor Ort das Problem anzugehen anstatt im Internet groß rumzuschwadronieren und skurrile Theorien zu vertreten.

1
@ErsterSchnee

Es ist doch eigenartig. Alle sehen die Fehler im System. Spricht man sie - ich bin mir der provozierenden Form durchaus bewusst - jedoch an, ist von "schwadronieren" die Rede. Die Drohungen des Schulleiters sind auch nichts anderes als ein Schwadronieren.

Ich bestärke die Fragestellerin darin, sich nicht alles gefallen zu lassen. Was sie konkret tun kann, findet sie selbst heraus, wie man sieht.

3

danke für den tipp

0

Wie man an Deinem Seich liest: Schuld haben natürlich wie immer die anderen. Ruh Dich auf Deinem ärztlichen Attest aus und bitte Deine Eltern, Dich von der Schule zu nehmen. Vielleicht magst Du ja die Klasse, in die Du auf der neuen Schule kommst. Wenn nicht, wechsle halt wieder die Schule usw.usw.usw.usf.

naja da hast du schon recht aber ich meine große angst habe ich ja schon darf er mich den mit geldstarfen voll spenn?

1
@Valeriakekse

Weder mit Vollspann oder volley darf er Dir Geldstrafen androhen. Es sei denn,du fehltest beharrlich unentschuldigt. Aber Du solltest etwas für Deine Rechtschreibung tun,nur etwas,bitte!) Und Angst davor sollten allenfalls Deine Eltern haben,denn Du kannst und sollst keine Geldstrafe zahlen,weil Du diese nicht aufbringen,zahlen kannst.Weil die Schule Dich voll in Anspruch nimmt,Du zudem ein Kopfproblem hast,könntest nicht einmal zusätzlich arbeiten.Dies wäre weder möglich ,noch sozial zu rechtfertigen! Klaro,nix mehr Angst !Bitte!

1
@schnappi1234

danke ja und ich muss mich jetzt bessern weil ich weiß nicht ob ich es auf eine andere schule schaffe Gynasium da soll ich hingehen

1
@Valeriakekse

Wenn Du gescheit bist.läßte Dich behandeln.Nervenheilkunde ist kein Hexenwerk.Wenn Dein Gymnasium dich zu stark fordert,Deine Leistungen trotz Einsatz,Fleiß und Mitarbeit nicht wenigstens 3 sind,eine vier meinetwegen, dann könnte der Besuch einer Mittelschule tatsächlich die bessere,richtige Wahl für dich sein.Aber der jetzige Fall alleine,sollte nicht der Grund für einen Schulwechsel,schon gar nicht Schultypwechsel sein.Schlaf drüber,Parents lieb fragen,und wenn Du alleine entscheiden darfst? Geh zur Realschule.Mach die gut und dann kannste immer noch eine Fachoberschule oder Abi machen.OK?

1
@Valeriakekse

uh...da hab ich gepennt und auch vorschnell geantwortet.Ob ich Dir eine Hauptschule raten sollte? Ich denke nicht.Du scheinst sensibel zu sein,etwas lernen zu wollen und da denke ich die heutige " Restschule" schafft Dir mehr Probleme als Lösungen.Wie weit ist es denn in die nächste Gesamtschule mit Realschulzweig,also eine Schule wo alle(mehrere) Schulformen möglich sind ? Die nächste reine Realschule? Würdest Du trotzdem die Fahrt umsonst bekommen? Wie sind denn Deine Noten? Wenn Du gerade so versetzt worden bist...könnte tatsächlich auch eine Hauptschule, die gibt es sicher an Deinem Ort in Frage kommen,Deine Eltern sagen ja Schulwechsel,aber wenn schon ,denn schon,sinnvoll und überlegt.Also das vermutlich Beste für Dich.Wissen kann man es ohnehin erst später,gelle, ob es denn richtig war.)

1

Ich weiß nicht ,ob das was Du schreibst für eine Schülerin der sechsten Jahrgangsstufe hilfreich sein könnte.Denke mal dran,Sie schreibt hier,Ihre erste Frage! Könnte es nicht sein,daß es dem Mädchen ernst ist,es Ihr wirklich nahe gegangen ist?!

1

der direktor darf dich weder beleidgen, noch von der schule schmeißen, nur weil du nicht mit zur klassenfahrt willst/kannst!

Was möchtest Du wissen?