Kann ich jetzt schon wieder Musik hören?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ganz leise und vorsichtig - im Gehör sitzt auch der Geleichgewichtssinn, der i.d.R. bei einem Knalltrauma mitbetroffen ist. Das Gehör ist ungemein empfindlich, warte, bis Du wirklich beschwerdefrei bist.

Ich würde noch ein bisschen damit warten bis du auf jedenfall wieder super gut hören kannst. LG Edelsaphir99

ja denke ich auch ist halt schade, weil ich jetzt Zeit hab sowas alles zu machen, da ich jetzt Ferien habe.

0

Vor allem ersteinmal NICHT über Kopfhörer!!!

Darüber wollte ich eigentlich hören :D

0

Leichtes Rauschen in den Ohren normal bei absoluter Stille?

Oder habe ich nur einen ganz leichten Tinitus (schon immer?). Ist wie gesagt kein piepsen sondern ein ganz leises Rauschen

...zur Frage

was genau ist ein Knalltrauma und vergeht sie wieder?

Also ich bin derzeit in der Türkei und würde am liebsten zum hno. Es geht un folgendes auf eine hochzeit hat ein man mit einer schreckschuss schrottflinte genau neben meim ohr geschossen. Hattw einen heftigen tinitus und das ist innerhalb paar sekunden wenn nicht millisekunden leiser geworden. Jetzt höre ich alles gedämmt auf dem ohr und ein sehe leichten tinitus wirklich . kennt sixh jemand damit aus, kann mir bitte einer helfen ? :( Ps: es gibt auch einen explosionstrauma aber darüber weiß ich nicht viel bescheid bitte helft mir :(((((

...zur Frage

Wieso kann man mit Kopfhörern Musik hören? Wie funktioniert das?

Musik mit Kopfhörern hören aber wie geht das eigentlich ?

...zur Frage

Kann man zu viel Musik hören?

Kann man eigentlich zu viel Musik hören? ich höre Musik wenn ich von der Schule nach Hause komme, nach dem Essen, bei den Hausaufgaben und eigentlich den ganzen Tag sogar beim Fahrradfahren kann ich es nicht lassen Musik zu hören. ist das normal?

...zur Frage

UNFALL - KNALLTRAUMA

hey Leute,

Ich hatte vor 2 Wochen einen Verkehrsunfall (trug keine Schuld davon).

Durch auslösen des Airbags, bin ich wohl mit meinem rechten Ohr gegen den Airbag geknallt. Ich suche einen Tag später einen HNO Arzt auf, der mir die Prognose "Knalltrauma" mitteilte.

Es ergab sich eine minimale Verschlechterung im rechten Ohr, die seit heute durch erneuten Hörtest nun wieder im normalen Bereich liegt. Beide Ohren hören laut Arzt wieder zu 100%.

Ich hatte nach dem Unfall ca. 2-3 Tage ein Piepen im rechten Ohr, dass ich danach bis kurz vor 3 Tagen nicht mehr feststellen konnte. Jetzt seit 3 Tagen höre ich das Piepsen wieder. Zudem habe ich seit dem Unfall immer noch das Gefühl, Druck oder Watte im rechten Ohr zu haben. Dabei höre ich alles etwas dumpfer als auf meinem linken Ohr.

Deswegen war ich heute nochmals beim HNO Arzt, der mir nach etlichen Tests mitteilte, dass alles in Ordnung ist und ich mich nur weiter schonen müsse und mehrere Wochen abwarten sollte bis der Tinitus und das dumpfe Gefühl auf dem Ohr wieder verschwunden sind.

Meine Frage an euch:

Ich habe in anderen Foren so oft gelesen, wenn Tinitus vorhanden ist, sollte man sich sofort Infusionen geben lassen. Das einzige was ich nach dem Unfall bekommen habe ist: 45 mg Kortison pro Tablette, für insgesamt eine Woche zur Einnahme.

Mir wurde gesagt man müsse abwarten und könne mit Infusionen auch nicht mehr bewirken...

Warum lese ich dann soviel darüber, dass man schnellst möglich Infusionen kriegen müsse, damit der Tinitus nicht bleibt. Ich mache mir Sorgen das der Tinitus der 2 Tage lang nach dem Unfall vorhanden -und seit 3 Tagen wieder da ist, nicht mehr weggehen wird und von Dauer bleibt.

Ich hoffe ihr könnt mich ein wenig beruhigen oder mir sagen, dass dir Ärzte mich wirklich nicht mit falschem Wissen nach Hause geschickt haben.

Dankeschön :)

...zur Frage

Kopfhörer schlecht für die Ohren?

Hallo Members,

höre neuerdings Musik über so Stöpselkopfhörer. Schone meine Ohren in der Regel das heißt ich geh nicht in Discos. Meint Ihr man kann den Ohren mit dem hören über solche Stöpselkopfhörer auf dauer Schaden oder Tinitus verschlechtern?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?