Kann ich jetzt noch was dagegen unternehmen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also ich würde dem mitteilen dass er den Schaden ersetzen soll und wenn nicht Du nötigenfalls auch per Gutachter in einer Gegenüberstellung beweisen wirst dass Dein Schaden durch sein Auffahren entstanden ist, wenn er die Kosten noch zusätzlich haben möchte kann er die auch noch haben.

Ich weiss jetzt nicht um was für ein Auto es sich bei Deinem handelt, ich nehme an dass es realtiv günstig ist wenn Du vom Schrott eine günstige Tür bekommen würdest. Daher wäre auch zu überlegen diese Sache ohne Versicherung zu erledigen.

Wenn der sich trotzdem weigern möchte würde ich den wegen Sachbeschädigung anzeigen. Zwar etwas dumm weil Du nicht direkt nach dem Unfall den schaden entdeckt hast, aber immernoch durchaus möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann ihn noch Anzeigen, das ist noch möglich.

§ 303 Deutsches Strafgesetzbuch (StGB)

Sachbeschädigung

(1) Wer rechtswidrig eine fremde Sache beschädigt oder zerstört, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Ebenso wird bestraft, wer unbefugt das Erscheinungsbild einer fremden Sache nicht nur unerheblich und nicht nur vorübergehend verändert.

(3) Der Versuch ist strafbar.

Beachten sie, dass dies ein Antragsdelikt ist und sie auch Strafantrag stellen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?