Kann ich jetzt das Jugendamt einschalten?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du solltest es ihm nicht ankündigen. Er wird nur total ausrasten und so. Aber denken wir doch mal genau darüber nach. Was kann das Jugendamt machen. Also ich bin diesbezüglich auch kein Experte, habe aber genug im Bekanntenkreis mitbekommen. Die können ihm erstmal erzählen, dass er sein Verhalten zu ändern hat. Er lacht sich kaputt, wenn die weg sind und das war es ersteinmal. Du solltest das ganze übrigens auf Video aufnehmen. Mach es so, dass man nicht merkt, dass es beabsichtigt war ihn direkt aufzunehmen. Kannst ja mit deinen Geschwistern mit einer Kamera spielen. Du sollst eigentlich Leute nicht ohne ihre Kenntnis aufnehmen. Der Punkt ist, dein Stiefvater wird vor dem Jugendamt eh alles leugnen und Mütter halten da eher zu dem Typen. Worum geht es denn im Endeffekt? Das Risiko besteht für deine Mutter, dass die Kinder weggenommen werden. Das wird deine Mutter verhindern. Du kannst ins Betreute Wohnen gehen. Aber deine Geschwister sind ja noch so jung. Und das Jugendamt wird nur sagen, dass sich die Verhältnisse ändern müssen, sonst Kinder weg. Es gibt dann noch eine Familienhilfe, aber der wird man doch auch etwas vorspielen. Mach dir nicht so viele Hoffnungen, dass dein Stiefvater bestraft wird oder so. Sowas ist eine ziemlich traurige Situation und die Leidtragenden sind deine Geschwister und du. Deine Mutter ist die einzige, die dem ein Ende setzen könnte indem sie ihn rauswirft.

Du kannst direkt an das Jugendamt gehen und beschreiben was Du erlebst.

Allerdings solltest Du Dir auch darüber klar sein, was Du damit erreichen willst.

Es ist wahrscheinlich, dass nichts und niemand in der Lage sein wird, Deine Mutter zu einer anderen Lebenshaltung und Verhaltensweisen zu bewegen. Deinen Stiefvater auch nicht.

Sollte es Bedarf für die Kleinen geben... würde das, wenn Hilfebedarf besteht, ein längerfristig angelegtes Projekt werden: Hätte wenig Auswirkungen auf Dich.

Wenn Du in eine Jugendwohngruppe willst- zum ungestörten Lernen, zum "auf-Abstand-gehen-und-durchatmen"... da lässt sich bestimmt was machen.

Also, überlege Dir gut, was Du erreichen willst... für Dich erreichen willst und dann geht der Rest relativ unkompliziert über die Bühne: >>Good Luck

Sincerely, Norbert

Du kannst dich direkt ans Jugendamt wendne und dich dort ohne das Wissen deiner Eltern weiter beraten lassen. Mach das bitte erstmal, ist besser du besprichst solche Angelegenheiten mit einem professionellen Berater, als dich einfach jur auf Ratschläge einer Community zu verlassen, die dich und deine Lage nur in wenigen Worten kennen. Du brauchst keine Sorge haben, dass das Jugendamt überreagiert, zur Not kannst su dich auch erstmal anonym bei ihnen melden, einfach Jugendamt + deinen Wohnort googeln und anrufen.
Allea Gute

Es gibt Anti-Aggressions-Training. Schaue bitte erst mal nach, wo es vor Ort angeboten wird. Oder in näherer Umgebung. 

Dann spreche mit Deiner Mutter in Ruhe aber bestimmt. Sie soll von ihm unmissverständlich einfordern, dass er daran teilnimmt. Ihm wird es tatsächlich sehr gut tun und Euch allen ebenso. 

Ich sehe absolut keinen Grund, warum dieser Mann Kenntnis von Deinem Vorhaben haben soll. Es sei denn, Du willst mit ihm einen Machtkampf. Das ist aber eine andere Thematik als nach einer Lösung für die Herausforderung in Eurer Familie zu suchen. - Denke bitte ernsthaft über diesen Absatz nach. 

Doch, absehbar ist, dass Du ihn durch die Ankündigung so sehr provozierst, dass er sich körperlich an Deinen jüngeren Geschwistern austobt. Gibt es masssenhaft Beispiele zu. Hat auch mit Intelligenz nicht das Geringste zu tun. 

Die Aggressionen Deines Stiefvaters haben einen Grund. Den musst Du nicht kennen. Wesentlich ist zu verstehen, dass sich sein Verhalten nicht durch Bestrafung ändern lässt. Es braucht erst mal die Kenntnis des Grundes. Danach erst kann er abgestellt werden. 

Auch habe ich keine Ahnung, welche Aktion des Jugendamtes Du Dir da vorstellst. Vielleicht liest Du erst mal den entsprechenden Artikel bei Wikipedia. Öffne im Text dann auch alle Links und lese auch die sich dann ergebenden Informationen genau durch. Denn Deine Vorstellungen sind offensichtlich bar jeglicher Kenntnis. 

Ruf anonym an.Also sag das du anonym bleiben willst.

Hey Danke für die Antwort!

Warum denn anonym? Ich möchte ja dsss er mitbekommt dass ich da Anrufe und die hoffentlich irgendwas tun. Ich möchte dass er an seinem Verhalten was ändert...

0
@acrosstheocean

verstehe...ich hoffe nur das er dadurch nicht noch wütender auf dich wird und es vielleicht auch an deinen geschwistern auslebt.wenn du gut damit klar kommst würde ich einfach anrufen und denn sachverhalt vorlegen.vl vorab noch ein gespräch mit deiner mama

1
@regenbogentau

Ich hoffe einfach mal dass der nicht blöd im Kopf ist und das dann alles an meinen Geschwistern auslässt. Das wäre ja wirklich dumm von ihm und würde das ganze nur noch verstärken aber dieses rumgeschreie geht seit Jahren so ( 7-8 Jahre ) und irgendwann reicht es auch. Fühle mich mit 17 "stärker" irgendwas zu sagen als früher mit 12 oder 14.. Danke!

1
@acrosstheocean

Was ich durch gewisse Erfahrungen in meinen leben sagen kann hilft es auch eine Art Tagebuch zu schreiben.Dort schreibst du Datum und Zeit auf wann er wieder wie wild herumschreit oder sonstwie gewaltätig wird.Also eben auch genau was er da macht und was für eine auswirkung das auf dich und deine geschwister hat(zb.das du deine Hausaufgaben dadurch nicht machen konntest)das sind kleine "Beweise" fürs Jugendamt.

0

Lass dich erstmal vom JA beraten eie du in dieser Situation reagieren sollst ohne deonen Stiefvater zu informieren. Die werden dir socher helfen. Richtiger Schritt sich bei ihnen zu melden.

0

Was möchtest Du wissen?