Kann ich jetz Angezeigt werden?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Dein Lehrer hat maßlos übertrieben oder er hat keine Ahnung. Vielleicht hat er sich auch einfach nur verpflichtet gefühlt, seinen Direktor zu verteidigen, weil sie sich gut verstehen.

Jemanden einen Deppen zu nennen, ist ein Bagatelldelikt (Bagatelle = Kleinigkeit oder ein unwichtiges Detail). Anzeigen kann man natürlich alles und jeden, aber damit macht man sich lächerlich.

Du kannst Dich entspannen. Wenn der Lehrer petzt, könnte es unter Umständen zu einem Gespräch zwischen Dir und dem Direktor kommen. Wenn dieser klug ist, fagt er Dich, was er falsch gemacht hat. Es wird ja einen Grund gehabt haben, dass Du ihn einen Deppen genannt hast.

Mir ist schon bewusst, dass für euch Jugendliche WhatsApp ein ganz normales Mittel der Kommunikation ist. Allerdings muss man sich dessen bewusst sein, dass dort etwas auch von den Leuten gelesen wird, für deren Augen es nicht bestimmt ist. Oder wolltest Du vielleicht, dass der Lehrer dem Direktor sagt, was Du von ihm hältst?

Vielleicht machst Du eine WhatsApp-Gruppe auf, in der kein Lehrer Mitglied ist, dann könnt ihr verbal (mit Worten) über sie herfallen, wie ihr wollt.

Gruß Matti

Guten Tag Nils,

das ist allerhöchstens ein Bagatelldelikt, den weder der Lehrer, noch die Schule zur Anzeige bringen wird. Zudem würde dein Lehrer bei der zuständigen Polizeiinspektion nicht auf Begeisterung stoßen, wenn er hierfür eine Strafanzeige stellte. (Die haben tatsächlich anderes zu tun).

Allerdings (und das ist vermutlich die Intention deines Lehrers gewesen) solltest du künftig überdenken, wie du dich im Internet äußerst, da vieles von dem, was man preisgibt über einen längeren Zeitraum der Öffentlichkeit zugänglich ist.

atzef 30.11.2016, 09:44

Die Polizei würde sich schlicht nicht um diese Anzeige kümmern müssen. Beleidigung ist ein Antragsdelikt, dass man selber vor Gericht bringen kann und in der Regel muss.

Hier hängt alles von der Motivation des Direktors als beleiditem ab. Ist der motiviert, kommt es zu einem Strafverfahren und bei hinreichender Beweislage auch zu einer Verurteilung. Strafmündigkeit des FS vorausgesetzt.

1

Beleidigung ist eine Straftat. Falls du strafmündig bist, kann man dich auch anzeigen. Inwiefern die Beweislage für eine Verurteilung ausreichen würde, kann niemand hier abschätzen.

Selbstverständlich kann das zur Anzeige gebracht werden. Denn auch eine verdeckte Beleidigung ist eine Beleidigung. Und dein, "ich habe keine Namen genannt" zieht hier nicht. Denn es wird wohl jedem in der Gruppe klar gewesen sein, dass du den Direx deiner eigenen Schule gemeint hast. 

Ich glaube du musst dir da keine Sorgen machen, evtl wollte der Lehrer dir auch nur Panik machen von wegen "ich zeig dich an!"

Angezeigt Ja wegen Beleidigung. Jedoch besteht auch Meinungsfreiheit und dementsprechend. Die Anzeige sollte jedoch eher nichtig abgehandelt werden. Somit keine Rechtlichen Konsequenzen.

Anzeigen kann man jeden und wegen jeder Kleinigkeit. Jedoch muss diese auch aufgenommen werden und behandelt.

Keine Angst. Sie können dir Garnichts.

feinerle 30.11.2016, 09:23

Jedoch besteht auch Meinungsfreiheit

Wo kommt das eigentlich immer her, das Märchen, dass ageblich mit der Meinungsfreiheit alles frei wäre, was man über andere sagt?

Wenn etwas Ehrverletzend ist, dann ist das eine Beleidigung.

Zudem gilt das Grundgesetz nur im Bezug zwischen Staat und Bürger. Zwischen den einzelnen Bürgern hat es direkt keine Geltung.

4
fiwaldi 30.11.2016, 09:50

Totaler Unnsinn mit der "Meinungsfreiheit"

Hier wurde eine Behauptung verbreitet, also eine "Tatsache", die nachweislich falsch ist. Das war keine Meinung, sondern eine Verbreitung falscher Informationen. Ist also rechtlich verfolgbar!!!

Die Formulierung "Ich meine/glaube, der Direx ist ein ..." wäre eindeutig eine Meinung und das ist nicht verfolgbar

0

Für das "depp" in whatsapp wir GARNIX passieren

Anzeigen kann man natürlich ziemlich alles
Aber ich vermute dich erstens unter 14 und zweitens eine absolute Lappalie

Was möchtest Du wissen?