Kann ich jemanden anzeigen, der mich bewusst mit HIV angesteckt hat?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo Maria4163,

ich denke zwar eher mal, dass Dich der Typ nur schocken wollte und die Sache mit der HIV - Erkrankung gar nicht stimmt.

Aber ungeachtet wie wahrscheinlich oder wie unwahrscheinlich die Geschichte die der Typ Dir da aufgetischt hat, so würde ich an Deiner Stelle umgehend bei einem Arzt vorstellig werden und Dich auf HIV testen lassen.

Leider zeigen diese Test erst nach 6 Wochen bis drei Monaten an, wenn sich Jemand mit HIV infiziert hat. Kann aber auch sein, dass es inzwischen Tests gibt die schneller ein Ergebnis liefern, aber diesbezüglich wird Dich Dein Arzt beraten.

Sollten für die Untersuchung Kosten anfallen, würde ich diese dem Typen in Rechnung stellen und das nicht nur die Arztkosten, sondern auch die Anfahrtskosten für den Arzt. Denke allerdings, dass die kosten jetzt für Dich die kleinste Rolle spielen.

Sollte später bei Dir HIV festgestellt werden (eine Infizierung muss aber selbst dann nicht stattgefunden haben, wenn der TYP HIV hatte) würde ich gegen den Typen ganz sicher strafrechtlich vorgehen.

Anzeigen kannst Du ihn nach folgender Rechtsgrundlage:


§ 224 StGB - Gefährliche Körperverletzung 

(1) Wer die Körperverletzung 

  1. durch Beibringung von Gift oder anderen gesundheitsschädlichen Stoffen,
  2. mittels einer Waffe oder eines anderen gefährlichen Werkzeugs,
  3. mittels eines hinterlistigen Überfalls,
  4. mit einem anderen Beteiligten gemeinschaftlich oder
  5. mittels einer das Leben gefährdenden Behandlung

begeht, wird mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren, in minder schweren Fällen mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft. 

(2) Der Versuch ist strafbar.


Bin mir nicht sicher, ob eine HIV Erkrankung dazu führt, dass man im strafrechtlichen Sinne Zeugungsunfähig wird, aber mit der Erkrankung gesunde Kinder zu zeugen ist wohl nicht möglich oder zumindest mit einem großen Risiko verbunden ist. Aber ist das der Fall würde auch der folgende Straftatbestand in Frage kommen:


§ 226 StGB - Schwere Körperverletzung 

(1) Hat die Körperverletzung zur Folge, daß die verletzte Person 

  1. das Sehvermögen auf einem Auge oder beiden Augen, das Gehör, das Sprechvermögen oder die Fortpflanzungsfähigkeit verliert
  2. ein wichtiges Glied des Körpers verliert oder dauernd nicht mehr gebrauchen kann oder
  3. in erheblicher Weise dauernd entstellt wird oder in Siechtum, Lähmung oder geistige Krankheit oder Behinderung verfällt, 

so ist die Strafe Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren

(2) Verursacht der Täter eine der in Absatz 1 bezeichneten Folgen absichtlich oder wissentlich, so ist die Strafe Freiheitsstrafe nicht unter drei Jahren.

(3) In minder schweren Fällen des Absatzes 1 ist auf Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren, in minder schweren Fällen des Absatzes 2 auf Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren zu erkennen.


Im Grunde genommen konnte man schon aus der Behauptung, er hätte Dich absichtlich mit HIV angesteckt eine (einfache) Körperverletzung konstruieren und zwar dann, wenn diese Behauptung dazu führt, dass Dein körperliches Wohlbefinden nicht nur unerheblich sondern erheblich und auch nicht nur vorübergehend beeinträchtigt ist. Dann läge nämlich auch eine Straftat nach folgender Rechtsgrundlage vor, auch wenn der Typ gar kein HIV hat:


§ 223 StGB - Körperverletzung

(1) Wer eine andere Person körperlich mißhandelt oder an der Gesundheit schädigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. 

(2) Der Versuch ist strafbar.


Aber unabhängig was man strafrechtlich da herausholen kann. Ich wünsche Dir, dass es sich wie ich vermute nur um einen ganz blöden Scherz handelt und Du dementsprechend nicht mit HIV angesteckt wurdest.

Schöne Grüße
TheGrow

PS: Früher war sogar ein Strafverfahren wegen versuchten oder vollendeten Mordes möglich. Aber inzwischen ist die Lebenserwartung durch die lebenslange Einnahme von  Medikamenten auch bei HIV Erkrankung nicht geringer als bei Personen ohne HIV  

aber mit der Erkrankung gesunde Kinder zu zeugen ist wohl nicht möglich oder zumindest mit einem großen Risiko verbunden ist.

Ist ja ein toller Text. Nur ärgerlich, wenn man selber nicht wirklich Ahnung hat und dann sowas hier behauptet.

Ist nämlich Blödsinn, was du da schreibst.

Mit HIV und den Medikamenten kannst du problemlos GESUNDE Kinder bekommen. Und nein, nicht mit Kaiserschnitt, sondern mit der normalen Geburt.

Solltest dich dahingehend ruhig nochmal besser informieren.

0
@MaxGuevara

Schön, dass Du meine Antwort zitierst, und den von mir fett dargestellten Teil nicht mit anführst:

Bin mir nicht sicher, ob eine HIV Erkrankung dazu führt, dass man im strafrechtlichen Sinne Zeugungsunfähig wird, aber mit der Erkrankung gesunde Kinder zu zeugen ist wohl nicht möglich oder zumindest mit einem großen Risiko verbunden ist. Aber ist das der Fall würde auch der folgende Straftatbestand in Frage kommen

Ich habe ganz klar angeführt, dass ich mir in der Beziehung nicht sicher bin, dass man Zeugungsunfähig wird und das dementsprechend auch so gekennzeichnet.

Aber ohne Prüfung, dass Deine Behauptung stimmt, nehme ich Deine Antwort als gegeben hin.

Dementsprechend nehme ich meinen Hinweis, dass auch eine schwere Körperverletzung vorliegen könnte zurück und bedanke mich bei Dir für den Hinweis.

0
@TheGrow

aber mit der Erkrankung gesunde Kinder zu zeugen ist wohl nicht möglich


Durch dein ABER,  hast du bei dem zweiten Teil deines Satzen nicht von Unwissenheit gesprochen. Das klingt nach einer klaren Aussage. In Zukunft einfach klarer schreiben. 


Ohne Prüfung? 

Du brauchst doch nur mal google benutzen. Kann doch nicht so schwer sein. Oder du schreibst der Aidshilfe oder dem Robert Koch Institut eine Mail und fragst nach. Die Antworten dir auch.

https://www.google.de/#q=HIV+gesunde+kinder


Und noch dazu habe ich den Beweis zuhause. Ich selber bin nämlich positiv und habe auf natürliche Weise ein gesundes Kind auf die Welt gebracht.

0

Na, das halt ich aber jetzt für einen ausgemacht schlechten und geschmacklosen  Scherz. Sollte das aber tatsächlich stimmen gehst Du natürlich sofort zur Polizei.

Wahrscheinlich mußt Du dann aber auch noch einen Aidstest vorweisen. Aber egal, ob positiv oder nicht - das ist zumindest versuchte Körperverletzung

Vorsätzliche körperverletzung in besonders schwerem Fall. Du kannst ihn anzeigen und er wird womöglich dafür eine Zeit hinter schwedische Gardinen wandern. Ein AIDS-Erkrankter steht in der Pflicht seine Sexualpartner über seine Krankheit aufzuklären.

Ein AIDS-Erkrankter steht in der Pflicht seine Sexualpartner über seine Krankheit aufzuklären.

Falsch. Ein HIV positiver ist NICHT verpflichtet seine Krankheit dem Sexpartner preis zu geben. Er muss aber Schutz betreiben, ob nun durch die Medikamente die eine Infektion verhindern oder sei es durch das Kondom

0
@MaxGuevara

Gibt es Medikamente die eine Infektion des Sexualpartners verhindern? Das ist mir neu. Aber ich weiß natürlich nicht alles.

0
@SozialMann

Kleiner, informier dich mal und lese meine Texte bitte richtig. Wenn ER Medikamente nimmt senkt das die Viruslast, somit ist er nicht mehr ansteckend, wenn er dadurch unter der Nachweisgrenze ist. 

So kann also keine Infektion stattfinden und vor Gericht zählt das auch als Schutz. 

0
@MaxGuevara

Kleiner, gerade bei solchen Themen sollte man sich sicher sein über das was man schreibt: "Beide Organisationen sehen das HIV-Übertragungsrisiko nur dann als gering an, wenn die Viruslast im Blutplasma seit mindestens seit sechs Monaten unter der Nachweisgrenze liegt, wenn die antiretroviralen Medikamente konsequent eingenommen werden und die Wirksamkeit der Therapie regelmäßig ärztlich kontrolliert wird. Außerdem dürfen keine Schleimhautdefekte vorliegen, zum Beispiel als Folge einer weiteren sexuell übertragbaren Infektion.“ Für sexuelle Gelegenheitskontakte werde daher weiter der Gebrauch von Kondomen empfohlen." Es besteht also ein Restrisiko. Quelle: http://www.aidshilfe.de/de/aktuelles/meldungen/therapietreue-entscheidend-fuer-senkung-der-genitalen-hiv-viruslast-bei-frauen

0
@SozialMann

Von Einzelheiten hab ich nicht gesprochen. Aber wenn man sich etwas auskennt, dann weiß man, dass man erst als nicht infektiös gilt, wenn man wie du schon sagst, seit 6 Monaten unter Nachweis ist. Das ist das selbe wie das was ich geschrieben habe.


Ist er also nicht mehr infektiös und wird angeklagt, dann wird die Anzeige fallen gelassen, da kein Risiko bestand. So ist nunmal das juristische Vorgehen.


Und das mit dem Restrisiko ist das selbe wie bei dem Kondom. Auch ein kondom schützt nur zu 99%.


0
@MaxGuevara

Aber praktisch würde ich jedem raten bei einem Gelegenheitskontakt um den es hier ja geht absolut kein Risiko einzugehen. Ist schließlich kein Schnupfen oder nen Tripper, sondern eine Krankheit, die man nicht wieder loswird. Das juristische Vorgehen ist dann meiner Meinung nach erstmal sekundär.

1
@SozialMann

Nein, ein Risiko muss man auch nicht eingehen. gerade in diesem fall hier.  Wer weiß denn, ob der jenige Medikamente nimmt und wer weiß denn ob das wirklich stimmt.

Ein Test ist hier definitiv wichtig zu machen

0
@MaxGuevara

Im Zweifelsfall also besser "doppelt gemoppelt" um auf Nummer sicher zu gehen. Sex mit Kondom ist ja jetzt auch nicht das unangenehmste der Welt!

0
@SozialMann

Sex mit Kondom ist ja jetzt auch nicht das unangenehmste der Welt!


Das sehen einige wohl anders.Und so ein Kondom scheint ziemlich schwer in der Tasche zusein, dass sich damit niemand abschleppen will   :D

0

Ja, klar kannst du sowas anzeigen. Die Nachricht die er dir geschrieben hat, würde ich aufheben.

Aber erstmal solltest du einen HIV Test machen lassen. Diesen kannst du 6 Wochen nach dem Sex machen lassen. Den Test kannst du kostenlos und anonym beim Gesundheitsamt machen lassen.

Dann weißt du Bescheid. 

Es kann auch gut sein, dass der Typ dir einfach nur Angst machen will.

Mach dich also erstmal nicht verrückt und geh zum Test. Dann wirst du ja weitersehen.

Gruß

eure Maxie

Natürlich kannst Du wegen Körperverletzung

Lass dich erst mal testen.

Wenn er dich bewusst angesteckt hat, ist das Körperverletzung.

Ja, den kann man anzeigen. Geh mit der Mail zur Polizei. Wenn er das nur So behauptet hat, hat er auch ein Problem. Also, los und Anzeigen.

Versuch mal (versuchter) Mord. Mit nem guten Anwalt klappt das vllt.

Das ist Körperverletzung und kein versuchter Mord. *kopf schüttel*

0

Was möchtest Du wissen?