Kann ich jemanden im Namen eines Verstorbenen anzeigen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo angelafischer19,

Betrug ist ein sogenanntes Offizialdelikt.

Im Unterschied zu den sogenannten Antragsdelikten bei denen nur der Verletze (Geschädigte) Antragsberechtigt ist. kann ein Offizialdelikt von jedem angezeigt werden.

Hat die Polizei erst einmal  Kenntnis von dem Betrug muss sie von Amtswegen ein Verfahren einleiten.

Für eine Verurteilung des Täters ist es aber logischerweise erforderlich, dass man ihm die Tat auch nachweisen kann.

Schöne Grüße
TheGrow

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Polizei davon Kenntnis erhält muss sie dem nachgehen, da es hier um ein Offizialdelikt handelt. Tote können aber nicht mehr bestraft werden, die Tat als solches schon, da ,wie sie schreiben die Beweise haben,muss die Polizei handeln .da es Betrug ist.

Mit freundlichem Gruß

Bley 1914

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von angelafischer19
02.02.2017, 12:56

Nicht der Tote soll angezeigt werden, sondern der Mann, der versucht hat den Toten zu seinen Lebzeiten um sein Vermögen zu bringen.

Es gibt also einen Mann 1, der versucht hat einen Mann 2, um sein Vermögen zu bringen mittels falscher Behauptungen. 
Mann 2 ist mittlerweile verstorben und kann Mann 1 nicht mehr anzeigen. Also möchte ich anstelle von Mann 2 den Mann 1 anzeigen

0

Der/ Die Erben sollten es wohl können, da sie die geschädigten sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?